Welches Öl zum Kochen???

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von saval090606 28.04.11 - 12:13 Uhr

Hallo!

Ich hab da mal eine Frage: welches Öl nehmt ihr zum Kochen/Braten???

Ich nehm zZ immer das Rapsöl! Denke es ist hochwertig! Hab auch schon Traubenöl verwendet!

Aber im Moment bin ich mir da nicht mehr sicher! Da der Körper ja einige Fett nicht verwerten kann und sofort einlagert (schrecklicher Gedanke) #schock

Welches ist das optimale Öl? Auch für Salat,.....usw!

Danke!

Beitrag von rebecca26 28.04.11 - 12:44 Uhr

huhu
olivenöl:)
lg
rebeccya;-)

Beitrag von saval090606 28.04.11 - 13:04 Uhr

echt?
da mag ich leider den geschmack davon nicht!!!

aber danke

Beitrag von tina.78 28.04.11 - 13:14 Uhr

Hallo,

ich nehme ganz normales Sonnenblumenöl, manchmal auch Olivenöl wenn es geschmacklich passt.

Ich weiß nicht ob Rapsöl hochwertiger ist #gruebel

LG TIna

Beitrag von cb600 28.04.11 - 13:25 Uhr

Hallo,

leider habe ich bisher kein gutschmeckendes Rapsöl gefunden - finde es schmeckt einfach nur zum Fürchten #zitter
Und Traubenkernöl halte ich "nur zum Kochen" für viel zu teuer.
Ich verwende, wenn es vom Geschmack her passt, Olivenöl. Ansonsten Distelöl, (geschmacksneutrales, denn auch da gibts schauderhaftes) Sonnenblumenöl, Sojaöl, Sesamöl...

LG

Beitrag von pcp 28.04.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

zum Kochen und für Salat hauptsächlich hochwertiges Olivenöl, Sonnenblumenkernöl, Kürbiskernöl.

Traubenkernöl nur für gebratenen Fisch.

Leinöl ist das gesündeste Öl, schmeckt mir aber überhaupt nicht. Deshalb täglich ein Eßlöffel in ein Glas mit frisch gepreßtem Orangensaft.

Welche Fette kann der Körper denn nicht verwerten?

lg

Beitrag von sunnysunshine1984 28.04.11 - 15:47 Uhr

Hallo,

ich habe dank einer Ernährungs/Stoffwechselnumstellung nun "Zugang" zum Öl gefunden. Ich habe früher NIE Öl oder Essig in den Salat gemacht - da gabs immer Joghurtdressing oder so. Früher gabs Rapsöl oder mal Olivenöl zum Braten - heute eine Menge mehr.

Das gesündeste, weil sehr reich an Omega-3-Fettsäuren ist das Leinöl. Ich mag es auch nicht sooo gern, aber ein EL Leinöl sollte jeder täglich zu sich nehmen. Ich habe einen Trick für mich gefunden, wie ich das Öl schmackhaft mache: 1 EL Leinöl mit einem winzigen Schuss Kürbiskernöl, Salatkräutern, evtl. Schuss Essig dran und ab über den Salat. LECKER!

ZUm Braten verwende ich Sonnenblumen-/Raps/Olivenöl.
Ab und an auch mal Kokosöl. Je nach Rezept. Da Kokosöl aber kaum O-3-Fettsäuren besitzt, sollte man davon nicht zuviel verwenden. Genauso bei Kürbiskernöl. Diese Öle meinst du wohl mit "gehen direkt auf die Hüften" ;-)

Von der Teutoburger Ölmühle gibt es RapsKERNöl - das ist etwas "feiner" als das normale Rapsöl und hochwertiger. Dieses Öl schmeckt auch gut im Salat. Für mich viiiiel uz schade zum Braten, daher hab ich nun immer das normale und das Kernöl zuhause. Bislang hab ichs aber noch nirgendwo im normalen Laden gesehen... kenne es nur von dort.

Bärlauchöl und Zitronenöl hab ich auch noch im Schrank. Allerdings mach ich die Öle immer zum Fleisch oder zu den Gerichten, wenn sie schon fast fertig sind. Braten an sich kann man dann auch mit Wasser oder Gemüsebrühe. Oder mit Bratpapier. Hat den Vorteil, dass zwar alles so schmeckt wie immer, aber die Öle nicht "verbrennen", da man sie dann erst bei reduzierter Hitze dazu geben und so den Geschmack voll entfalten kann.

Ansonsten gibts bei mir noch was zum Schlemmen: Kaffee-Mandel-Öl. Im Müsli, Quark o.ä. einfach himmlisch! Vanilleöl hab ich von gehört. Muss ich auch mal ausprobieren...

LG
Sunny, die seit einem Monat ein echter Ölfreak ist! #mampf

Beitrag von sunnysunshine1984 28.04.11 - 15:49 Uhr

Ach ja, Soja, Sesam und Knobiöl gibts bei mir auch noch.

Wenn du magst, dann schau ich mal in meinem Flyer Zuhause nach, wie die Verteilung bei den "Standard-Ölen", also Sonnenblume/Raps/Oliven/Soja/...? ist.

Also, welches jeweils am meisten Omega-3-Fettsäuren besitzt.... Wobei wie gesagt, kein Öl an das Leinöl rankommt!


LG
Sunny

Beitrag von sunnysunshine1984 28.04.11 - 16:04 Uhr

Hach.. hab noch mehr Öle vergessen... aber egal...


Ich hab den Flyer auch gerad online gefunden.

Wer mal schauen mag und sich über die verschiedenen Öle, Wirkung und vor allem Zusammensetzung informieren will, schaut hier: http://www.oelmuehle-solling.de/media/pdfs/flyer-gesundheit-internet.pdf

Liebe Grüße

Sunny

Beitrag von sunnysunshine1984 28.04.11 - 17:04 Uhr

Hmmmz. jetzt hab ichs erst gesehen... falscher Link...

dieser hier hat die typischen Speiseöle drauf:
http://www.oelmuehle-solling.de/media/pdfs/flyer-sortenrein-internet.pdf


LG