Angst vor wieder arbeiten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lararicken 28.04.11 - 17:03 Uhr

Hallo ihr lieben

Muss mich mal etwas ausheulen bei euch. Ich hab solch ein schlechtes Gefühl wieder arbeiten zu gehen. Nicht etwa dass mir meine Arbeit keinen Spaß macht aber ich werde meine süße kleine Maus zu meiner Schwiegermutter abgeben müssen. Das tut mir in der Seele so weh! Weiß gar nicht wie ich das die erste woche (ab Mai) schaffen soll!? Es handelt sich um 2 halbe und einen ganzen Tag. Wie habt ihr das denn hin bekommen? Zu hause bleiben kann ich leider nicht.
lg und Danke fürs zu hören ;)

Beitrag von anna268 28.04.11 - 17:57 Uhr

Du arme! Schwiegermutter kommt bei uns niemals in frage. Ich würde eine Tagesmutter nehmen. Die würde ich mir auch ganz genau anschauen und gucken ob sie die gleichen ansichten hat wie du. Aber mit der Zeit wirst du sehen wie schnell die Zeit auf der arbeit vergeht. Dann kannst du dich auf dein Kind freuen.
lg

Beitrag von accent 28.04.11 - 19:20 Uhr

Hallo,
ich musste relativ zeitig auch wieder arbeiten. Meine Tochter wurde so ab der 8. Woche halbtags von der Schwiegermutter betreut. Ich war superfroh und dankbar, denn ich wußte mein Kind dort bestens aufgehoben - sie wurde von der Schwiegermama schließlich abgöttisch geliebt. Ich habe allerdings nicht mit der Lupe nach Dingen gesucht, die die SM etwas anders handhabte als ich. Heute ist Anne fast zwölf und meine SM und sie haben das allerbeste Verhältnis. Grad jetzt in der Vorpubertät ist das extrem wichtig, dass Anne eine Anlaufstelle hat, wo sie über ihre unmögliche Mutter herziehen kann...
Mach Dir keine Sorgen, das wird schon!!
LG
Linda

Beitrag von 19-inaschmidt-82 28.04.11 - 19:54 Uhr

Hallo #liebdrueck

ich kann deine Ängste sehr gut verstehen. Aber wenn du erstmal arbeiten gehst und merkst wie gut es läuft hast du auch wieder Spass an der Arbeit und freust dich.

Ich bin im Februar wieder arbeiten gegangen. Da war meine Maus noch keine 8 Monat alt.
Sie wird die 3 Tage an denen ich arbeiten gehe von meiner Mutter und SchwiMu betreut. Es gibt keine Probleme. Obwohl ich ehrlich gestehen muss das ich meiner Mutter voll vertraue und meiner SchwiMu nicht ganz so. Sie ist einfach im Umgang etwas ängstlicher :-)
Beide kümmern sich super und ich gehe wieder voll in meiner Arbeit auf!

Alles Liebe, Ina

Beitrag von sockikatze 28.04.11 - 21:24 Uhr

Ich versteh das nicht ganz. Du hast doch erst gestern nen Thread eröffnet das du dein Kind niemals bei deiner Schwiegermutter lassen würdest????????? Und jetzt das???????

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&tid=3122985

Passt irgendwie nicht zusammen! Oder verstehe ich was falsch?

Beitrag von lararicken 28.04.11 - 21:31 Uhr

hmm nein so ganz stimmt das nicht. am liebsten würde ich sie ihr nicht geben.
bzw vertraue meiner mama 100 mal mehr. aber meine mutter muss ja selbst noch arbeiten und kann nicht auf die Maus aufpassen, also hab ich, wenn ich wieder arbeiten muss, keine andere wahl.












Beitrag von accent 29.04.11 - 15:11 Uhr

Dass Deine SM schon 75 Jahre ist, wußte ich nicht. Ich glaube, in diesem Fall hätte ich ihr mein Kind nicht anvertraut. Meine SM war grad mal 57 Jahre und noch voll fit.

Linda