das komischte was mir bis jetzt in der schwangerschaft passiert ist...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von erbse2011 28.04.11 - 10:51 Uhr

moin mädels.

also gestern hatte ich fahrschule gehabt.
geh rein, setz mich hin und nehm mir nen bogen und füll den aus. die ganze zeit schon dachte ich mir, irgentwie werd ich heute voll angeklotzt.
naja egal dacht ich mir machte weiter steh auf und hab mich halt falsch eingeschätz und dongs halt an den tisch mit dem bauch an.
natürlich getuschel und ist die echt schwanger und so.
hab ich gehört und gesagt: "habt ihr noch nie ne schwangere gesehen oder was?"
der geilste spruch von der neuen: "du willst echt nicht schwanger führerschein machen und fahren und so?"
hab dann gesagt: "warum nicht?"

ja stimmt warum nicht, was spricht eigentlich dagegen?? #kratz

sie dann wieder: "ja was ist wenn jetzt deine wehen einsetzten im fahren oder hier?"
ihr glaubt nicht wie ich mich weggeschmissen habe vor lachen.
habe ihr dann gesagt das immer die wehen einsetzten können ob ich jetzt führerschein- fahren tu oder ohne fahrschule.
und das geht mir echt nich ausn kopf, warum manche leute ein trala drüber machen, wenn man als schwangere sachen macht die für eine nichtschwangere total normal ist. O.o

habt ihr auch mal sowas komisches erlebt?

Beitrag von mellipirelli1015 28.04.11 - 10:55 Uhr

Jaja, so get das.
Ich hab auch vor der Entbindung meiner Tochter die theoretische Prüfung gemacht. Hab dann so drei Monate ausgesetzt und danach die praktische Prüfung gemacht. Vorher hätte es echt nicht mehr hingehauen.
Aber grundsätzlich spricht ja nichts dagegen. Muß jeder für sich abschätzen.
Ich halte dir die Daumen#pro

LG
Melli

Beitrag von lexikl 28.04.11 - 10:56 Uhr

Also ich finde auch, wenn man den Führerschein bereits angefangen hat dann sollte man ihn nicht abbrechen nur weil man schwanger ist. Aber so ähnlich haben sich damals die Leute bei mir auf der Abendschule verhalten, so nach dem Motto: "Was will die noch hier, wenn die danach sowieso nicht arbeiten gehen kann."

Ich verstehe das auch nicht. Und vor allem ist doch so ein Führerschein ne gute nützliche Sache. Den Leuten gehen wohl ihre eigenen Themen aus und ihr Leben ist vielleicht langweilig, darum kümmern Sie sich vielleicht um so was...

Aber viel Glück noch bei deinem Führerschein !!!

Beitrag von nanunana79 28.04.11 - 10:56 Uhr

Ich bin vorletzte Woche mit meinem Sohn schwimmen gewesen. Er wollte so gerne die große Rutsche runter, kann das aber mit 3 jahren natürlich noch nicht alleine. Also bin ich mit ihm gerutscht.
Als ich das zuhause erzählt habe, meinten alle "wie, Du bist gerutscht?" Ich habe dann auch gefragt, was denn deren Meinung nach schlimmes passieren soll, darauf hatte dann auch keine eine Antwort.

Am liebsten würden uns die Leute im Umfeld glaube ich das rausgehen aus dem Haus verbieten, damit ja nix passieren kann.

Alles Gute

Beitrag von stefk 28.04.11 - 11:04 Uhr

Hallo! #winke

Oooohhhh ja, das kenne ich! Gut sind auch immer die "neuen" Mütter, die erst vor ein paar Monaten ihr Kind bekommen haben.

Meine Schwester reitet und hatte vor 2 Wochen ihr erstes Turnier mit ihrem neuen Pferd. Sie war sehr aufgeregt, weswegen ich sie begleitet habe.
Es ging nur darum, ihr 'ne Flasche Selter zu geben, mal kurz das Pferd festzuhalten .... nichts weltbewegendes.

Bevor wir im Stall losgehfahren sind, fragte mich dort eine (vor einem guten halben Jahr das erste Mal Mutter geworden) ob ich mir das wirklich antun will. Ich würde noch 'ne Frührgeburt haben. #kratz

Ääähh, warum bitteschön? Ich hatte nicht vor, mich selbst auf's Pferd zu schwingen! Und knapp vor ET bin ich auch nicht, zu dem Zeitpunkt war ich in der 32. ssw!

Bevor ich irgendwie kontern konnte, hatte schon eine andere dazwischengebrabbelt "Dann bekommt sie ihr Kind eben im Pferdehänger! Das geht auch und das KKH ist ja nicht weit weg!" #augen

In solchen Situationen ist #cool bleiben das beste ... und drüber lachen :-p!

LG,
stef

Beitrag von christina14juli 28.04.11 - 11:57 Uhr

meine Mum hat Dezember 1982 mit mir im Bauch auch die Fahrschule gemacht...
Warum sich heute darüber noch welche wundern? Ich glaub die sind in ihrem denken viel zu eingeschränkt.
Schwangerschaft ist doch keine Krankheit und solange man sich wohl fühlt kann man echt alles machen was der Mutter und dem Kind nicht schadet.
Soll ja auch Schwangere geben die Auto fahren....hihi:-p

Gruß
christina14juli 18+5

Beitrag von saraste 28.04.11 - 12:03 Uhr

hallo

Warum soll man den Führerschein nicht machen wenn man SS ist?
Wir können ja auch Autofahren wenn wir schon einen Führerschein haben, und falls wirklich Wehen kommen sollten ist der Fahrlehrer auch mit. Du hast aber jetzt noch besser Zeit alles zu machen als dann mit Kind.

Habe den Autoführerschein zwar schon mache aber auch noch welche dazu. Habe vorher schon angefangen mit Motorrad, Anhänger fürs Auto und Traktor konnte sie aber dann nicht fertig machen.

Anhänger und Traktor mache ich jetzt noch alles und Motorrad nach der Entbindung die Praktische Prüfung.

Wir sind doch nicht krank sondern nur SS.

Wünsche dir alles Gute für deine Prüfung.
Lg Sara 32SSW