Mein Freund denkt beim Sex nur an sich...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von sweety258 28.04.11 - 10:06 Uhr

Hallo!
Hat jemand auch schon die ein oder ander erfahrung gemacht?
Mir macht der Sex mit meinen Freund seit einigen Monaten keinen Spass mehr wenn wir mal Sex haben geht er meistens nur 5 min wenn überhaupt rein raus fertig. Ich habe darauf schon gar keine Lust mehr, er ist immer Befriedigt ja und ich wurde mal eben schnell angebumst und das wars ich kann dann zusehen. Hauptsache er.
Er fragt auch öfters ob ich Ihm ein Blasen kann, dass mache ich dann meistens auch mache es ja auch gerne aber irgendwann ist genug er nimmt immer aber mir auch mal was gutes tun ist nicht drin. In Sachen Sex ist er ein richtiger Egoist. Oder sehe ich das falsch???
Früher hatten wir viel mehr Sex jetzt haben wir 1 mal die Woche wenn überhaupt. Früher war es auch anderes er hat es oft zurück gehalten das ich auch meinen Höhepunkt hatte und wenn es nicht klappte dann habe ich es ihm gesagt "das wird heut nichts" und dann war es auch ok wenn nur er seinen Höhenpunkt hatte aber jetzt wird es erst garnicht versucht schnell rein und fertig.
Er befriedigt sich jetzt auch selber und ich habe die Vermutung das wir deshalb seit einiger Zeit kaum noch Sex haben er ist von seiner Selbstbefriedigung befriedigt. Wenn ich Ihn drauf anspreche dann leugnet er es. Aber ich bin ja nun mal nicht blind.
Und ich mag es nicht wenn er sich Selbstbefriedigt und das weiß er auch. Hatte in voriger Beziehung einen solchen Fall wo Mann sich lieber vor der Webcam mit anderen Weibern befriedigt....:(
Manchmal frage ich mich ob es an mir liegt...

Habt ihr auch schon solche Erfahrung gemacht und könnt mir vieleicht ein paar Tips geben.

Beitrag von 5678901234 28.04.11 - 10:18 Uhr

<<"Und ich mag es nicht wenn er sich Selbstbefriedigt und das weiß er auch">>

<<"Hatte in voriger Beziehung einen solchen Fall wo Mann sich lieber vor der Webcam mit anderen Weibern befriedigt....:( ">>

unschwer zu raten warum deine ex-beziehung nicht funktioniert hat.
wenn du deine eistellung zum thema selbstbefriedigung nicht etwas lockerst, ist auch diese beziehung auf dauer zum scheitern verurteilt, wenns nicht dafür schon zu spät ist.

Beitrag von gruene-hexe 28.04.11 - 10:24 Uhr

Ihr habt 2 Kinder, da ist die Zeit für ausgiebigen Sex nicht immer gegeben. Wie wäre es, wenn du ihn bitten würdest, dass das Vorspiel sich mehr um dich dreht, da du oft nicht auf deine kosten kommst? Außerdem gibt es da noch viel mehr als rein, raus, aus. Er könnte dich, wenn er mal wieder zu schnell für dich war, ja hinterher noch zum Höhepunkt bringen. Welcher Mann sagt da "nein"? Sollte er wider erwartend doch nicht dazu bereit sein, gibt es tolle Spielzeuge mit denen du dich ja dann doch noch amüsieren könntest. Wenn ihm davon nicht gleich wieder heiß wird vom Anblick solltest du die Rollos hoch machen und den Nachbarn wenigstens ne Chance geben dich toll zu finden :-P

Beitrag von wartemama 28.04.11 - 12:40 Uhr

Nein, solche Erfahrungen habe ich noch nicht gemacht. Aber wenn ich in meiner Ehe unzufrieden bin - ob es nun um den Sex oder um ganz banale Dinge wie herumliegende Socken geht - sage ich das meinem Mann.

Warum läßt Du Dich schon seit Monaten "anbumsen", wenn es Dir keinen Spaß macht? Warum sprichst Du nicht mit Deinem Freund darüber (über Deine Unzufriedenheit, nicht über seine Selbstbefriedigung)?

LG wartemama

Beitrag von punisher 28.04.11 - 12:59 Uhr

ob du den spieß mal umdrehen könntest?

statt ihm einen zu blasen soll er dich lecken, und wenn du "fertig" bist, dreh dich um, gib ihm einen kuss auf die wange und sag lieb danke und fertig für den abend.

seinen gesichtsausdruck stelle ich mir in diesem moment evtl doch sehr interessant vor und vielleicht merkt er so mal was da schief läuft?

Beitrag von cocoskatze 28.04.11 - 13:14 Uhr

Kindergarten!

Beitrag von ***************** 28.04.11 - 13:46 Uhr

du musst mit deinem mann reden, was dich stört und was du gerne anders hättest, es muss dir nicht peinlich seien, deine bedürfnisse zu äußern.

wir haben auch kinder, der jüngste gerade mal 4 monate und wenn die kinderchen alle im bettchen sind, hat man genug zeit um sex zu machen.
bei uns läuft nichts unter einer std, wenn nicht länger, mein mann weiß ganz genau was ich mag und ich weiss, was er mag.

manchmal haben wir lust zwischen durch, dann gehts halt schneller.

versuch deine ideen reinzubringen, mein mann mag z. B massage/gleitgel
zuerst macht er mir eine rückenmassage, dann eine ganzkörpermassage mir allem drum und dran.

das selber mache ich bei ihn, und es gibt so vieles mehr.


und was selbstbefriedingung an geht, finde ich nicht schlimm, wenn mein mann sich selber befriedigt, das macht doch jeder.


Beitrag von ähnlich 28.04.11 - 22:50 Uhr

Also mir geht es ähnlich.
Ich hab kaum was davon mit ihm.
Da vergeht einem auch die Lust und ich liebe Sex. Normalerweise, also Sex, der aus geben und nehmen besteht und nicht nur aus einseitigem geben.
Er kommt schnell, interessiert sich nicht dafür, welche Stellungen MIR gefallen, er leckt nicht, es kommt kein Gefühl rüber. Bei anderen Männern hatte ich multiple Orgasmen, bei ihm noch nie - in mehreren Jahren.
"Früher" hab ich ihn oft oral befriedigt, inzwischen macht es mir keinen Spaß mehr, weil ich über die Jahre gemerkt hab, wie meine Sexualität mit ihm verkümmert. Er macht dann nämlich NICHTS bei mir. Mal wäre das ja ok, aber immer?!?!
Er steht auch dazu, dass es für ihn nicht wichtig ist, das ich was davon habe und behauptet, KEINEM Mann sei das wichtig.
Ja, ich hab auch schon anderes erlebt. Andere Männer. Traumhaften Sex. Den ich schmerzlich vermisse.
(Und ja, der Gedanke "Trennung" steht schon länger im Raum.)
Reden hab ich übrigens unzählige Male versucht und er weiß auch, dass ich unzufrieden bin. Aber ist ihm SCHNUPPE...

Beitrag von plda0011 30.04.11 - 00:09 Uhr

>>Er fragt auch öfters ob ich Ihm ein Blasen kann,<<

Fragst du ihn manchmal, ob er dich lecken kann?
Vielleicht würde er es ja auch tun?


Bei uns ist der Sex auch ein bisschen eingemodert (mit zwei kleinen Kindern und schon ein paar Jahren Ehe..). Ich habe inzwischen gelernt, dass der ganz direkte Weg oft der beste ist....

Also nicht "Schatz, ich fände es schön wenn du manchmal auch bei mir....", sondern ganz direkt "Oh Schatz, ich hätte gerade echt Lust, könntest du bitte...?". Das war zwar nicht ganz exakt der Zusammenhang, in dem das bei uns Wunder gewirkt hat, aber Wunder sind geschehen und die haben sich gelohnt ;-).

Und nur nebenbei, mein Mann befriedigt sich auch selbst. Wer nicht?
Ich finde das hat nicht unbedingt Einfluss auf unser Sexleben...

LG

Beitrag von sandra-thomas 30.04.11 - 01:08 Uhr

ich verstehe nicht wie man so eine abneigung gegen selbstbefriedigung haben kann,mein mann macht es und ich mache es auch und trotzdem haben wir guten sex !!

Beitrag von hunaro 30.04.11 - 15:02 Uhr

Ich würde noch einmal ein vorwurfsfreies, aber direktes und ehrliches Gespräch mit dem Mann suchen. Ohne Blümchensprache, die er ggf. falsch deuten könnte.
Ändert sich dann dennoch nichts, muss er einfach mal fühlen, wie sich heiss gemacht und unbefriedigt liegen gelassen werden anfühlt.
Mögen manche vielleicht als "Kindergarten" ansehen, aber wenn ihm so viel Empathie fehlt, das er sich nicht in deinen Frust reinversetzen kann und nicht mithilft ihn abzubauen, dann eben so.

Auf die Schelte gegen dich wegen seiner SB geh ich mal nicht ein. Ich kann mir vorstellen, das du seine Selbstbefriedigung eher tolerieren könntest, wenn euer gemeinsamer Sex für dich befriedigender wäre. So aber steht für dich im Raum, das er zwar für sich selbst einen gewissen Aufwand betreiben mag, du es ihm als Partnerin aber anscheinend nicht wert bist, sich mehr als über sein befriedigendes Maß hinaus sexuell mit dir zu befassen.

#kratz Ute