Schwanger...sorry etwas länger

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von domstadt-lady 27.04.11 - 23:16 Uhr

Guten Abend an alle#winke

So weiss garnicht wo ich anfangen soll#augen...
Also... Vor einer Woche fing die morgendliche Übelkeit an,
konnte nichts mehr essen, hatte kein Hungergefühl mehr und hab
sobald ich auch nur was getrunken habe es direkt ausgekotzt...#schwitz
Hab mir erstmal nichts gedacht dabei, dachte ich sei einfach nur krank...
Doch als das alles nach 3 Tagen immernoch kein Ende hatte hab ich mir gedanken gemacht das ich evtll. schwanger bin. Als ich dann auch noch
Blutungen bekam und mir auffiel das meine Brüste größer geworden sind war ich mir eigendlich schon fast sicher.Hab es aber erstmal was verdrängt:-[
So gestern abend ging ich dann zum notdienst weil ich den ganzen Tag nur am Kotzen war und am heulen, ich kam gar nicht mehr klar... Der hat mir dann ne Überweisung für den FA gegeben..War dann heute im Kh in der Gynokologischen Ambulanz hab dort dann ne Urinprobe abgegeben, musste ne std warten und der Test war dann Positiv.
Hatte mir noch gewünscht das, dass falsch getestet wurde etc... Musste dann zum Ultraschall und da wurde das alles dann bestätigt. Ich bin in der 7.Woche. Das krasse ist, es ist warscheinlich eine Zwillingsschwangerschaft, doch das eine hätte sich wohl nicht weiterentwickelt also eine fehlgeburt.
Ich weiss echt nicht mehr weiter ich konnte der Frauenärztin nachher auch gar nicht mehr zuhören,weil ich echt geschockt war.#schock
Bevor ich die bestätigung hatte hab ich gesagt ich treib es ab. doch als die ärztin meinte es sei ein herzschlag zuhören kamen mir fast die tränen.
Was muss denn jetzt gemacht werden.? auf die Fehlgeburt bezogen? ich konnte ihr nämlich echt nicht zuhören...wie läuft das mit einer abtreibung ab? was für hilfe kann ich in anspruch nehmen wenn ich mich für das kind entscheide? das problem ist, ich bin erst 18, habe keine ausbildung ...also nicht wirklich die besten vorraussetzungen für ein kind. mit dem vater bin ich noch zusammen doch er will unter keinen umständen das kind haben:-(
ich bin echt hin und hergerissen.... villt sind unter euch ja auch frauen die mit 18 oder so ein kind bekommen haben, und mir ihre erfahrungen schreiben. und nebenbei noch gesagt, hilfe von meiner familie kann ich vergessen wohne jetzt schon alleine und nehme vom jugendamt hilfe in anspruch also kreige jugendhilfe und hab einen betreuer...
LG und dankeschön im vorraus#winke

Beitrag von isi1709 28.04.11 - 07:51 Uhr

Hi,

wollte dir nur Mut zusprechen. Verstehe dich sehr gut, dass es erstmal ein Schock ist und man dem FA dann nicht so richtig zuhören kann. Tut mir auch leid, dass dein Freund dich nicht unterstützen will. Deine Voraussetzungen für ein Kind sind natürlich, wie du ja selbst weißt, nicht die Besten. Allerdings finde ich es sehr wichtig, dass du für dich entscheidest, was du willst. Denn du musst mit Kind bzw. mit Abtreibung klarkommen und zwar dein Leben lang. Würde mich auf jeden Fall beraten lassen und hör ich dich rein, dein Herz sagt dir mit Sicherheit, wie du handeln sollst. Aber wirklich nichts überstürzen. Wegen Hilfe würd ich erstmal deinen Betreuer fragen und um unterstützung bitten.

LG

Isabel

Beitrag von phelia 28.04.11 - 09:37 Uhr

Du kannst dich an verschiedenen Stellen beraten lassen, sowohl bezüglich Hilfen die dir zustehen würden, als auch was bei einer Abtreibung auf dich zu kommen würde. Profamilia macht das soweit ich weiß zum Beispiel.

Du schreibst, das du eine Betreuerin hast (ich weiß es gibt gute und auch weniger gute), wenn ihr ein vernünftiges Verhältnis habt, dann sprich sie an und bitte um Hilfe, vielleicht macht ihr gemeinsam Termine bei Beratungsstellen aus?!?

Ansonsten ruf die Frauenärztin an und frage da nach Nummern oder Adressen für Beratungstellen, die können dir bestimmt auch was in deiner Nähe sagen!

Ich wünsche dir das du die Hilfen bekommst die du brauchst und eine Entscheideung treffen kannst, mit der du auch in einigen Jahren noch einverstanden bist!

Beitrag von ps.alm-139 28.04.11 - 13:35 Uhr

Hallo liebe Domstadtlady,
na bei Dir ist ja wirklich was los!Dies alles zu verkraften und dann noch vernünftig zu entscheiden, ist sehr schwer.
Du bist hin und her gerissen.Ich hör aber aus Deinen Zeilen, dass Du das Kind eigendlich möchtest.
Mein Rat:entscheide Dich für das Kind. Hilfen bekommst Du in unserem Staat.Es gibt gute Hilfsangebote für junge Mütter. Deine Ausbildung kannst Du nach der Geburt immer noch machen. Du bist jung und schaffst das.#pro
Vielleicht ändert der Vater des Kindes seine Meinung, wenn der Schock verkraftet ist.
Dein Leben wird anders verlaufen, als Du geplant hast- aber nicht schlechter. Du wirst Dich wundern, wie solch ein kleiner Schatz Dich bereichert. Ich wünsche dir alles Gute und denk an dich!#sonne

Beitrag von salida-del-sol 28.04.11 - 14:56 Uhr

Hallo, liebe Domstadt-Lady,
dass Du Dich nach so einem Schock einer ungeplanten Schwangerschaft erst einmal nicht konzentrieren konntest, ist verständlich. Fühle Dich ganz sanft von mir gedrückt.
Du bist jetzt hin-und hergerissen, weil Du nicht die besten Voraussetzungen für ein Kind hast. Aber wer von uns hat die perfekten Lebensbedingungen, und trotzdem genießen wir unser Leben Tag für Tag. Du suchst jetzt nach einer Perspektive, wie das Leben mit Kind gelingen kann. Und dies ist gut so, denn nichts brauchst Du jetzt nötiger. Vielleicht kann schon Dein Betreuuer Dir sagen, welche Hilfen Dir konkret zustehen, ansonsten gehe von Beratungstelle zu Beratungstelle bis Du alles hast was Du brauchst. Denn die Möglichkeiten und Motivation von verschiedenen Beratungstellen können sehr unterschiedlich sein.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von jolina79 29.04.11 - 13:30 Uhr

hallo liebe domstadt-lady,

ups, da hast du in den vergangenen tagen aber ganz schön viel trubel gehabt! hat sich der sturm (für mich hört es sich danach an) heute schon etwas gelegt?

wenn ich deine situation richtig verstanden habe, hast du in deinem leben bisher schon einiges gemeistert – und so klingst du irgendwie auch, wie eine mutige sich-durchs-leben-kämpferin:-)
- seit wann wohnst du denn schon alleine? gehst du noch zur schule?

ich finde es wirklich toll, dass du nach einem weg für dein leben ausschau hältst, der dir ganz persönlich entspricht. und du holst dir hilfe, wenn du allein nicht mehr weiter weißt. Klasse, wie du dein leben in die hand nimmst! das wird dir sicher auch in dieser überraschenden situation helfen, denn wahrscheinlich werden die unterschiedlichsten meinungen an dich herangetragen...hattest du schon zeit, um für dich klarzubekommen, was du dir jetzt vorstellen kannst und wünschst?

was deine fragen angeht: gute und sachliche informationen zum thema abtreibung findest du z.B. auf <http://vorabtreibung.net> und zwecks unterstützungsmöglichkeiten kann ich dir, wenn du magst, eine gute beratungsstelle sagen. dort könntest du auch zusätzlich mit einer erfahrenen beraterin super über all das sprechen, was dich gerade beschäftigt.

wie lange bist du denn schon mit deinem freund zusammen? hattet ihr zukunftspläne? schade, dass er sich nicht hinter dich stellen kann, möglicherweise braucht er auch noch etwas zeit zum „verdauen“ der neuigkeiten. hast du vielleicht eine gute freundin, die dir jetzt zur seite stehen kann? #liebdrueck

was mich immer noch sehr bewegt sind deine „fast-tränen“ als du vom herzschlag deiner kleinen gehört hast...wenn sie reden könnten, was würden sie denn sagen?

ich freu mich auf ein neues lebenszeichen von dir #winke
ganz liebe grüße,
jolina

Beitrag von domstadt-lady 30.04.11 - 14:32 Uhr

Also erstmal ein Dankeschön an euch für die Lieben Antworten...#sonne
War am Donnerstag beim FA.
So die hat mir also gesagt das es zum Glück keine Zwillingsschwangerschaft war,sondern das dass ein Großer Bluterguß innendrinne ist... Deswegen auch meine Blutungen...Sie meinte wohl dadurch kann es auch zueiner Fehlgeburt kommen..konnte mir aber nicht sagen wie dort ein Bluterguß hinkommt...hattet ihr das schonmal???
Genau bin ich jetzt in der 6 ssw+6 :)#sonne
Hab mit meinem Betreuer geredet, er hat gelassen reagiert und mir gesagt:
egal wie ich mich entscheide er steht hinter mir...
Am Mittwoch gehe ich zu ProFamilia um evtll. finanzielle dinge zuklären
falls ich mich dafür entscheide...
oder dagegen um den schein zubekommen für die Abtreibung.
Nunja muss aber am Freitag noch zu nem transfusionsarzt...
hab nämlich faktor 5 mutationsleiden (hab den überweisungszettel grad ned hier weiss nicht wie das genau heisst)..d.h also erhöhte gefahr zu thrombosen bzw emboliene...blutgerinnungsstörung.. und durch die schwangerschaft ist das risiko natürlich nochmehr erhöht...und die FA meinte ich muss so heparin spritzen bekommen also so ne thrombose prophylaxe..egal ob ich mich dafür oder gegen entscheide...hat jemand davon erfahrungen damit ???
aktuell mit meinem freund ... hmm er will die abtreibung trotzdem hat er zumindest vor 2 tagen noch gesagt..er hat wohl mit 2 freunden gesprochen die zu ihm auch meinten wir sollen es bekommen...das lässt mich ein bisschen hoffen das er seine meinung ändert..weil es liegt schon daran an meiner entscheidung ober da wäre. ich will meinem kind ja den leiblichen vater bieten...klar es ist keine schande alleinerziehend zu sein..hab auch großen respekt vor denen die es sind... aber ich weiss nicht ob ich das könnte..er wollte das ultraschallbild erstmal nicht sehen... hat es sich aber später trotzdem angeguckt und ihm kam eine träne...#schein
naja, ich bin aber schon echt dabei ne bindung zu dem wurm aufzubauen was das alles noch schwieriger macht... ich glaub echt ne abtreibung bricht mir mein herz....die eltern von meinem freund würden auch uns helfen und ich könnte eine ausbildung anfangen die mum würde drauf aufpassen...
ausserdem würde ich mich bei einer abtreibung glaub ich auch schlecht anderen frauen mit kinderwunsch gegenüber fühlen... sie versuchen und versuchen und es klappt nicht.. un ich war zu "doof" für die Verhütung und schenk dem wurm in meinem bauch kein leben...das is unfair...
ich bin echt hin und hergerissen..einerseits freu ich mich total über die schwangerschaft..kann die freude nur mit keinem leider teilen :(...andererseits brech ich im nächsten moment in tränen aus ,vor lauter angst vor der zukunft...denke aber das is normal..
sorry für die rechtschreibfehler.. .die tastatur hier is komisch:-[

Beitrag von jolina79 02.05.11 - 12:50 Uhr

hallo du liebe,

ich freu mich sehr für dich, dass sich nun doch schon ein einiges geklärt hat :-) - cool, dass du wieder geschrieben hast!

die sache mit der blutgerinnungsstörung und dem bluterguss in deinem bauch wird bestimmt bei deinem arztbesuch am freitag in gute hände kommen... schön, dass du beim frauenarzt schon so gut informiert wurdest, was dein körper jetzt braucht. hast du aktuell schmerzen?

ich finde es richtig beeindruckend, wie du deine/ eure entwicklung im bezug auf euer baby beschreibst. du sagst, dass du schon eine bindung zu deinem wurm aufbaust und dass es dir das herz zerreißen würde, wenn du abtreiben würdest! und sogar dein freund hat tränen in den augen gehabt, als er das ultraschallbild sah... kann er mit dir darüber sprechen und in worte fassen, wie es ihm gerade geht?

super finde ich auch, dass ihr von der familie deines freundes schon jetzt so starke unterstützung bekommt. das ist wirklich sehr wertvoll! und ich denke, das kann auch deine sorgen, was die zukunft angeht, ein bisschen zur ruhe bringen...was meinst du?

was wünschst du dir von einer guten beratung um dich dort gut aufgehoben zu fühlen? wie möchtest du, dass auf dich und deine situation eingegangen wird? ich glaube, es wäre gut, wenn du dir darüber klar wirst, bevor du dich beraten lässt. für den termin am mittwoch empfehle ich dir deshalb: bei allem was du dort hören wirst, sei wachsam und achte sehr gut auf dein herz #blume

auf wiederlesen #winke
alles liebe,
jolina

Beitrag von domstadt-lady 02.05.11 - 23:37 Uhr

hey:)

Danke auch für deine Antwort...
Aktuell hatte ich heute nacht starke krämpfe..:(
Und hatte gestern und vorgestern wieder starke blutungen...
jetzt sind sie wieder weg#zitter
Was meinen Freund angeht... leider hat sich seine meinung nicht geändert:(
er will es nach wie vor nicht und es überfordert ihn wohl das ich so traurig bin..er geht jetzt auf abstand etc hab ich das gefühl... ich nehme es ihm nichtmal übel...er meint das er es nicht packen würde die vater solle zu übernehmen..er sieht mir an wie sehr mich das traurig machen würde wenn ich abtreibe und fragte mich ob es wohl besser sei wenn wir uns trennen
und ich es bekommen würde...ich hoffe noch so sehr das er seine meinung ändert.weil er wird mich aufjedenfall verlassen :(..
einerseits versteh ich das aber andererseits, er wird schon bald 22 ...
man könnte es ja wenigstens versuchen denk ich mir...
ich wüsste ich hätte genug hilfe auch von freunden die direkt meinten die packen mit an etc... aber ich will ja eig das mein kind mit dem vater aufwächst und nicht sagen müssen: dein vater ist abgehauen weil er dich nicht wollte...klar es ist keine schande...aber nun trotzdem...
ich fühl mich momentan trotzdem so allein mit der situation am liebsten würd ich weit weggehen, auch wenn ich weiß es bringt nichts wegzurennen. es ist ja trotzdem da... hab auch angst wenn es evtll. zu einer abtreibung kommt das die beziehung trotzdem zu brüche geht...weil wie gesagt, er kann das nicht so recht nachvoll ziehen das ich schon so ne enorme bindung hab zu dem wurm...
er haut ja jetzt schon immer ab wenn mir die tränen kommen.... :(:(

Zu der beratungsstelle gehe ich mit einer sehr guten Freundin...
Freu mich aber schon :)

Beitrag von jolina79 03.05.11 - 17:12 Uhr

Hey;)

oh je, du hast da grad aber richtig was zu knabbern, hm?! ich würd`dich echt gerne einfach mal kurz drücken #liebdrueck
die sache mit deinem freund tut mir immer noch sehr leid! auf der anderen seite finde ich es allerdings auch bemerkenswert, dass er dir abspürt, wie traurig du bist. und es scheint, als könne er das kaum aushalten... vermutlich ist die situation für ihn tatsächlich insofern schwieriger, dass er nicht diese körperliche nähe zu dem kleinen wurm hat. vielleicht ist es besser, du achtest auf seine reaktionen jetzt nicht so stark (auch wenn das sicher nicht leicht ist!). und dennoch gib die hoffnung nicht auf!
wie erstaunlich, dass du gleich so viel ermutigung von deinen freunden bekommen hast :-D - das ist doch wirklich der hammer, oder?
ich bewundere wirklich an dir, dass du dir selbst treu bist und deine gefühle trotz gegenwind ernst nimmst! zu so einer mutigen mama kann ich dein baby nur beglückwünschen #blume
wie ging es dir heute im bezug auf bauchkrämpfe und blutungen? magst du nicht doch lieber noch mal zum arzt gehen?

ich denk an dich,
liebe grüße #winke
jolina

Beitrag von jolina79 06.05.11 - 12:09 Uhr

...hi, bin ich`s nochmal... :-) - wenn ich das richtig im kopf habe, müsste heute dein arzttermin sein...und am mittwoch war die beratung, oder?
falls du am wochenende mal zeit und lust hast, kannst du mir sehr gerne über deinen neuesten stand der dinge berichten - ich tät mich freuen!

ich bin dann am montag wieder hier #winke
liebe grüße,
jolina

Beitrag von domstadt-lady 06.05.11 - 13:03 Uhr

heey:)

ja war heute dort, mir wurde blut abgenommen und nochmal getestet
ob jetzt ne gefahr zu ner thrombose besteht..muss aber jetzt 3 wochen auf das ergebniss warten ..wenn ja dann krieg ich so heparin spritzen..
hm ja war gestern beim fa...und es ist zum glück alles inordung!! :D
jetzt bin ich in der 7ssw+5 und der wurm is 1,5 cm klein:P
eigendlich bin ich schon glücklich mittlerweile drüber...
und was meinen freund angeht sehe ich das auch zuversichtlich..
ich denk ich behalte das kind :)
allein die erleichterung gestern das es keine fehlgeburt ist,bewies mir das ich das nicht kann...

danke für deine lieben antworten
liebe grüße monja

Beitrag von jolina79 06.05.11 - 14:55 Uhr

hey, liebe monja #blume

wow, das freut mich wirklich unglaublich, dass es dir inzwischen so gut geht und du deinen kleinen schatz bekommen wirst #huepf! herzliche gratulation zu deiner entscheidung!#fest
wenn du magst, kannst du mich gerne auch weiterhin auf dem laufenden halten oder mir dann in 7 monaten eine geburtsanzeige schicken... :-)

ich wünsche dir jedenfalls eine ganz, ganz schöne schwangerschaft!
ganz doll liebe grüße #liebdrueck
jolina