Minibaby? Viel zu leicht? 39ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alexandra76 28.04.11 - 13:43 Uhr

Hallo,
Bin gerade zur Anmeldung im KH gewesen.Da meine Frauenärztin im Urlaub ist wurde dort auch gleich noch ein CTG und US mitgemacht.
Ich wusste ja,daß mein Baby kein Kampfgewicht haben würde,aber heute lag das Schätzgewicht bei 2900g.Et ist in 8 Tagen....Ich bin richtig schockiert.Mein erster Sohn brachte 3980g und meine Tochter 3350g auf die Waage.
Ich hab in der Schwangerschaft 12 Kilo zugenommen,wobei mein Gewicht seit 8 Wochen rückläufig ist.(Krieg halt nichts mehr runter.Ohne Hungergefühl....Sollte mir mal im nichtschwangerzustand passieren.)

Wie ist das bei Euch?
Habt ihr Vergleichsdaten?
Liebe Grüße
Alexandra

Beitrag von rennmausi 28.04.11 - 13:45 Uhr

Mein Sohn wurde ET-10 auf 2800 Gramm geschätzt und kam dann ET-1 mit 3330 Gramm auf die Welt. Sind halt alles nur Schätzungen...

Lg Rennmausi mit Lausbub (23 Monate) und Babybub (33+6)

Beitrag von delirium 28.04.11 - 14:16 Uhr

also erstaml ist das keineswegs zu leicht und zweitens braucht man sich nur um einen cm zu vermessen, was in dem statium oft passiert und es kommen falscher werte raus, also mach dich nicht verrückt;-)

Beitrag von nadine1013 28.04.11 - 13:46 Uhr

Hallo,

also erstmal solltest du nicht allzu viel auf diese Schätzungen geben - die müssen ja nicht unbedingt passen. Meine Tochter wurde damals 3 Wochen vor ET schon auf 3700 g geschätzt - und hatte dann letztendlich an ET+2 grad mal normale 3280 g.

Mein Sohn war auch ein Leichtgewicht. Der kam an ET+4 mit gerade mal 3070 g auf die Welt. Von daher finde ich das Gewicht deines Babys jetzt völlig normal.

LG, Nadine mit Helena (21 Monate) + Raffael (9 Wochen)

Beitrag von kueckchen 28.04.11 - 13:49 Uhr

Huhu


meine Maus wurde einen tag vor der Geburt auf 2,400kg geschätzt und kam mit 3020g und 52 cm auf die welt (groß war sie allerdings auch schon im Bauch gerechnet 51cm)

Alles Liebe

Beitrag von jessy-87 28.04.11 - 13:53 Uhr

Ich würde mir nicht so vile Gedanken machen...auch wenn das Gewicht vom Baby auf 2,9kg geschätzt worden ist...es wird in den 8 Tagen bestimmt noch gut was drauf kriegen. 3Kg ist doch voll in Ordnung!
Wünsche dir alles gute für die bevorstehende Geburt.
Lg Jessica

Beitrag von cafetasse 28.04.11 - 13:52 Uhr

die ärzte können nur schätzungen abgeben!

meist weicht das gewicht schon ab....ich allerdings habe bei meiner geburt 2800g gewogen (49cm) ...und an mir ist alles dran...

liebe grüße
cafetasse

Beitrag von pyttiplatsch 28.04.11 - 13:54 Uhr

Ich finde 2900g nicht zu leicht.

Mein Großer wurde in der Nacht vor seiner Geburt auf 2200g geschätzt und kam mit 2570g.
Meine Mittlere wurde eine Woche vor der Geburt auf 2000g geschätzt und kam mit 2670g.
Mein Jüngster wurde in der Nacht vor der Geburt auf max. 3000g geschätzt, eher 2700g und hatte dann 3320g.

Beitrag von kikaninchen 28.04.11 - 13:55 Uhr

Hallo!

Ach was, das ist Gewicht ist doch völlig in Ordnung!!
Wenn sonst alles ok ist, brauchst Du Dir da keine Gedanken zu machen.

Anscheinend rechnen heute alle mit diesen 4kg Kampfbrummern.
Wir "können" auch nur kleine Babys und ich frag mich immer, wie andere Babys auf solche hohen Geburtsgewichte kommen. #schwitz
Um die 3kg ist doch völlig normal!

Mach Dir keinen Kopf. Wäre meine Tochter vor ET geboren, hätte sie auch keine "3" vorne stehen gehabt, sondern eine "2".
Deshalb hat sie sich Zeit gelassen. :-)

Unsere Bauchmaus wird auch kein Riesenbaby, dass wissen wir schon.
Umso besser: Krieg ich sie leichter raus! :-p

Außerdem sind das alles nur Schätzwerte, keine genauen Zahlen.
Wenn Dein Baby um die 3kg wiegt und im Bauch noch gut versorgt ist, ist doch alles top in Ordnung!

Alles Gute für die Geburt!#klee

Beitrag von schwino2802 28.04.11 - 13:59 Uhr

Hallo mein Et ist in ca. 4-5 Wochen meine Maus wiegt aber erst 1500 G
sollte aber auch schon ihre 1900-2100 g haben

Mach dir nichts drauß - so lange sie mehr wie 2300 g wiegt ist doch alles in ordnung, so hat es mir jedenfalls meine Hebamme gesagt .

Beitrag von nisi1982 28.04.11 - 14:09 Uhr

Hallo Alexandra,

ich würde da nicht so viel drauf geben. Mein Sohn wurde im KH (nach Blasensprung) beim US auf 3300-3500g geschätzt. Er kam noch am gleichen Tag (ET-8) mit 3170g auf die Welt. Das sind alles nur Schätzungen und mein FA meint auch, die Schätzungen am Ende sind schon sehr ungenau (+/- 20%)!

LG und alles Gute für die verbleibende Zeit und die Geburt
Nisi

Beitrag von sephora 28.04.11 - 14:14 Uhr

Verstehe das Problem nicht. Das ist doch ein super normales Gewicht. Muss ja nicht so ein Brocken werden:-)
Meine Tochter hatte übrigens 3600 gramm und alle meinten immer, sie sei ein Riesenmädchen mit diesem Gewicht. Daher denke ich mal, ca 3 Kilo ist ganz normal.

Beitrag von sternchen.4 28.04.11 - 14:20 Uhr

Mini-Baby? #kratz
Ein normales Baby hat zum ET 3000g. So die Meinung der Ärzte.
Wieso sollte das dann zu leicht sein?

MUSS ein Kind immer über 3,5kg haben?

Und die Messsachen kann man eh vergessen #contra

Beitrag von derhimmelmusswarten 28.04.11 - 14:39 Uhr

Meine Tochter wurde am ET auf 2800g geschätzt. Kam raus mit 3340g. Und 2900g wäre trotzdem ein normales Gewicht. Nicht alle Kinder sind Riesen!

Beitrag von johanna71 28.04.11 - 14:51 Uhr

Das Schätzgewicht meines dritten Sohnes war in der 39. Woche auch bei 2800g-3000g.
Geboren wurde er 2 Tage vor ET mit 3830g.

Schon mein zweiter Sohn wurde zu leicht geschätzt und wog 3900g.

Bei meinem ersten Sohn war klar, dass er groß ist. Aber auf seine 4500g wurde auch er nicht geschätzt.

Beitrag von jobina 28.04.11 - 16:06 Uhr

Also ich finde nicht, dass 2900 g zu wenig sind... es muss ja nicht jedes Kind mit 5 kg zur Welt kommen ;-)

Beitrag von jengelchen83 28.04.11 - 17:00 Uhr

Hallo Alexandra,

ich bin heute 38+4 und mein Baby ist auch so ein Federgewicht und nicht groß. Solange die Entwicklung zeitgerecht ist, sei alles in Ordnung. Ich selbst bin auch nicht gerade groß (158 cm) und mein Mann ist auch kein Rambo :-p

Liebe Grüße #winke

Beitrag von siem 28.04.11 - 17:56 Uhr

hallo

meine erste wurde auf 2800-3000g geschätzt und kam bei 40+5ssw mit 51cm und 2680g auf die welt.

unsere zweite war auch zart geschätzt und kam bei 40+4ssw mit 50cm und 3060g auf die welt und das fand ich völlig ok.

ich war 2 wochen über termin nur 2800g schwer.
meine schwester hatte 2 wochen vor termin nur 2300g.

manchmal ist das so und manchmal verschätzen sich die ärzte und die kinder sind dann doch ein ganzes stück schwerer als geschätzt.
lg siem

Beitrag von sueundmason2011 28.04.11 - 22:45 Uhr

Hallo!
Also ich kann nur sagen mein Sohn sollte laut meines FA mit einem gewicht von 2340gramm und einer körperlänge von 43cm geboren werden.
Raus kam mein Sohn mit 3425gramm, 50cm und 35,5cm Kopfumfang.
Also mach dich nicht verrückt das sind alles nur schätzwerte und können nie genau bestimmt werden.

Liebe Grüße

Sue mit Baby Mason (10 1/2 Wochen mit mittlweile 4220gramm.)