doofer tag gestern :-( *silopo* (lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von tiffy84 28.04.11 - 10:01 Uhr

huhu leute,ich muss das nur mal kurz raus lassen...

gestern morgens war noch fast alles ok,aber gegen mittag habe ich auf einmal ein totales stechen im unterleib gehabt auf der linken seite.das ging und kam den ganzen nachmittag.wo mein freund dann hier war gegen halb fünf war es auf einmal richtig schlimm das wir beschlossen zum arzt zu fahren.der machte ultraschall und es war aber alles in ordnung.er meinte das können darmschlingen gewesen sein die sich nicht lösen konnten :-( aber so heftige schmerzen?naja gut,ich hab das mal so hingenommmen...für mich fühlte sich das nämlich eher nach wehen an.wir also wieder nach hause.
war auch alles ok dann bis ca 20:30uhr.da hab ich dann das nächste problem bekommen...als wenn man mir einen gürtel umgeschnallt hätte direkt unter der brust und zugeschnürrt.aber so richtig doll das ich keine luft holen konnte...das zog sich auch ringsrum also auch im rücken auf gleicher höhe.ich habe zeitweise wirklkich gedacht ich kipp um oder ersticke :-( ich wusste aber das es nichts mit dem kleinen zu tun hat.naja mein freund sich dann angezogen und mich eingepackt und ab in klinikum.dort angekommen konnte ich auch gar nichts mehr,nicht liegen,sitzen,laufen,stehen...gar nichts mehr,ich wollte einfach nur hilfe weil die schmerzen so groß waren :-(
naja die schwester schob mich dann richtung kreissaal und meinte wehen...ich dagegen angeredet soweit ich konnte das es keine wehen sind.am liebsten hätte ich den hebammen und den schwestern eine gescheuert weil die natürlich erst nach dem kind sehen haben anstatt mir zu helfen!kann ich ja auch irgendwo verstehen,aber ich wusste das mit julian nichts ist sondern nur mit mir!ok,die machen ja auch nur ihren job und im nachhinein ist es ja auch logisch das die erst nach dem baby gucken...aber in dem moment wollte ich einfach nur das es aufhört!
nun denn die dann alles untersucht,ich denen schon vorher alle ergebnisse gesagt weil ich ja schließlich vor ein paar stunden beim arzt war bis die dann eingesehen haben das es wirklich nichts mit dem kind ist.haben mir noch blut abgenommen und dann musste ich noch zur innere...dort haben wir dann so lange gewartet das die schmerzen noch einmal richtig schlimm wurden aber wo die ärztin dann endlich mal kam waren keine schmerzen mehr da und ich konnte auch wieder normal atmen...ein wirkliches ergebnis was das nun war habe ich nicht bekommen.sie meinte auch nur luft und darmschlingen im dünndarm.ich kann mir aber irgendwie beim besten willen nicht vorstellen das so etwas so doll weh tut :(( !ich hoffe nur das es nicht wieder kommt,das war wirklich kein schönes erlebnis...
nun sitze ich hier zu hause und bin irgendwie total mitgenommen und nur am heulen weil es so schlimm war #heul

Beitrag von fara1981 28.04.11 - 10:23 Uhr

Du arme....

ich habe das auch manchmal so ähnlich..
Aber nicht ganz so heftig wie du und nicht so lang anhaltend..
Ich denke das alles im Bauchi vom Wurm so zusammengequetscht ist, dass es einem was einklemmt.Kanns mir nicht anders vorstellen...
Also Darm...mhhh was bis oben abdrückt und Luftnot macht glaub ich auch nicht...

Vielleicht bissl baden und kleine Spaziergänge das der Wurm runter geht von was auch immer....???

toi toi toi das nix ernsteres dahinter steckt und schöne Restschwangerschaft#winke

Fara+Babygirl 36+3