Trinkbrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von augsburg74 28.04.11 - 08:40 Uhr

Guten Morgen an alle,
mein kleiner (12 Monate) schläft und ich hab kurz Zeit euch was zu fragen.
Kennt jemand den Alnatura Trinbrei oder auch diese anderen Trinkbrei Tetrapak (z.b Alete) die es bei dem gibt? Wie gibt man die am besten aus der Flasche (es muss Flasche sein!)? Mit einem Breisauger oder kann man zur Not auch einen normalen Sauger vergrößern? Ich hab das noch nie gemacht und hab keinen Breisauger hier.

Danke für eure Antworten #danke

Liebe Grüße augsburg75

Beitrag von klaerchen 28.04.11 - 09:02 Uhr

Es muss Flasche sein, wieso?

Beitrag von mamafant 28.04.11 - 09:24 Uhr

Hallo,

muss es Trinkbrei sein?
Brei gehört auf den Löffel und nicht in die Flasche, weil sonst ein wichtiger Schritt der Vorverdauung umgangen wird (die beginnt nämlich schon im Mund) und das kann dann Bauchschmerzen verursachen.

LG

Beitrag von emmy06 28.04.11 - 09:37 Uhr

korrekt....

Beitrag von nadineriemer 28.04.11 - 10:15 Uhr

Hallo,
ich verstehe immer nicht wieso man alles aus der Werbung seinem Kind geben will.Trinkbreie sind in meinen Augen total überflüssig.Warum willst du deinem Kind das geben?Auch die ganzen Griesbreie mit Schokolade und was es alles gibt.Meine Motte wird jetzt 7 Monate alt bekommt ihre 1 Milch Nachmittags versuchen wir immer mal wieder Gemüse,aber die ganzen fertig Griesbreie oder so werde ich ihr nicht geben.


Nadine

Beitrag von augsburg74 28.04.11 - 10:41 Uhr

Das ist mir schon klar, dass ein Brei auf den Löffel gehört. Danach hab ich ja auch nicht gefragt. Mein Kleiner ist krank und hat seit drei Tagen 41 grad fieber und isst nichts. Das einzige was er nimmt ist die Flasche, da er wahnsinnige Schmerzen im Mundraum hat. Im Krankenhaus haben sie mich auf den Trinkbrei gebracht, da er Nahrung (außer Milch) zu sich nehmen muss um die Medikamente nicht auf leeren Magen zu nehmen.

Kann mir nicht irgendjemand eine Antwort auf meine Frage geben,wie man diesen Trinkbrei gibt?

Vielen lieben Dank augsburg74

Beitrag von emmy06 28.04.11 - 11:04 Uhr

milch, also babymilch pre, 1er und co sind doch nahrung... reicht doch völlig aus, warum dann solch trinkbreie?
auch stillkinder werden mal krank, verweigern beikost und co. und stillen dann wieder voll - da kommt doch auch niemand auf dem gedanken etwas in die brust zu kippen.

Beitrag von emmy06 28.04.11 - 11:19 Uhr

ach so, ich gedankenloses huhn ;-) gute besserung dem kleinen mann wünsche ich...

Beitrag von mamafant 28.04.11 - 11:46 Uhr

Hallo,

aus deinem Text konnte man ja nicht rauslesen, dass dein Sohn krank ist. Gute Besserung an ihn.

Ansonsten schließ ich mich mal Emmy an, normalerweise reicht Milch völlig aus. Wenn es aber doch etwas festeres sein soll, dann würd ich ihm einfach den Trinkbrei in eine Trinkflasche mit Strohhalm reinmachen und versuchen ob er die nimmt.

LG

Beitrag von sarahjane 28.04.11 - 11:57 Uhr

Du meinst es gut mit Eurem Kind, aber Trinkbreie sind wirklich nichts für die Kleinen. Jegliche B(r)eikost gehört auf den Löffel/die Gabel. Ins Fläschchen gehören nur Babymilch, Wasser, verdünnte Säfte, ungesüßte Früchtetees und bei Magendarmbeschwerden Fenchel-, Kümmel-, Anistee.