Frage an alle die auch Streptokken haben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schwangerlala 28.04.11 - 12:48 Uhr

Hallo also ich habe Streptokken werde auch momentan behandelt.
Ich habe ein wenig angst da das ja auch nicht so auf die leichteschulter genommen werden soll.

HAt jemand erfahrung damit wär echt toll

danke jetzt schon mal

Schwangerlala+baby18+3

Beitrag von neuhier2011 28.04.11 - 13:02 Uhr

Hallo,

alsoich hab die auch. Da wird jetzt aber nix behandelt, weil die jetzt nichts ausmachen. Es steht im Mutterpass und es muß dann auf jeden Fall unter der Geburt Antibiotika gegeben werden. Aber jetzt was zu machen macht wohl keinen Sinn lt. meiner Ärztin, weil die bis zur Geburt wiederkommen könnnen.

So war es bei meiner ersten SS auch. Und da war ich noch bei einem anderen Arzt in Behandlung. Im KH haben sie dann auch das Gleiche gesagt.

VLG
Jessica

Beitrag von vroni28 28.04.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

ich gehör zwar eigentlich nicht in dieses Forum weil ich noch nich ss bin. Aber ich hatte bei meinen letzten zwei Schwangerschaften auch Streptokkoken. Bei der ersten wurde es leider nicht erkannt und dadurch hatte ich dann in der 17 ssw einen blasensprung. Mein #stern konnte nicht gerettet werden.
Als ich mit meinem Sohn Schwanger war, wurde ich durch meine Vorgeschichte gleich mit Antibiotika dagegen behandelt und es ging alles gut. Mein "kleiner" ist inzwischen 9 Jahre alt.
Ich hatte während der ss zwar ein paar einschränkungen durfte zB. nicht ins Schwimmbad oder auch daheim nur duschen. Ach ja und eine Wassergeburt kam bei mir deshalb auch nicht in frage.

Also du siehst, wenn es frühzeitig festgestellt und behandelt wird ist es nicht mehr wirklich schlimm. Und deine FÄ wird es mit sicherheit die ganze Schwangerschaft überwachen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen
#blume Vroni

Beitrag von schwangerlala 28.04.11 - 13:29 Uhr

echt toll das zu hören das es dein Sohn geschafft hat . Für das andere Kind tut es mir leid.

Ich hatte auch ne Fehlgeburt in der 7 ssw vor 3 jahren.

Und ja meine Ärztin tut mich jetzt immer überwachen. Gott sei dank denn am anfang hatte sie mich garnicht ernst genommen wegen meinen blutungen.

Dein beitrag hat mir echt geholfen.

Schade die Wassergeburt hatte ich mir schon gewünscht, naja mir ist nun wichtiger das ich mein Kind gesund bekomme.

Hattes du dann eine normal geburt?oder Kaiserschnitt?

Beitrag von vroni28 28.04.11 - 15:29 Uhr

Ich hatte leider einen Kaiserschnitt, aber nicht wegen den Streptokkoken. Es war eine Steißlage.

Aber wenn das bei meiner nächsten ss auch wieder sein sollte werde ich auch so probieren zu entbinden.
Das sag ich zumindest noch jetzt. wie es dann ausschaut wenn es soweit ist, mal gucken.

Ich wünsch dir auf jeden Fall noch alles gute für deine Schwangerschaft.
Genieße es

#herzlich Grüße Vroni