Sinkt der HCG-Wert auch, wenn die Blutungen vorbei sind?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von jujo79 28.04.11 - 12:37 Uhr

Hallo!
Seit gestern abend sind die Blutungen bzw. zuletzt Schmierblutungen vorbei. Mumu ist auch wieder eher geschlossen. Jetzt frage ich mich, ob der HCG-Wert trotzdem weiter sinkt. Morgen muss ich wieder zur Kontrolle und habe echt Schiss, weil der Wert bislang nicht so gesunken ist wie er eigentlich sollte.
Wisst ihr da bescheid?
Und dann ist heute auch noch der ET von meinem 1.Sternchen :-(....
Grüße JUJO

Beitrag von 20carinchen04 28.04.11 - 13:17 Uhr

Hallo meine Liebe,

#liebdrueck

mein HCG stieg ja trotz 1 tägiger Blutung und SB (4 Tage) weiter an und sinkte plötzlich innerhalb von 2 Tagen von 500 auf 0, da hatte ich bereits fast 1 Woche keine Blutung mehr. Daher denke ich, sinkt er auch ohne...

Kopf hoch!#klee

Beitrag von jujo79 28.04.11 - 13:20 Uhr

Kopf hoch ist gerade etwas schwierig...
Mache mir eh schon Sorgen, weil der Wert noch nicht so toll gesunken ist, und der Arzt deshalb eine Eileiterschwangerschaft nicht 100%ig ausschließen kann. Diese Woche ist einfach besonders heftig.
Wie sieht's denn bei dir so aus?
Grüße JUJO

Beitrag von 20carinchen04 28.04.11 - 13:32 Uhr

Oh je... Meine Daumen hast du!#klee

Ich hab am Dienstag bei ES+18 meine Mens mittags bekommen. Konnte kaum laufen vor Schmerzen, war ganz komisch..#kratz Nun starten wir eben in den 2. ÜZ und Anfang Juni wird ja noch kirchlich geheiratet, so dass ich mich gut ablenken kann.:-) Dienstag und gestern hätte ich aber auch dauernd heulen können, weshalb ich nun viel unternehme... Ich hab langsam Angst, dass wir doch kein 2. Kind mehr bekommen und tief im Inneren habe ich schon mit dem Wunsch danach abgeschlossen.#schmoll
Usw.. Du siehst, auch ich laufe neben der Spur...#augen

Beitrag von jujo79 28.04.11 - 13:37 Uhr

Oh Mann, hört sich wirklich nach 'nem blöden Tief an. Wahrscheinlich ist bei dir der Hormonhaushalt auch noch etwas durcheinander, aber jetzt schon aufzugeben, ist doch unsinnig. Klar wird es ein 2.Kind geben, genauso wie bei uns ein 3. Der Gedanke hält mich gerade noch am ehesten am Laufen...

Beitrag von 20carinchen04 29.04.11 - 13:28 Uhr

Ich hoffe es...#zitter

#liebdrueck

Beitrag von alice2004 28.04.11 - 14:25 Uhr

hallo ich kann dir erst ab 16 uhr berichten da ich meine ergebnisse bekomme
ich hatte am 7 april eine ausschabung und hatte nur zwei tage lang mal ein tropfen blut dann war garn nichts mehr

ich denke schon das der hcg auch ohne blutung sinkt
ich hab seid 3 wochen keine blutung nichts
nur normalen ausfluss seid einer woche

wie gesagt ich kann spàter berichten
wenn du magst

hattest deu eine AS oder natùrlicher abgang
bei einer AS sei vorsichtig mit mumu tasten
infektionsgefahr ist sehr hoch

glg alice mit #sterntief im herzen

Beitrag von jujo79 28.04.11 - 20:35 Uhr

Hallo!
Und, wie war dein Ergebnis? Hoffe, es ist alles in Ordnung.
Nee, ich hatte keine AS, sondern einen natürlichen Abgang. Wobei der Arzt noch nicht 100%ig eine Eileiterschwangerschaft ausschließen kann, weil der HCG-Wert von letzte Woche Mittwoch von 300 auf diese Woche Dienstag nur auf 200 gesunken ist. Und beim US war in der Gebärmutter ja auch nichts zu finden. Ich schwanke immer zwischen Sorgen, dass es sowas sein könnte, und der Hoffnung, dass es doch nicht so ist, weil der Wert ja doch recht niedrig ist und ja immerhin gesunken ist. Morgen muss ich wieder zur Kontrolle.
Grüße JUJO

Beitrag von turmmariechen 30.04.11 - 22:54 Uhr

#liebdrück . Erstmal schade, dass ich hier von dir lese ... in meiner SS hast Du immer so tolle Namensvorschläge gemacht.

Zu deiner Frage: der HCG Wert sinkt auch nach Ende der Blutung weiter. Ich hatte (auch vor der Geburt meines 3. Kindes) auch zwei Fehlgeburten. Eine ohne AS (weiß jetzt nicht, wie es bei Dir war?) - ich musste zur Blutkontrolle bis der HCG Wert wirklich bei Null war. Die Blutungen waren aber dann schon vorbei.

Ich wünsch Dir Alles Gute!

Beitrag von jujo79 01.05.11 - 14:50 Uhr

Danke für deine Antwort, aber mitterweile war ich wieder beim Arzt. Im US war eine leere Fruchthülle zu sehen, die dafür sorgt, dass der HCG-Wert nicht weiter sinkt, sondern stagniert. Jetzt muss ich abwarten, bis sie abgegangen ist. Leider sind die Blutungen aber seit vorgestern vorbei und ich muss jetzt darauf warten, dass alles wieder anfängt :-(. Will die FH eigentlich nur noch schnell lossein...
Eine AS sei zum Glück nicht nötig, weil der Wert ja nicht steigt und die Fruchthülle klein ist, meint der Arzt. Ich hoffe, er behält recht. Eine Eileiterschwangerschaft schließt er jetzt wohl eher aus. will sich aber nicht 100%ig festlegen.
Nächte Woche muss ich wieder zur Blutkontrolle. Aber solange die Fruchthülle nicht weg ist, wird ja auch der Wert nicht sinken...
Und dann wird auch meine Blutgerinnung getestet.
Grüße JUJO

Beitrag von turmmariechen 01.05.11 - 16:29 Uhr

Ach so :-( ... ich kannte Deine Geschichte nicht. Bei mir ist die Fruchthülle mit der ersten Blutung direkt abgegangen. Och Mensch - diese Warterei ist sicher extrem zermürbend :-( .

Beitrag von jujo79 01.05.11 - 18:56 Uhr

Ja, ist echt zermürbend. Denn solange ich das noch vor mir habe, kann ich auch nicht gut nach vorn blicken.
Bei meiner 1.FG hat es zwar auch ein paar Tage gedauert, bis die Fruchthülle abging, aber ich hatte die ganze Zeit Blutungen. Diesmal ist alles anders und es dauert viel länger (hatte erst 12 Tage Schmierblutungen bis die richtigen Blutungen kamen und dann war nicht mal die Fruchthülle dabei).
Ich kann mich ja ehrlich gesagt nicht mehr an die Namensvorschläge an dich erinnern ;-). Wie heißen denn deine Kinder?
Und du hattest zwischen dem 2. und 3. Kind auch 2 FGs? Davor auch schon mal oder "erst" dann?
Nach der 1. dachte ich noch, dass es nun mal auch leider passiert, aber jetzt habe ich doch etwas Schiss, was die Zukunft so bringt...
Grüße JUJO

Beitrag von turmmariechen 01.05.11 - 20:56 Uhr

*lach* - denk ich mir ... man kann sich ja nicht an Alle Beiträge erinnern.
Der Kleinste heißt Emil.

Also bei mir war es so: zwei völlig unkomplizierte Schwangerschaften. Dann FG 1 in der 14 SSW....war schon ein Schock ... dann hat es (gefühlt) sehr lang gedauert bis ich wieder schwanger wurde (7 Monate) und dann leider wieder eine FG. Ich kann dir also wirklich sehr gut nachempfinden :-( . Ich hätte eigentlich gern noch ein Kind aber aber auch Angst, dass alles nochmal zu erleben. Nun denn: für Dich ist es sicher nicht leicht so in der Warteschleife zu hängen :-( .... ich wünsch Dir, dass Ihr bald nochmal mit Optimismus starten könnt.

Also hier im Forum hat mir damals Jemand geschrieben:

Zuerst ist man glücklich und wünscht sich ein Kind. Nach der Fehlgeburt glaubt man, man kann nur noch glücklich sein mit einem weiteren Kind.

Auf mich hat es genau zugetroffen ... da hat es dann "klick" gemacht und ich war ganz schnell schwanger ... und Emil wird nun schon 10 Monate alt.

#herzlich