frage wegen stillen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 111kerstin123 28.04.11 - 17:01 Uhr

hallo

ich hab mal ne frage wegen der stillerrei.manche frauen haben a auch keine milch ge?merkt man das noch bevor das baby da ist oder erst danach????

Beitrag von hardcorezicke 28.04.11 - 17:04 Uhr

Hallo

bei mir kam erst die milch im krankenhaus ach 3 tagen.

LG

Beitrag von singa07 28.04.11 - 17:11 Uhr

Hallo Kerstin!

Keine Sorge - dass man wirklich nicht stillen KANN weil man keine Milch hat, ist äußerst selten.
Normalerweise tritt der Milcheinschuss 3-5 Tage nach der Geburt ein. Manche Frauen haben schon in der SS, andere erst so um die Geburt herum das sogenannte Kolostrum (gelbliche, klebrige Milch), die den Neugeborenen am Anfang reicht.

Und wenn es Probleme mit dem Stillen gibt: es gibt in den meisten KH Stillberaterinnen oder Schwestern/ Hebammen, die Laktationsberaterinnen sind. Sollte es mit deren Hilfe immer noch nicht klappen und die Nachsorge-Hebamme auch nicht weiter wissen, gibt es immer noch die Beraterinnen der LaLecheLiga.

Wird schon! Kannst mich bei Fragen gerne anpnnen...
Singa (seit zwei Tagen keine Langzeitstillende mehr...)

Beitrag von nsd 28.04.11 - 20:29 Uhr

Hi!
Ich hatte einen KS und 48 Stunden später hatte ich den Milcheinschuss. Am Abend vorher hat es angefangen zu kribbeln und am nächsten Morgen hatte ich das Dolly-Buster-Syndrom. Ich bin vorher weder ausgelaufen, noch sind meine Brüste stark größer geworden. Ich habe vllt mit müh und Not einen winzigen Tropfen rausmassiert bekommen. Mach dir keine Gedanken. der Milcheinschuss kann auch mal 5 Tage dauern. Lass dich auch nicht von irgendeiner Schwester im KH überreden zuzufüttern. Die Kleinen haben reserven. Deine Nachsorgehebi kontrolliert ja weiter und dann sieht man, ob man wirklich genug Milch hat.

Beitrag von gingerbun 28.04.11 - 22:57 Uhr

Ich würde sagen die Anzahl der Frauen die wirklich keine Milch haben geht gegen Null. Von daher mach Dir keine Gedanken! Viel findet im Kopf statt!
LG!
Britta