iui, ivf oder icsi...wer hat was gemacht und welcher versuch klappte?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von darkangel12345 28.04.11 - 00:01 Uhr

Guten Abend zusammen,

hab am 16 Mai besprechungstermin in der Kinderwunschklinik in Bielefeld bei Dr. Völkelein. Wurden dahin überwiesen wegen grund schlechten Spermiogramms. 98 Prozent fehlgeformte...
Was ich genau machen werde müssen ob iui, ivf oder icsi weiss ich noch nicht....aber egal was ich machen werde müssen, habe grosse angst vor ein negativ und das ich Kinderlos bleiben werde.
Würde gerne eure Erfahrungen hören. Wär schön wenn auch jemand hier ist der in der Klinik zur Befruchtung war. Vielleicht kann man mir auch sagen was ne iui, ne ivf und icsi kostet.....wir heiraten im juni aber haben halt am 16 Mai besprechungstermin der ja von der Krankenkasse bezahlt wird.

Freue mich über eure Antworten.....

Beitrag von sonnenschein10002 28.04.11 - 06:44 Uhr

Guten morgen

Ich wollte dir mal antworten weil ich auch bis vor kurzem in der gleichen Klinik war und ich kann nur positives berichten.
Sie sind alle sehr freundlich und hilfsbereit ,das war für uns sehr schön wir haben uns da für die zeit der behandlungen richtig wohl gefühlt.
Wir hattene letztes jahr 3 IUI´s die alle negativ waren dann hatten wir im Januar/Februar dieses jahr unsere erste ICSI und es hat geklappt wir sind #schwanger und konnten es kaum glauben:-).

Ich wünsche dir alles gute bei deiner Behandlung und viel glück das es klappt.

Liebe grüße Julia und Krümmelchen 13+2:-p

Beitrag von darkangel12345 28.04.11 - 15:58 Uhr

darf ich fragen was bei euch der grund war? spermiogramm?

Beitrag von bella212 28.04.11 - 07:27 Uhr

Hi Darkangel,

ich denke das ist von Frau zu Frau verschieden ob es nun dadurch klappt u. wieviele versuche man braucht.
Bei mir war zb. alles in Ordnung, hormone ok, nur halt nur noch einen EL wegen ner EL-SS. Hatte dadurch öfters den ES auf der falschen seite.
meinem Mann seine Schwimmer waren etws langsam, aber auch nicht unzeugungsfähig.
Da mein Mann privat versichert ist, haben wir den Antrag für die IVF zu denen geschickt, u. wir habe jetzt im April unsere erste IVF hinter uns.
Und siehe da, gleich beim ersten versuch geklappt, mit nem sehr guten HCG Wert.
Will mich aber auch nicht zu früh freuen, sondern erst dann wenn ich alles auf dem U-Schall seh, u. FA auch sagt alles ist bestens!!!!

Viel Glück

Beitrag von darkangel12345 28.04.11 - 16:00 Uhr

Glückwunsch das es geklappt hat. ich habe voll angst das es nicht klappt. weil wir haben nur geld für 2 versuche und sind zur zeit beide arbeitslos. hoffe das auch bei mir es schnellstens klappt.

Beitrag von babuuun... 28.04.11 - 07:27 Uhr

Hallo Darkangel

Wenn ich das so lese, denke ich nicht, dass etwas anderes als icsi Sinn macht. Man wendet diese Methode an, wenn das SG sehr schlecht ist.

Ich war in der gleichen Situation und habe gerade die erste icsi hinter mir. Weiss seit gestern, das ich ss bin. #freu

Ich denke, dass du mit icsi die besten Chancen hast.

Lieber Gruss und alles Gute!
babuuun

Beitrag von darkangel12345 28.04.11 - 15:55 Uhr

was genau war denn bei euch am spermiogramm schlecht. sind ja nur die 98 prozent fehlgeformte und sonst ist alles ok. sind ingesamt sogar 6 ml und pro milliliter 64 millionen spermien. meinst nicht das es für iui reicht?

Beitrag von yvonnsch73 28.04.11 - 12:36 Uhr

Hallo
ich denke auch dass bei einem schlechten Spermiogramm nur ICSI hilft.
Bei uns war das Spermiogramm mittelmässig, es wurde auf Grund meines Alters und den ganzen vorangegangen Versuchen (Zyklusmonitoring) dann auch entschieden per ICSI weiterzumachen.
Die Chancen bei IUI sind doch sehr niedrig.
Ich wurde durch die 1. ICSI schwanger, leider war die SS nicht intakt und so hatte ich 2009 eine Ausschabung. Dieses Jahr haben wir die 2. ICSI gemacht und es hat wieder funktioniert. Bin jetzt in der 11. SSW mit Zwillingen. #huepf#huepf
Die Kosten waren gut 2000 € Eigentanteil pro Versuch. Wir sind beide gesetzlich versichtert, sodass die GKV die Hälfte getragen hat. Wir hatten Blastozystentransfer und Kryokonservierung, ich glaube dadurch haben wir etwas mehr bezahlt.
Wünsche euch viel Erfolg bei der Behandlung und eine schöne Hochzeit.
Mir persönlich hat bei der ICSI schonmal geholften zu wissen dass die Befruchtung funktioniert und die Zellen sich teilen. Somit waren wir schonmal weiter als vorher. und das Einnisten hat ja dann am Ende auch geklappt. :-)

Beitrag von darkangel12345 28.04.11 - 15:57 Uhr

das freut mich für euch. warst du auch in bielefeld in der klinik von dr. völkerlein?

Beitrag von mamba1974 15.02.12 - 17:38 Uhr

hallo darkangel

ich bin auch bei dr. Ebert in Bielefeld. Bin gerade am hibbeln. Wie ist es bei euch gelaufen?

lg mamba