trotz viel sport eine wabbelige figur?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sabine7676 28.04.11 - 13:20 Uhr

hallo,

ich bin grad erst im fitness studio angekommen. nun fällt mir auf, daß ne menge frauen schon sehr lange ins studio gehen, das regelmäßig und über jahre. aber ich wunder mich, bislang hab ich festgestellt, daß auch diese frauen ne menge "wabbelfleisch" SORRY!! haben. müsste denn nach so lange, ausdauerndem sport nicht mal was fest werden? ich find das schon ziemlich entmutigend :-(

woran liegts und was kann ich besser machen?

danke

Beitrag von nochmal 28.04.11 - 13:25 Uhr

Hallo,

das kommt auf das jeweilige Bindegewebe an.

ICh muss sagen, nach meiner erste Schwangerschaft wurde auch alles schneller straffer und kam wieder in Form, nach meiner Zweiten habe ich immer noch einen kleinen Schwabbelbauch oder Schwabbelhaut (ich kann das nicht unterscheiden) und mein Kind ist nun bald 3 #schwitz

Ich hatte beim ZWeiten eine Sectio und glaube es liegt daran.

LG

Beitrag von puzzelchen 28.04.11 - 13:59 Uhr

Hallo
es kommt auch ganz darauf an, was machen die Frauen eher Ausdauer oder Kraft?

Beitrag von bibiblox96 28.04.11 - 14:08 Uhr

Ja also das hängt ja wohl ab, wie häufig man in der Woche ins Fitnessstudio geht und wie intensiv das Workout ausschaut.

z.B.
Man kann ja seit 10 Jahren angemeldet sein und hat das Fitnessstudio nur 5 mal besucht. -> da können ja keine Erfolge zu sehen sein

oder
Man kann auch 4 mal die Woche ins Fitnessstudio gehen und dann von den 3 Stunden Workout: sich 1 Std unterhalten, 30 min die Snackbar studieren, 30 min gehen für umziehen um, 30 min dann mal trainieren und 30 min Cool-Down -> dann kommt ja nix dabei raus.

Bei denen keine Erfolge sichtbar sind, die tuen auch nicht wirklich was bzw. nicht genug.

Wenn du regelmäßig ins Fitnessstudio gehst:
2-3 die Woche, mind. 30 min Ausdauertraining: Radfahren, Crosstrainer
+ 30 min Krafttraining (z.B. 5 min Potrainer, 5 min Beintrainer, 5 min. Bauchtraining usw. :) )

#stern

Beitrag von inuszia 28.04.11 - 14:09 Uhr

die frage ist aber auch, wie würden diese frauen ohne sport aussehen.
kann mir nicht vorstellen, dass der sport keine positive wirkung zeigt

Beitrag von binnurich 28.04.11 - 16:00 Uhr

ich mach seit mehr als 10 Jahren viel bis sehr viel Sport
(ausdauer und Kraftsport)

und ja, das geht
ich bin nicht schlank
ich sehe aber auch nicht nach so vielen Kg aus, wie ich wiege
(mir wurde bei 1,70 Größe und 68 kg auf der Waage gesagt, dass ich aussehen würde, als drohe mir die Magersucht - da hatte ich einen BMI von knapp 25!!!!)

Hauptproblem: Unter der Haut kommt das Fett und erst darunter die Muskeln
Je älter man wird und auch wenn die Haut vielleicht anlagebedingt nicht so straff ist schwabbelt es leichter

mittlerweile ernähre ich mich auch überwiegend gesund
trotzdem würde jemand, der sich nie mit dem Thema beschäftigt hat vermuten, dass eine schlanke Frau mehr für sich tut als ich, die eher stämmig bin

Ich gehe i. d. R. mind. 4 x pro Woche laufen (bis 1,5 Stunden), mache Pilates und stemme Gewichte ohne ewig zwischendurch rumzuhängen)

Das was du da beschreibst ist eines von sehr vielen Vorurteilen.
Manche Menschen sehen einfach gut aus auch wenn sie rumfressen und sich kaum bewegen und andere eben nicht

Die spannende Frage: wie würde ich aussehen, wenn ich nicht....nein, ich will es lieber nicht wissen