Was soll ich tun?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blubberprinzessin 28.04.11 - 15:21 Uhr

Hallo ihr lieben

ich bin Erzieherin im Anerkennungsjahr, welches dieses Jahr am 01.08 endet!
Da mein bzw. unser Kinderwunsch so groß ist(sehr stark seit letzen Jahr Januar), war eigentlich die Planung diesen Wunsch jetzt auch umzusetzen!!!
Zuerst hatten wir es auch schon vor dem Aj versucht, aber es klappte leider nicht und ich habe das letze Ausbildungsjahr angefangen!!

Diesen Monat haben wir dann richtig durchgestartet mit dem Clearblue Monitor!!!

Nun gibt es eine entscheidung zu treffen, ich habe heute von meiner Chefin das Angebot bekommen ab dem 1.8 weiter im KIndergarten als Erzieherin zu arbeiten...
Dies würde natürlich bedeuten, den wunsch wieder nach hinten zu stellen was mir sehr schwer fällt!!!
Der Vertrag wäre auch erstmal nur ein JAhresvertrag, der aber immer wieder verlängert werden würde...

Was soll ich tun??:(
Hab auch schon überlegt das Angebot anzunehmen und dann mit dem wunsch zum ende diesen Jahres weiter zu " arbeiten"...

ganz liebe Grüße

Beitrag von chiccy283 28.04.11 - 15:24 Uhr

Hallo,
ich würde das Angebot annehmen, da du nie weisst wie schnell es mit einer Schwangerschaft klappt und bevor du garnis hast...

Viel Glück
Chiccy283

Beitrag von daemk 28.04.11 - 15:27 Uhr

achtung - ab zweimal 1 jahr kann sie das nicht wieder verlängern, irgendwann bist du automatisch unbefristet - wäre ja noch schöner wenn das alle so machen würden .... aber d.h. wahrscheinlich noch zwei jahre warten ...

lg eva

Beitrag von myself84 28.04.11 - 15:25 Uhr

Hallo,

was wäre denn bzw. was würde passieren, wenn du das Angebot annimmst, aber das Angebot trotzdem annimmst?

myself

Beitrag von myself84 28.04.11 - 15:27 Uhr

sorry Knoten im Kopf,

was wäre denn oder was würde passieren, wenn du das Angebot annimmst, zwischenzeitlich (also in diesem Jahr) dann aber doch ein Kind erwarten würdest?

Grundsätzlich würde ich zustimmen, das Angebot anzunehmen

Beitrag von blubberprinzessin 28.04.11 - 15:33 Uhr

Sobald ich weiß das ich schwanger wäre, dürfte ich nicht mehr weiter arbeiten wenn ich nicht bestimmte Abwehrstoffe habe!
Habe ich diese nciht, heißt das für mich Arbeitsverbot!
Ich würde dann das Geld noch jeden Monat bekommen, wäre aber Krankgeschrieben!

Mein Gedanke war auch die Stelle anzunehmen und dann im November Dezember versuchen schwanger zu werden!!Ist natürlich auch blöd wenn man nach kurzer Zeit schwanger ist!!!

Beitrag von myself84 28.04.11 - 15:56 Uhr

Aha, ok,

aber ich sehe das auch wie Gypsi...wenn du schwanger bist, bist du schwanger und dann können sie dich nicht kündigen...auch nicht, wenn du dann krankgeschrieben wirst...und du bekommst das volle Geld weiterhin.

Das Prob ist, wenn dann das Jahr um ist, kommt wieder iiiiiirgendwas dazwischen, wo du sagst, na jetzt passt wieder kein Kind rein....
Passen tuts nie - gerade bei uns Frauen, die auch ihre Karriere haben wollen.

Wir sind auch am üben seit August 2010 und im Februar hab ich mir für einen Weiterbildungslehrgang angemeldet (dieses Jahr die erste Möglichkeit dazu aufgrund der Voraussetzungen), der ab diesen September 1 Jahr lang geht und wo nach der Arbeit zu lernen ist.
Das ist ein Vorbereitungskurs auf den richtigen Kurs, der in 2013 beginnt und wieder 1 Jahr dauert...wenn ich mich jetzt nicht anmelde, wann dann?

Wenn ich jetzt schwanger werde und dann ein Kind bekomme, dann muss ich schauen, ob ich das miteinander vereinbart kriege. Da ich das aber nicht weiß, werde die Chance jetzt ergreifen. Wenn ich es dann nicht hinbekomme, dann ist es so und ich muss abbrechen. Aber ich warte jetzt nicht bis 2014, dass ich meinen Kinderwunsch umsetzen kann, denn es kann auch so kommen, dass wir Jahre üben oder es gar nicht klappt....

Und so sehe ich das auch mit deinem Angebot

LG
myself #winke

Beitrag von singa07 28.04.11 - 16:05 Uhr

Du, an deiner Stelle würde ich die Stelle annehmen - wer weiß, wie das mit dem ss werden klappt?

Gleichzeitig würde ich aber meinen Impfstatus checken lassen (macht der FA) und ggf. impfen lassen - und zwar VOR einer SS!
Dann hast du wenigstens die Absicherung in der Früh-SS.

Du darfst ja in der SS gar nicht gekündigt werden, man muss dir einen adäquaten Ersatzposten geben (und wenn das nicht geht, gibt es immer noch das BV).

Ich würde die Stelle annehmen, mich durchchecken lassen und dann ss werden.

LG
Singa

Beitrag von gypsi1978 28.04.11 - 15:27 Uhr

ich würd das angebot annehmen und meinen KIWU behalten und es weiter darauf ankommen lassen ss zu werden. Das ist doch Dein gutes Recht, Du musst da keine Rücksicht drauf nehmen.
Wenn Du schwanger wirst, wirst Du schwanger und dann kannst Du auch nicht gekündigt werden!

LG
#winke


Beitrag von blubberprinzessin 28.04.11 - 16:33 Uhr

Danke für die vielen aufmunternden Worte ihr lieben!
Ihr macht einem richtig Mut :)
Ich denke, ich werde die Stelle annehmen und dann einfach wie ihr gesagt habt weiter an unserem Wunschkind üben!
Es gibt nie den richtigen Zeitpunkt immer wird irgendetwas dazwischen kommen!!!

Ich benutze ja den Clearblue Monitor und werde ihn in den nächsten Monaten auch weiter benutzen, aber ich denke zur Verhütung und um meinen Köärper noch besser kennenzulernen!
Und dann werden wir im Oktober richtig wieder durchstarten!
Ich will nicht direkt in den ersten MOnaten schwanger werden,, ist irgendwie auch blöde oder??

Ich habe jetzt schon das 1 Jahr überlebt mit warten dann shcfaf ich es denke ich auch noch bis Oktober...

Von der arbeit her, muss ich sowieso zum Arzt wegen den ganzen Impfungen!!!

Ich denke so ist es die beste entscheidung oder??
Und üben macht ja auch spaß ;)

Beitrag von booty2001 28.04.11 - 16:43 Uhr

Hallo,

Du bist 24, also solltest Du auf jeden Fall das Angebot annehmen.

Die SS solltest Du vielleicht noch für ein paar Monate verschieben.
Wenn Du das schaffst, vielleicht auch für noch 2 Jahre.

Nach 2 Jahren, wird der Vertrag ein Festvertrag.

Du solltest da auch den finanziellen Aspekt betrachten. Der ist für ein Kind auch wichtig und Du hast die Change diesen zu festigen.

Ich kann aber auch verstehen, wenn Du nicht mehr warten möchtest.

Die Entscheidung musst Du mit Deinem Partner treffen.

Ist ein Kind da, wird es vorerst schwierig werden, in die Berufswelt hineinzufinden. Vor allem ohne Erfahrung.

Alles Gute!

LG