Wahnsinnsbild (-story)!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angel32s 28.04.11 - 15:56 Uhr

Hallo,

habe gerade auf Facebook ein Wahnsinnsbild gefunden mit einem dazugehoerigen Text (leider Englisch). #verliebt #schock

Das ist der Link:
http://www.facebook.com/home.php#!/photo.php?fbid=10150159512297622&set=a.122099407621.101281.501397621&type=1&theater

Leider muss man bei Facebook angemeldet sein, aber ich hoffe manche koennen es trotzdem sehen.

Es ist einfach der Wahnsinn!

Beitrag von seinelady 28.04.11 - 15:59 Uhr

hättest ja auch hin schreiben können das es unter anderem nicht wahnsinn sonder auch eklig ist.
mach einer kann sowas nicht sehen ..

Beitrag von beat81 28.04.11 - 16:02 Uhr

Naja, Ekel definiert auch jeder anders...

Beitrag von angel32s 28.04.11 - 16:02 Uhr

Verzeihung! #augen

Ja, es ist auch ekelhaft, aber mehr ein Wahnsinn.

Beitrag von beat81 28.04.11 - 16:00 Uhr

Das ist wirklich Wahnsinn :-) Was alles so möglich ist...

Beitrag von zazazoo 28.04.11 - 16:01 Uhr

WOW

Beitrag von bella212 28.04.11 - 16:02 Uhr

nicht gerade toll von dir ohne richtige vorwahnung.
habs gleich wieder weggeschsltet, keine ahnung ob das jetzt ein normales oder schreckliches bild ist.
bin aber ganz frisch ss, nach meiner ersten ivf und brauch solche bilder echt net sehen

Beitrag von beat81 28.04.11 - 16:05 Uhr

Ein Kind wurde wegen eines offenen Rückens im Mutterleib operiert. Wäre es auf die Welt gekommen, hätte es nicht überlebt.

Das Ergreifende an dem Bild ist, dass das Baby durch die geöffnete Gebärmutter hindurch den Finger des Arztes ergreift. Ohne ihn würde es nicht überleben.

picture of hope

Beitrag von bella212 28.04.11 - 16:24 Uhr

ich hab halt einfach schiss manche bilder anzuschauen, weil ich dann nicht weiß ob's gut für mich ist oder nicht...

klar können wir über manche dinge der medizin froh sein, sonst hätts auch nie künstliche befruchtungen gegeben...

Beitrag von zaubermaus211 28.04.11 - 16:04 Uhr

Ich hab nit ganz verstanden was genau da jetzt (an dem Baby?) operiert wurde.. Kann es mir einer erklären?

Beitrag von angel32s 28.04.11 - 16:06 Uhr

Das Baby hatte einen offenen Ruecken und haette nicht ueberlebt, wenn es die Gebaermutter der Mutter verlassen haette.

Beitrag von rachel07 28.04.11 - 16:05 Uhr

Echt toll und eine so schöne Geschichte #herzlich

Beitrag von eveline04 28.04.11 - 16:10 Uhr

Das ist ein Bild aus Scrubs. Der Serie!

Beitrag von pipers 28.04.11 - 16:10 Uhr

Ahh mein englisch ist nicht soo gut. Helft mir mal bitte hat der kleine Mann überlebt?

lg

Beitrag von zaubermaus211 28.04.11 - 16:13 Uhr

Ja er ist kerngesund zur Welt gekommen!

Beitrag von tusari85 28.04.11 - 16:14 Uhr

Also ich bin nicht auf den Link gegangen und werde es auch nicht tun. Finde es total scheisse von dir ohne vorwarnung hier irgendwas reinzustellen und dann es auch noch als wahnsinn bezeichnen :-[

Gibt menschen die sowas nicht sehen möchten und die so etwas als sehr traurig empfinden z.b ICH.

Habe mir die meinungen von den anderen durchgelesen und erfahren worum es geht. Ich glaube um einen offenen Rücken oder so.

Kann nicht verstehen wie man sooooooooo sensationsgeil sein kann.

Beitrag von beat81 28.04.11 - 16:19 Uhr

dann hast du dir die Beiträge anscheinend nicht richtig durchgelesen...

Es gibt schlimmeres und niemand zwingt dich, dir das anzuschauen...

Warte mal deine Geburt ab... Das ist auch nicht alles blutfrei... Total lächerlich

Beitrag von seinelady 28.04.11 - 16:20 Uhr

naja manche menschen mögen sowas aber nicht sehen.
und das die eigene geburt nicht blutfrei ist ist klar aber ich guck mir das was da alles raus kommt ja auch nicht an.

Beitrag von tusari85 28.04.11 - 16:22 Uhr

nee ich habe mir schon alles durchgelesen. Natürlich muss ich es mir nicht anschauen, was ich ja auch nit gemacht habe. Aber man kann wohl kurz dazu schreiben, worum es da überhaupt geht.

Ja ich habe die Geburt noch vor mir das stimmt und hoffe das alles gut verlaufen wird. Was für ein doofer vergleich #klatsch

Beitrag von pinkbaby82 28.04.11 - 20:24 Uhr

bin ganz deiner meinung!!

ich mag sowas auch nicht sehen... hab aber gleich auf den link gedrückt, weil ich dachte es wäre was ganz tolles.....

Beitrag von angel32s 28.04.11 - 16:32 Uhr

Hier ist die Uebersetzung des englischen Textes:

Ein berührender Moment auf Linse eingefangen!
Ein Bild begann herumzugehen im November. Es sollte „Das Bild des Jahres“ oder vielleicht „Bild des Jahrzehnts“ werden. Es wurde nicht. In der Tat, es sei denn Sie erhielten eine Kopie der U.S. Zeitung, die es veröffentlichte, Sie hätten es wahrscheinlich nie gesehen.

Das Bild zeigt ein 21-Wochen altes ungeborenes Baby namens Samuel Alexander Armas, der operiert wird von einem Chirurgen namens Joseph Bruner. Dem Kind wurde Spina Bifida diagnostiziert und würde nicht überleben, wenn es von der Gebärmutter der Mutter entfernt werden würde. Klein Samuel’s Mutter, Julie Armas, ist eine Geburtshelferin in Atlanta. Sie kannte Dr. Bruner’s außergewöhnliche chirurgische Methode. Praktizierend im Vanderbilt University Medical Center in Nashville, führt er diese speziellen Operationen durch während das Baby noch in der Gebärmutter ist.

Während dem Ablauf trennt der Arzt den Uterus via C-Schnitt ab und macht einen kleinen Einschnitt um das Baby zu operieren. Als Dr. Bruner die Operation an Samuel beendete, reichte der kleine Kerl seinen winzigen, aber vollkommen entwickelte Hand durch den Einschnitt und griff fest den Finger des Chirurgen. Dr. Bruner berichtete, als sein Finger gegriffen wurde, war dies der emotionalste Moment in seinem Leben und für einen Augenblick während der Operation war er (der Arzt) einfach erstarrt, völlig unbeweglich.

Der Fotograf fing dieses einzigartige Ereignis mit einer perfekten Klarheit ein. Die Herausgeber benannten das Bild „Hand der Hoffnung“. Der Text, der das Bild beschreibt, beginnt „Die kleine Hand vom 21-Wochen alten Fötus Samuel Alexander Armas kommt vom Uterus der Mutter herauf, um den Finger von Dr. Joseph Bruner zu greifen, als würde er dem Doktor für das Geschenk des Lebens danken.“

Klein Samuels Mutter sagte sie „weinten tagelang“ als sie das Bild sahen. Sie sagte, „Das Foto erinnert uns, dass Schwangerschaft keine Behinderung oder eine Krankheit ist, es geht um eine kleine Person“. Samuel wurde vollkommen gesund geboren, die Operation zu 100 % erfolgreich.

Beitrag von roosje 28.04.11 - 16:35 Uhr

Boah nee, ist das ekelhaft!

Jetzt hab ich garantiert tagelang Albträume!

Beitrag von moosroses 28.04.11 - 16:48 Uhr

ALSO jetzt mal ehrlich:

MANCHE stellen sich hier ganz schön an!!!

Es wird über Ausfluss, über Schleimpropfbeschreibungen, über bettnässen und was weiß ich nicht noch alles geredet und geschrieben und dann muss man ja wohl nicht so ein Geschiß machen wegen einem Bild!!!!

Es ist eine sehr schöne und gut gegangene Operation gewesen und es ist WAHNSINN was man heute alles medizinisch machen kann!!!

Beitrag von seinelady 28.04.11 - 16:54 Uhr

eben so wie du sagst, es wird drüber geredet und geschrieben aber man siehts nicht! ist ein unterschied

Beitrag von angel32s 28.04.11 - 16:55 Uhr

#danke fuer deine Antwort! Es stimmt ganz genau was du schreibst! #pro

  • 1
  • 2