32.ssw und zuviel arbeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von schanine87 28.04.11 - 16:00 Uhr

hallo ihr lieben, wie gehts euch heute?

komm grad von der arbeit....und hab mich wieder mega aufgeregt, wie kann das denn sein das ich in der 32. ssw noch soviel arbeiten muss, will nicht rum jammern und sagen das ich nicht arbeiten will bzw mich drücken will aber ich arbeite in der gastronomie im service und seid 3 wochen arbeite ich nur noch 50%, d.h. aber das ich 4,5 std arbeite aber dies OHNE pause weil mein chef meinte uns steht erst eine pause ab 5,5 std zu.....

dazu kommt noch das ich jetzt 7 tage am stück arbeite...

wie soll das denn weiter gehen?

könnt ihr mir helfen?

lg und danke schonmal

janine mit babygirl fiona 32.ssw

Beitrag von julie1108 28.04.11 - 16:03 Uhr

Hi,

also ich würde mir ein Berufsverbot ausstellen lassen. Du musst ja sicherlich auch Tabletts tragen und die sind doch bestimmt auch schwer. Außerdem ist so lange stehen ja auch nicht so angenehm. Jammer ein bisschen rum und hole dir ein BV.

LG

Beitrag von mara2505 28.04.11 - 16:05 Uhr

Also meine Liebe,

nicht lange zögern und klartext mit deinem,ich sag mal,blöden Chef reden!

Wenn´s nix hilft,rede mit deinem FA über ein Beschäftigungsverbot,....!

Das ist ja der Hammer,... arbeiten ist ja bis zu einer gewissen Grenze in Ordnung aber das ist schon nicht mehr schön!

Alles Liebe und vor allem stressfreies Arbeiten,

Mara

Beitrag von schanine87 28.04.11 - 16:06 Uhr

ja würd ich gern, aber ich arbeite in der schweiz und so etwas gibt es hier nicht aber werd trotzdem mal bei meinem FA anrufen. er meinte letztes mal das er mich so lange nicht krankschreiben kann.
danke aber

Beitrag von steffken80 28.04.11 - 16:07 Uhr

Hallo,

wie es weiter gehen soll? Ich bin der Meinung du gehst zu deinen FA und lässt dich krankschreiben. Das hat gar nichts mir sich vor der Arbeit drücken zu wollen. Ich könnte mir nicht mehr vorstellen 4,5 h in der Gastronomie durch die Gegend zu flitzen. Und 7 Tage am Stück ist glaub ich laut Mutterschutzgesetz auch nicht okay.


LG Steffken

Beitrag von schanine87 28.04.11 - 16:12 Uhr

danke ihr lieben, hab grad bei meinem FA angerufen und der ist bis zum 1.mai im urlaub :-(

Beitrag von smurfette 28.04.11 - 16:49 Uhr

Gehst du denn nicht ab der 34 SSW sowieso in den Mutterschutz? Wenn es kein Berufsverbot gibt, dann lass dich doch wenigstens krank schreiben. Du musst ja "nur" noch 2 Wochen überbrücken.

Alles Gute für dich !

Beitrag von schanine87 28.04.11 - 17:03 Uhr

ne leider nicht hier in der schweiz muss man bis zum tag der geburt arbeiten und hat dann 16 wochen ab der geburt mutterschutz. also wären es noch 8 wochen....lg