....in 4 Wochen Mutterschutz

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von catie0311 28.04.11 - 12:01 Uhr

Huhu ihr Lieben

ich werde ab 25.05 in Mutterschutz gehen.... Was muss ich jetz alles beantragen und fertig machen ?! Bzgl Mutterschaftsgeld... Elterngeld... irgendwie krieg ich noch ne Bescheinigung vom Arzt in der 32 SSW?

Klärt mich doch mal auf was ich jetz alles noch machen sollte bevor ich gehe ;)

LG Catie und Hasi 30 SSW

Beitrag von catch-up 28.04.11 - 13:17 Uhr

Eigentlich musst du gar nix machen, außer warten!

Du bekommst bald die Bescheinigung vom Arzt über den Muschu (von wann bis wann). Den Schein gibst du bei der KK ab! Die machen dann den Rest!

Erst zahlen sie dir die Zeit bis zum ET aus. Vom Krankenhaus bekommst nach der geburt wieder eine Bescheinigung, die du bei der KK abgibst. Dann zahlen sie dir den Anteil für nach der Geburt aus!

Den Elterngeldantrag kannst erst nach der geburt fertig machen!

Elternzeit solltest du noch bei deinem AG beantragen und die Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtserklärung beim Jugendamt abgeben, wenn du nicht verheiratet bist!

Beitrag von susannea 28.04.11 - 14:47 Uhr

Elternzeit beim Ag aber erst nach der geburt!

Beitrag von derhimmelmusswarten 28.04.11 - 14:49 Uhr

Frühestens ab 33+0 gibt dein FA dir die Bescheinigung über den mutmaßlichen Entbindungstermin. Die füllst du aus, sendest sie an deine Krankenkasse und die regeln dann alles Weitere mit deinem Arbeitgeber. Du bekommst dann für die 6 Wochen vor dem Mutterschutz in der Regel 13 € pro Kalendertag von der Krankenkasse in einer Summe (546 €) von der Krankenkasse. Dein Arbeitgeber stockt den Rest monatlich zu deinem normalen Nettogehalt auf. Nach der Entbindung sendest du die Geburtsurkunde an die Krankenkasse und bekommst dann die restlichen 13 € pro Tag für die 8 Wochen nach der Entbindung. Plus wieder die Aufstockung durch den Arbeitgeber. Elterngeld musst du ja woanders beantragen. Bei uns ist das die Kreisverwaltung. Dafür brauchst du:
- Geburtsurkunde
- Abrechnungen der letzten 12 Monate
- Bescheinigung Krankenkasse über Mutterschaftsgeld
- Bescheinigung Arbeitgeber über Zuschuss zum Mutterschaftsgeld

Formulare kannst du dir schon online ausdrucken (googeln) oder bei der zuständigen Stelle holen/anfordern. Ansonsten bekommst du nach der Geburt automatisch ein Formular von denen gesendet.

Beitrag von susannea 28.04.11 - 19:52 Uhr

Automatisch gibts das Formular nur in wenigen Bundesländern, also nicht darauf warten und auch wird oft eine Bestätigung des AG über die Elternzeit verlangt.