ESSEN?! SILOPO

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von christianshummel 28.04.11 - 13:04 Uhr

Oh man gestern hab ich mich mal auf die Waage gestellt......6,5 kg #schmoll...einige werden vielleicht denken "nur",aber die Zunahme sollte ja schon zum Ausgangsgewicht passen. Ich meine wenn ich super schlank bin ist es ja normal,dass man mehr zu nimmt,aber ich war vor der SS schon nicht die Schlankste und hab echt Panik, es danach garnicht mehr in Griff zu bekomm#zitter...
Was gibts denn heute bei euch so zu essen?
Esst ihr was ihr Lust habt oder guckt ihr schon danach was gesund ist und keine Extra Kilos bescherren könnte???

LG
Katharina mit Oliver 26+4#verliebt

Beitrag von mybaby-84 28.04.11 - 13:09 Uhr

Ich habe das selbe Porblem !!!!

vor der Schwangerschaft habe ich 63 Kg gewogen und wiege jetzt 67 Kg und bin mir sicher dass ich noch einiges zugelegt habe.

Auch ich habe Angst, dass ich 1. noch viel mehr zunehme und 2. diese Kilos nach der Schwangerschaft nicht mehr los werde!!!!!

Am meisten stören mich meine Brüste, werden die nach der Geburt dann auch wieder kleiner????

LG

Beitrag von erbse2011 28.04.11 - 13:11 Uhr

wennst du glück hast nur bisschen :D
meine möpschen sind auch total groß geworden... und haben mittlerweile streifen >.< dachte schon das wenigstens die verschont bleiben :D

Beitrag von mybaby-84 28.04.11 - 13:21 Uhr

oh mann ich find wenn die Brüste so groß bleiben schaut man immer mollig aus und kann fast nichts schönes anziehen.....Diese Babys :o)

Beitrag von christianshummel 28.04.11 - 13:11 Uhr

Ich dachte eher größer zwecks Milch#zitter

Beitrag von erbse2011 28.04.11 - 13:13 Uhr

naja muss ja nicht sein ^^ meine cousine hat kleiner bekommen obwohl die nen starken milchschuss hatte :D

Beitrag von erbse2011 28.04.11 - 13:10 Uhr

da bist du ja noch gut bedient ^^ ich bin mittlerweile bei 15kilo zunahme. und esse nicht mal so viel. :-p

Beitrag von seinelady 28.04.11 - 13:11 Uhr

huhu
also ich bin mit 85 kg in die schwangerschaft gegangen und habe jetzt 82,3 kg auf der waage gebracht, ich habe sehr doll am anfang abgenommen.
auch wenn ich "dick" in die schwangerschaft gegangen bin achte ich nicht groß auf die kalorien anzahl.
ich esse worauf ich lust habe.
und wenn mein baby da ist und der ganze stress am anfang, sollte doch kein problem sein wieder aufs normale gewicht zu kommen.
so denke ich
lieben gruß

Beitrag von haruka80 28.04.11 - 13:13 Uhr

Huhu,

ich achte aufs Essen, von Beginn an. In der letzten SS hab ich 18kg zugenommen-obwohl ich drauf geachtet habe-wobei ich da in die Obstfalle getreten bin und massig Obst gegessen hab, was ja auch Kohlenhydrate und Fruchtzucker hat...
Diesmal hab ich sogar recht früh ne Ernährungsanalyse machen lassen, gehörte zu nem Schwangerschaftsprogramm das meine Krankenkasse anbietet (Vermeidung von Frühgeburten). Da hieß es, ich würde zu wenig essen, 2500kcal bräuchte ne Schwangere (wenn ich soviel esse, hab ich am Ende 30kg mehr drauf#klatsch)
Nun ja, 6kg hab ich auch schon wieder zugenommen (22+0) und genervt bin ich deshalb genau so wie beim 1. Mal-obwohl ich diesmal ja weiß, dass ichs wieder runterkriegen werde, letztes Mal hatte ich nach 6 Monaten alles runter!
Ich hab bisher gegessen:

Frühstückl:1 Baguettebrötchen mit Tomate-Mozzarella, hab allerdings Pesto als Butterersatz genommen, schmeckt besser, ist genau so ungesund#rofl
2 Ü-Eier
4 Nimm 2 Bonbons
Mittag: 1 Scheibe Roggenvollkornbrot mit Käse, 1 Joghurt
heute abend gibts Nudelauflauf,
Schokolade werd ich sicher auch noch irgendwie essen, ich kenn mich nachmittags#schein


Ich hab halt etwas Bedenken, dass ich im Sommer soviele Kilos ja auch rumschleppen muß, das ich die Kilos runterkriege weiß ich, wenn man wirklich möchte, kriegt man jedes Pfund von der Hüfte. Und mit Kind bewegt man sich auch mehr als ohne, allein 1-2 Std spazieren gehen mit dem KiWa bringen einiges wenn man vorher in sitzender Tätigkeit nur gearbeitet hat (wie ich)

L.G.

Haruka 23.SSW

Beitrag von mybaby-84 28.04.11 - 13:25 Uhr

Vor der Schwangerschaft habe ich kaum Schokolade gegessen, weil es mir nicht so geschmeckt hat aber jetzt ernähre ich mich hauptsächlich aus Schoki :-)

Verzichten möcht ich auch nicht gerade, vorallem wenn ich an die Anfangszeit denke da habe ich mir gewünscht ein bisschen Appetit zu haben und konnte es nicht verstehen wie man eine Diät machen kann usw. und da habe ich mir geschworen, wenn mein Appetit wieder da ist dann verzichte ich auf NICHTS :-)

Beitrag von gruene-hexe 28.04.11 - 13:30 Uhr

Ich finde, hier im Forum übertreiben es die meisten mit ihrem Gewicht. Man kann sich doch nicht mit anderen Vergleichen. Die einen kotzen die ganze ss über und währen froh, mal was mit Genuss essen zu können und andere knabbern an einem Roggenbrötchen den ganzen Tag, weil sie nicht mehr als 8kg zunehmen wollen in der ss #augen

Bisher habe ich 8 kg drauf bei 25+2, ernähre mich super gesund mit kleinen Sünden am Tag und mache Sport. Mein DAK Schwangeren-Ernährungscoach rät mir zur Täglichen Kalorieneinnahme von 2500. Das schaffe ich nicht. Ich habe mich bei 2000 Kalorien eingependelt. An Ostern waren es wohl ein paar mehr :-P Dennoch nehme ich ständig zu. Mein Körper speichert eben gut ein :-)

Bei meiner Tochter habe ich damals 26kg zugenommen und nein, da war kein Wasser bei. Dennoch habe ich alles nach einem Jahr weg gehabt und sogar noch mehr.

Mir ist es egal, ob ich am ende nun 14 kg oder 20kg mehr drauf hab. Wichtig für mich ist, dass ich weiß, dass ich Qualitativ gut gegessen hab, und nicht Burger, Eis und Schokoriegel auf meinen Rippen hab.

Zu Mittag gibt es Naturreis mit Zucchini-Rührei
und zu Abend, wenn Schatzi da ist Fisch und gegrillten Spargel

Lieben Gruß
Michaela