Hundefutter

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von leatha 28.04.11 - 10:40 Uhr

Hallo,

ich habe eine 7 Kilo "schwere", 10 Monate alte Hündin aus dem Tierheim. Momentan füttere ich noch das gleiche Trockenfutter, wie sie im Tierheim auch bekommen hat. Allerdings bin ich damit nicht so zufrieden.

Ich habe mir nun das Futter der Firma bosch empfehlen lassen. Habt ihr damit Erfahrung? Ist das Futter auch von den Inhaltsstoffen empfehlenswert? Habe in Testberichten gelesen, dass z.B. das Futter von Aldi besser abgeschnitten hat. Bosch 1,5 und das von Aldi mit 1,0.
Zu teuer sollte es natürlich auch nicht sein, aber wichtiger ist natürlich, dass das Futter auch eine hohe Qualität hat. Und Qulität hat natürlich ihren Preis...
Was füttert ihr denn so? Ich habe mich auch schon zu dem Thema Barfen informiert, allerdings kommt das für uns nicht so richtig in Frage.

LG
Leatha mit #hund Chica

Beitrag von kimchayenne 28.04.11 - 10:56 Uhr

Hallo,
ein gutes Futter sollte kein Getreide udn kein Zucker enthalten,damit dürften sich Bosch und Aldi erledigt haben.Orijen ist getreidefrei.
LG KImchayenne

Beitrag von glaeta 28.04.11 - 11:02 Uhr

Hallo, ich habe mich auch lange Zeit an Testergebnisse gehalten... bis ich sie mir mal richtig durchgelesen habe. Was denn überhaupt bei so einem Test bewertet wird, darauf hat sich meine Meinung um 100% gedreht.

Ich habe einen allergischen Epileptiker und habe schon sehr viele Futtersorten ausprobiert.
Schließlich sind wir nun beim Barf gelandet. Da weiß ich was er frisst. Ich habe auch immer gedacht das wäre nichts für mich, viel zu anstrengend. Und was man alles so beachten muss.
Ich füttere ausschließlich Fleisch (Pferd, Huhn, Pute, Knochen), Fisch, Gemüse, Öl. Manchmal ein Ei dazu.
Und ich kann bisher nur positives berichten: die Schuppen sind verschwunden, der Juckreiz weniger (denn auch gegen Rind war er allergisch was ich vorher nicht wusste) und er ist wieder viel agiler, fröhlicher.
Und er lässt sogar Pferdeäppel liegen, die er sonst gerne verschlungen hat.
Der letzte Epi-Anfall ist nun auch eine Weile her.
Ende Mai werde ich eine Blutuntersuchung machen lassen und dann bin ich gespannt auf die Werte.
Sollten sie so gut sein, werde ich auch weiterhin auf Zusätze verzichten, andernfalls wird es mir zeigen was fehlt.


"Zu teuer sollte es natürlich auch nicht sein, aber wichtiger ist natürlich, dass das Futter auch eine hohe Qualität hat"

Das Widerspricht sich ja total.

Ich kann sagen, das Barf wesentlich günstiger ist, als das Eukanuba-Futter vom TA (was nachher auch nicht mehr geholfen hat).

Beitrag von annie84 28.04.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

füttere Abwechslung! Das kann ich dazu nur sagen. Bleib nicht bei einem Futter und auch nicht bei einer Futtersorte.
Meiner bekommt alles durcheinander. Trofu, Fertignassfutter, Selbstgekochtes, Barf...
Dafür ist der Hundemagen nämlich ausgelegt. Ich fahre sehr gut damit. Mein Hund übrigens auch. Was wichtig ist: Alles hochwertig!!! Billig geht nicht (außer, wie schon geschrieben, bei Barf).

Liebe Grüße

annie

Beitrag von brinchen19 28.04.11 - 13:58 Uhr

Huhu,

Ich fütter Josera..hochwertig und nicht so teuer

LG Bine

Beitrag von urbi02 28.04.11 - 15:28 Uhr

Hallo

Ich fütter Reico.

GLG Jenny

Beitrag von fruchtzwerg84 28.04.11 - 17:08 Uhr

Also wir füttern das Bosch unserem Hund auch, und haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht, zumal unser Hund ein bissel sensibel ist was sein Magen-Darm-trakt angeht, únd wir füttern das normale Bosch Adult, was auch für leicht ernährungssensible Hunde geeignet ist. Für die total sensiblen Mägen gibt es das Bosch Adult sebsitive.

Beitrag von annenorbert 29.04.11 - 11:48 Uhr

Wir füttern Pedigree Adult. Unser Hund steht darauf.

Beitrag von dominiksmami 29.04.11 - 14:35 Uhr

hmmm das glaube ich.

Bei dem Zuckergehalt und den Duft-Geschmacksstoffen *nick*

ist genau wie man so als Übergewichtiger auf Mc Doof und co steht...oder wie manche auf Tütensuppen-soßen-Gedöns steht.

lg

Andrea

Beitrag von dominiksmami 29.04.11 - 14:33 Uhr

Huhu,

da

http://mein-deal.com/wp-content/forum-image-uploads/ice/hund.jpg


in direkter Linie vom

http://drschmitz.info/wp-content/gallery/rajede/wolf.jpg

abstammt, halte ich persönlich

http://www.stoanahof.de/Bilder/Bilder_inhalt/Futter_BARF.jpg


für das beste Futter

Aber...wenn das, aus welchen Gründen auch immer, nicht in Frage kommt dann würde ich definitiv absolut Getreidefrei füttern wollen.

lg

Andrea