Didymos - Hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von new-mom 28.04.11 - 15:38 Uhr

Hi,

mein Baby ist jetzt 2 Wochen alt und ich wollte ein Tragetuch verwenden. Die Wickelkreuztrage scheint ja geeignet aber wie macht ihr das mit den Beinen? Sind 2 Wochen nicht noch zu frueh um die Tuchbahnen unter den Beinen durchzufuehren? Meinem Lucas hat das ueberhaupt nicht gefallen.

LG
new mom

Beitrag von kaetzchen79 28.04.11 - 15:56 Uhr

wieso sollte das zu früh sein?

ist er so klein und leicht oder warum denkst du das?

Beitrag von new-mom 28.04.11 - 15:59 Uhr

Er wiegt 4kg. Hat aber geweint als ich die Tuchbahnen unter die Beine geschoben habe.

Deswegen frage ich.

Beitrag von kaetzchen79 28.04.11 - 16:09 Uhr

das dürfte dann aber nicht daran liegen. wir haben es auch von anfang an benutzt bei unter 4 kg... :-)

Beitrag von new-mom 28.04.11 - 16:22 Uhr

Und auch so richtig per Anleitung, mit Beinen aus dem Tuch heraushaengend?

Beitrag von taewaka 28.04.11 - 18:07 Uhr

Hallo,

gut, dass du so genau auf dein Baby achtest.
In der Tat kann es bei einem Neugeborenem Baby etwas schwierig sein, die Tuchstränge zwischen den Beinen durchzufädeln.
Und es kann tatsächlich passieren, dass du deinem Baby dabei wehtust, ein Schmerzschrei ist schrill und setzt plötzlich.
Der Fehler liegt dann meistens daran, dass man beim Kreuzen der Bahnen, die Beinchen des Babys zu weit auseinander gezogen hat. Die Beinchen sollen bei einem Neugeborenem wenig gespreizt sein (also nicht weit auseinander). Oder es liegt daran, dass man beim Verkreuzen die Beinchen zu weit nach hinten bzw. von dir weg (würde also jemand genau vor dir stehen in dessen Richtung) gezogen hat. Die Babys hören eigentlich sofort auf, wenn man die Beinchen mehr zusammenschiebt (Abspreizung verringert) und die Knie nach vorne bringt und sich kurz bewegt. Sollte dein Baby weiterhin stark weinen bitte wieder abbinden, beruhigen und neu binden. Länger als 5min würde ein zuvor friedliches Baby nicht im Tuch weinen lassen.

Wie sehr hockt dein Baby noch die Beine an? Macht es sich noch ganz klein und zieht die Beine fast auf Pohöhe an?

Versuche beim Kreuzen vorm Spiegel zu stehen und sehr vorsichtig eine Tuchbahn nach der anderen unter den Beinen durchzufädeln, dich dabei leicht vorzubeugen und den Bauch etwas einzuziehen, so kommst du leichter durch.

Oder du probierst die Känguru-Bindeweise.

Alles Liebe

Beitrag von kleines-meierlein 28.04.11 - 16:18 Uhr

Hallo,

wir haben auch von Anfang an ein Didymos verwendet und auch die Wickelkreuztrage. Unser Sohn hat anfangs auch manchmal geweint und meine Hebi meinte, dass manche Kinder erst einmal im Tuch "ankommen" müssen. Tatsächlich ging es dann oft nach ein paar Schritten. Unser Sohn ist nun knapp 9 Monate und wird noch immer gerne getragen.;-)
Probiere es einfach noch ein paar Mal aus, laufe ein paar Schritte mit dem Kleinen und sieh was passiert. Vielleicht ist auch eine Trageberatung sinnvoll. Gib auf jeden Fall nicht so schnell auf, denn die meisten Babys lieben es echt, wenn sie getragen werden.

Beitrag von new-mom 28.04.11 - 16:24 Uhr

Nein nein - ich will ja nicht aufgeben!!!

Habe noch einen 2 jaehrigen Wildfang zu Hause. Ohne Tragetuch fuer den neuen Familienzuwachs habe ich meine Zweifel, das ich beide Kinder im Auge behalten kann :-)