verzweifelt dauerschnupfen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chatterin 28.04.11 - 04:36 Uhr

hi

bin etwas verzweifelt....meine maus wird in 18tagen 4monate alt.1woche nach geburt hatte sie leichtes schnupfnäschen.sie bekam olynth u kochsalt.jetzt vor ca 1 1/2 wochen hatte sieextrem verschlotterte nase u husten.

sie bekam mal wiederkochsal für nase kochsalz zum inhalliern pariboy u antibiotika. 2 tage gings wieder besser.aber nu schnorchelt siewieder mit der nase.

was kann das sein und was kann i tun das es aufhört?haben das eure auch?binauch viel an der frischen luft.weiß mir momentan net zu helfen mehr

lg

Beitrag von ck78 28.04.11 - 05:26 Uhr

Guten Morgen,

uns gehts ähnlich..Elias ist heute genau 5 Monate und er hatte bereits mit 4 Wochen den ersten Rotz, ganze 4Wochen später den nächsten der als RSVirus entpuppt wurde, 3 Wochen danach die nächste Erkältung. Jetzt war er ca 8Wochen gesund und nun fängt er schon wieder an.
Unser Kia sagt das das ganze viele Babys haben, vor allem wenn sie wie unser Junior so heftig schwitzen...

Ich denke da müssen wir durch,denke das verwächst sich...

Liebe Grüße

Beitrag von kolibri1202 28.04.11 - 14:12 Uhr

Hallo,

wenn Du stillst, kannst Du einfach mehrmaös täglich 1 Tropfen Muttermilch in jedes Nasenoch tropfen. Das hilft uns bei Schnupfen und lästigen Popeln.

LG Vanessa