Leises Hallo...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sweetannie 28.04.11 - 16:07 Uhr

War heute wegen leichten Blutungen beim FA. MISSED ABORT in der 10. SSW.

Letzte Woche war ich bei 7+4 schon beim FA... wurde 10 Tage auf 6+1 zurückgestuft, weil unser Krümel nur 4mm groß war. Aber das Herz hat geschlagen.

Heute dann leider nicht mehr. Mein FA und auch die Menschen im Krankenhaus waren alle sehr nett und mitfühlend. Morgen muss ich dann zur AS.

Gestern war ich noch schwanger und morgen dann nicht mehr... schon hart! :-(

Beitrag von locke1312 28.04.11 - 16:26 Uhr

Das tut mir sehr leid, dass es Dir auch so ergangen ist #liebdrueck
Genau die gleichen Gedanken wie Du hatte ich auch damals - gestern war noch alles gut und ich SS und 1 Tag später ist alles vorbei.
Konnte damals nicht wirklich gut damit umgehen, dass alles vorrbei sein sollte.

Ich wünsche Dir für die AS alles Gute, der Eingriff ist nicht schlimm, es geht schnell und Du wirst schnell wieder fit auf den Beinen sein.Und viel Kraft für die Zeit danach!! Die Traurigkeit wird besser, es braucht ein wenig Zeit zumindest bei mir war das so, aber dann wird es besser.

Fühl Dich gedrückt!!#liebdrueck
Locke

Beitrag von a-h1205 28.04.11 - 17:51 Uhr

Mir ging es genauso am Dienstag, als ich normalen Kontrolltermin (10.SSW) beim FA hatte: kein Herzschlag beim US, Überweisung ins Krankenhaus, nochmal US, wieder nichts, leider. Ich konnte am Nachmittag operiert werde (AS), unter Vollnarkose kriegt man ja nichts mit. Abends waren wir, meine Schatzi und ich ohne unser Kind, wieder zu hause. Das ist echt eine Harte Probe, auf die wir da gestellt werden. Immer wieder kommen die Tränen, soviel Hoffnung hatten wir in den letzten Wochen aufgebaut in eine gemeinsame Zukunft. Aber die Natur hat es sich anders gedacht. Und bestimmt hat es einen Grund, auch wenn wir ihn nie erfahren werden...
Wir haben ein Recht darauf, traurig zu sein und die Trauer muß auch raus, hier oder anderswo (Freunde, Familie).
Ich drück Dich ganz fest!!!
A.

Beitrag von sweetannie 28.04.11 - 19:20 Uhr

Hast du denn dolle Blutungen danach bekommen? Am meisten Angst habe ich vor den Schmerzen danach... bzw. auch schon vor den Tabletten die ich heute Abend nehmen soll. Die machen den Mumu weicher... aber sollen auch starke Krämpfe auslösen.

Mein Schatz ist toll, er kümmert sich um mich und tröstet mich. Dabei ist er genauso niedergeschlagen. Warum soll es ihm auch besser gehen?! Er hat ja das gleiche empfunden, nur eben kein Krümel im Bauch! Habe ihn heute das erste mal ein paar Tränen verdrücken sehen...

Wir versuchen dass jetzt gut zu überstehen und üben gleich weiter. Denn die Ärzte haben gesagt, dass wir danach sofort weiter üben dürfen! Und im Juli ist ja auch unsere Hochzeit... wenigstens passe ich dann in mein Hochzeitskleid... schlechter Trost ;-)

Beitrag von bengele 28.04.11 - 22:09 Uhr

Hallo,

also ich habe die AS (MA 11 SSW) gestern hinter mich gebracht.....hab es ambulant von meinem FA machen lassen......vor der Tablette hatte ich auch Angst...allerdings war es bei mir nur wie Mensschmerzen also nicht so schlimm wie ich gedacht habe.......von dem Eingriff habe ich nichts mitbekommen.....allerdings hatte ich starke Schmerzen als ich aufgewacht bin....aber nur kurz, da mir mein FA direkt noch was gespritzt hat.....nach 3 Std. war ich wieder zuhause und auch relativ "fit" (so fit wie man sein kann, wenn man sein Baby verloren hat)
auch heute geht es mir körperlich gut......hab keine Angst

ganz lieb #liebdrueck und das die Trauer bald weniger wird

Beitrag von bengele 28.04.11 - 22:10 Uhr

achso....Blutungen hatte ich gestern nur wenig und heute nur wenige tropfen

Beitrag von a-h1205 29.04.11 - 07:43 Uhr

Wollt Dich noch schnell mal feste drücken vor dem Eingriff!
Hab keine Angst, die Ärzte sollten wissen, was sie zu tun haben.
Diese Tabletten zur Erweichung des Mumu haben sie mir auch im Krankenhaus gegeben. Konnte aber keine Krämpfe o.ä. feststellen, war aber auch psychisch so down, hätte sie vielleicht gar nicht mitbekommen.
Die Blutungen dauern noch an, ist aber auszuhalten. Es kommt viel frisches, hellrotes Blut. Da ham se ja auch gut aufgeräumt #heul.
Mein UL fühlt sich an die ein einziger großer blauer Fleck. Und mein Hals tut beim schlucken so weh von der Beatmung während der OP.
Ich habe meinen Mann auch noch nie so viel weinen sehen, wie am Dienstag. Er versucht, für mich die starke Schulter zu sein. Heute gehts schon wieder besser.
Mit den Hochzeitsvorbereitungen hast Du doch auch prima Ablenkung, soweit das geht.
Also, toi, toi, toi für heute und pflege Dich, kümmer Dich um Deine verletzte Seele...

Beitrag von billysmom 29.04.11 - 22:40 Uhr

#liebdrueck