Babymatratze

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von susa-1 28.04.11 - 10:58 Uhr

Hallo zusammen

spricht etwas gegen eine Federkernmatratze ? Was ich alles negatives gehört habe, finde ich eine Federkernmatratze am sinnvollsten. Co 2 Rückatmung reduziert, keine Chemikalien und keine Berichte über Kindstod . Was meint ihr ?

Herzliche Grüsse
Susi

Beitrag von swety.k 28.04.11 - 13:20 Uhr

Keine Chemikalien, nur weil's eine Federkernmatratze ist? Woher hast Du das? Auch in so einer Matratze kann alles mögliche an Chemie drin sein.

Und was den Kindstod angeht, so wird das maßlos übertrieben. Zum einen kommt der viel seltener vor, als man immer so annimmt und zum anderen ist die Wahl der Matratze dafür wirklich recht unwichtig.

Gruß von Swety

Beitrag von susa-1 28.04.11 - 13:55 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort

mir ist klar das teilweise durch Berichte die Verunsicherung gross ist. Siehe Beschreibung dieser Federkernmatratze http://www.suchebiete.com/details_Baby-Kind,Federkern-Matratze-Allegro,9775271.html irgendwie nachvollziehbar. Ich denke in so Schaumstoff Matratzen sind wahrscheinlich eher Chemikalien drin, aber wirklich wissen tue ich es nicht. Ich habe bis jetzt im Internet nichts negatives über Federkernmatratze gelesen. Ich finde es sehr schade ,dass man überhaupt über solches diskutieren muss. Eigentlich sollten alle Baby und Kinderwaren frei von Schadstoffen sein. Dies sollte auch so in einem Gesetz verankert sein.

Gruss
Susi

Beitrag von zwei-erdmaennchen 28.04.11 - 13:44 Uhr

Hi Susi,

Federkernmatratzen sind ehrlich gesagt ziemlich überholt. Mittlerweile weiß man, dass die optimale Matratze (nicht nur für Kinder sondern generell) den Körper in seiner natürlichen Form stützt und nicht in irgendeine Form zwingt. Darum wird ja z.B. auch dringend von Kokoskern abgeraten weil sich die Wirbelsäule darauf platt liegt. Bei billigem Schaumstoff hingegen hängt sie durch - auch nicht besser. Und Federkernmatratzen sind für Babies in aller Regel auch zu hart.

Ich hatte jahrelang beruflich mit Matratzen zu tun und ich weiß wirklich nicht warum gerade eine Federkernmatratze die CO2 Rückatmung reduzieren sollte. Chemikalien können auch überall drin sein. Und um den plötzlichen Kindstod zu vermeiden ist es in Matratzenhinsicht nur wichtig eine sehr atmungsaktive Variante zu holen damit zum einen die Sauerstoffversorgung gewährleistet ist wenn das Kind auf dem Bauch schläft und es zum anderen nicht so leicht überhitzt.

Hab heute morgen hier auführlich geschrieben:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=51&tid=3123989&pid=19781510

Vielleicht hilft dir etwas davon auch weiter.

Liebe Grüße
Ina #winke