Welches Verhütungsmittel??????

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von melina24-09-07 28.04.11 - 11:39 Uhr

Also ich hab mal ne Frage:

ich nehme seit der Geburt meines Sohnes im Januar die Ceracette!

Ich wollte eigentlich von einer Pille weg, da ich die auch mal vergessen könnte#schein
Wollte eigentlich mit der Spirale verhüten, meine FA meinte ich solle erst die Ceracette nehmen, um zu sehen wie ich damit klarkomme, da in dieser die ähnlichen Hormone sind wie in der Spirale!

So: meine Regelblutung dauert mit der C. ca. 2 Wochen, ich habe fortlaufend Schmierblutungen, ich will die nichtmehr, somit fällt für mich warsch. die Spirale auch flach!

Nuvaring hatte ich schon aber der stört meinen Mann und ich finds auch nicht toll wenn er ihn "anrempelt"!

Kondom sind auch nix für uns!

Hat jemand Erfahrungen mit der Spritze????
Kosten????
Mich würde es nicht stören, wenn ich alle 3 Monate für die Spritze zum FA müsste oder gibt die der HA auch?

Ach ja und die Familienplanung mit 2 Kindern ist abgeschlossen aber weder mein Mann noch ich möchten sich unters Messre legen!

glg und danke im Voraus

Beitrag von poo-tee-weet 28.04.11 - 12:09 Uhr

wenn du mit der spirale liebäugelst: es gibt auch kupfer und goldspiralen sowie die gynefix (kupferkette) die sind alle ohne hormone.
vielleicht ist das was für dich?

spritze würd ich mich nicht trauen. wenn man da nebenwirkungen bekommt geht nicht einfach absetzen *schauder*

Beitrag von prolactini 28.04.11 - 22:00 Uhr

Hallo,

ich habe mir die Gynefix Kupferkette legen lassen. Die hält 5 Jahre und ist sogar sicherer als die Pille. Falls du dazu fragen hast - gerne über meine VK!

LG
Gabi

Beitrag von darkphoenix 29.04.11 - 14:07 Uhr

in der Spritze ist das gleiche drinne wie in der cerazette

Beitrag von ba-ba 29.04.11 - 20:12 Uhr

>> Wollte eigentlich mit der Spirale verhüten, meine FA meinte ich solle erst die Ceracette nehmen, um zu sehen wie ich damit klarkomme, da in dieser die ähnlichen Hormone sind wie in der Spirale! <<

Das stimmt nicht. Die Cerazette enthält ein anderes Hormon (nämlich Desogestrel) als die Hormonspirale (die enthält Levonorgestrel).

Es gibt aber auch kupferhaltige Spiralen ohne Hormone, wie wärs damit?
Es gibt auch eine Kupferkette, die ist ohne Rahmen, was das Risiko für schmerzhaftere Blutungen und sonstige Fremdkörperprobleme verringert.

Weitere Möglichkeiten wären Kondom (ja, ich weiß, du sagst, die wären nichts für euch, aber vielleicht ändert ihr eure Meinung noch mal?), Diaphragma oder ggf. NFP (sympto-thermale Methode). Falls du noch stillst, könnte es allerdings eine Weile dauern, bis du die unfruchtbare Zeit nutzen kannst, da ein Eisprung noch lange auf sich warten lassen könnte (die Stillregeln sind durch die Pilleneinnahme vermutlich nicht mehr gültig und daher nicht anwendbar).

Ist deine Familienplanung abgeschlossen? Wenn nicht, dann lass die Finger von der Spritze, die Fruchtbarkeit kann nach dem Absetzen noch lange eingeschränkt sein und wenn es richtig blöd läuft, dauerhaft in Mitleidenschaft gezogen werden.
Lass sie am Besten generell davon. Wie schon erwähnt wurde, solltest du Nebenwirkungen bekommen, kannst du die Spritze nicht einfach so absetzen, du musst dann so lange ausharren, bis die Wirkung nachlässt.
Außerdem kommt es zu einer Abnahme der Knochenmineraldichte. Diese Abnahme kann irreversibel sein und dann später die Entstehung von Osteoporose begünstigen.