Seit einen halben Jahr magenschmerzen.

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von dina22 28.04.11 - 07:56 Uhr

Hallo
hab schon seit einen halben jahr magenschmerzen da ich so nervös war vor meiner hochzeit naja und seit dem hat es nicht mehr aufgehört.
Ich weiß magenspiegelung habe aber schreckliche angst davor.
wegen dem mitschlucken und so!
Hatte von euch schon jemand mal ne magenspiegelung?
was sind eure erfahrungen?
danke und liebe grüße

Beitrag von sonne.hannover 28.04.11 - 09:04 Uhr

Du kannst das auch mit Sedierung machen lassen, dann merkt man nichts.

Beitrag von mulle0805 28.04.11 - 10:24 Uhr

Hallo

Lass das aujedenfall mal untersuchen.
Ist bestimmt eine schleimhautentzündung oder vielleicht helicobakter.
Hast du es schon mal mit freiverkäuflichen mitteln versucht?Wie z.b. pantozol heisst das glaub ich.

Ich hatte schon zwei magenspiegelungen.Die erste ohne Narkose,und es war die Hölle.Die zweite war dann mit Narkose/Dämmerungsschlaf,und hab gar nichts mitbekommen.Danach ist man nur ziemlich angeschlagen und müde.Schlafen muss danach unbedingt sein.#gaehn


LG

Beitrag von fuxx 28.04.11 - 11:21 Uhr

lass das bitte untersuchen.
Ich hatte auch immer Magenbeschwerden, wurde geröngt (mit Kontrastmittel) und auch eine Magenspiegelung. Die Magenspiegelung war nicht schlimm, da ich auch in diesem "Dämmerschlaf" war - kann mich nur noch an das ekelige Gefühl erinnern, als der Schluch wieder rausgezogen wurde. Keine Schmerzen, alles super.

Alles Gute für Dich!

Beitrag von dina22 28.04.11 - 11:51 Uhr

okey danke für eure antworten.
Werds wohl machen müssen.
Lg

Beitrag von inessa73 28.04.11 - 12:27 Uhr

Magenspiegelung ist echt ein Klacks wenn Du Dir eine kleine Narkose geben lässt. Man merkt rein gar nichts und schläft danach noch ca. 2 h. Kurz darauf ist man schon wieder fit, evtl. noch etwas müde.

Ansonsten kannste es ja bis dahin mal mit Pantoprazol versuchen. Das hemmt die Bildung von Magensäure und hilft bemi Abklingen einer Magenschleimhautentzündung.

Ines

Beitrag von alana 28.04.11 - 19:56 Uhr

Hallo!
ich will dir keine Angst machen. Ich hatte schon zwei Magenspiegelungen, beide mit leichter Sedierung, da merkst du nix, ist gar nicht schlimm.
Beim zweiten mal sogar in der Schwangerschaft, weil ich mehrere Wochen lang starke "Magenschmerzen" hatte.
Das Ende vom Lied waren dann Gallensteine.Ich hatte also keine Magenschmerzen, auf die ich 2 Wochen lang behandelt wurde, sondern leichte Gallenkoliken.
Also, falls deine Magenspiegelung ohne Befund ist, wenn du sie machen lässt, und das rate ich dir schon, denk mal an deine Galle.

Gute Besserung
LG Alana