Haushaltbefragung 2011 (im Rahmen der Volkszählung)

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von nudelmaus27 28.04.11 - 19:17 Uhr

Hallo!

Heute haben wir (mein Mann und ich jeweils getrennt) einen Brief von der Landeshauptstadt erhalten, wir wären ausgewählt worden (10% der Bevölkerung) durch Zufallprinzip bei denen eine Haushaltbefragung im Rahmen der Volkszählung 2011 durchgeführt wird.

Nun soll wohl Beauftragter vorbeikommen, vorher bekommt man schriftlich den Termin und er wurde wohl geprüft und muss sich ausweisen.

Außerdem stand in dem Schreiben es besteht eine gesetzliche Auskunftspflicht für alle im Haushalt lebenden Personen.

Ehrlich ich habe keinen Bock das ein wildfremder Mensch in unsere Wohnung kommt und uns über unser Privatleben ausfragt. Klar unterliegt wohl alles höchster Vertraulichkeit aber ich möchte trotzdem nicht irgendwem mein Privatleben preisgeben.

Ist das überhaupt rechtens das wir Auskunft geben müssen oder kann man auch einfach den Termin verweigern.

Frage mich warum wir immer durch "Zufall" ausgewählt werden #augen.

Danke euch und Gruß, Nudelmaus

Beitrag von thea21 28.04.11 - 20:11 Uhr

;-) Du bist im Urlaub und kannst dene Briefe nicht lesen....ist doch einfach!

Beitrag von nudelmaus27 29.04.11 - 06:42 Uhr

Toll :-[ und wenn man das nicht macht, kann man ein hohes Bußgeld bekommen :-[.

Ehrlich da schwillt mir der Kamm, wenn ich irgendwelche Anträge abgebe und muss monatelang drauf warten, sollte ich vielleicht auch mal ein Bußgeld verlangen.

Manchmal glaube ich echt die können sich hier alles erlauben, so nach dem Motto man hat teilzunehmen und wenn man sich verweigert gibt es Strafen, nicht mal das Privatleben ist mehr heilig (auch wenn es dem Bundesdatenschutzgesetz unterliegt, schön :-[).

Den Fragebogen hatte ich mir vorher schon im I-Net angesehen. Ich finde einfach unmöglich, dass man seinen ganzen Lebenlauf offenlegen soll, fehlt bloß noch die aktuelle Gehaltsangabe :-p.

Die sollen sich lieber um die Schaffung von Arbeitsplätzen kümmern, statt sich immer in Szene zu setzen wieviel weniger Arbeitslose es jetzt gibt, logisch gibt ja auch viel mehr Minijobber wie jemals zuvor.

Ach ich könnte :-[,
Dank an dich, Nudelmaus

Beitrag von .roter.kussmund 29.04.11 - 12:01 Uhr

"Toll und wenn man das nicht macht, kann man ein hohes Bußgeld bekommen ."

ja klar, ist das toll. das bußgeld legst du gut an und bekommst dank des zensus 2011 fett zinsen. :-p

Beitrag von musterli70 29.04.11 - 14:13 Uhr

Theoretisch sollst Du nach den Wunschträumen des uns derzeitig regierenden Regimes zu jeder Antwort verpflichtet sein mit den beiden Ausnahmen Religion und Weltanschauung.
Wenn bei mir so ein Troll auftauchen würde, würde er a.) vor der Tür stehen bleiben weil Artikel 13 GG, b.) hätte ichs grade im Hals und c.) würden sich meine Finger vor lauter Spontangicht nicht mehr bewegen lassen, bestimmt ne lustige Unterhaltung.

Beitrag von zeitblom 29.04.11 - 14:43 Uhr

"Regimes"

Entweder leidest Du an Realitaetsverlust oder an Ausdrucksschwaeche....

Beitrag von musterli70 30.04.11 - 10:56 Uhr

Nö, dass ist ein Regime, oder wie würdest Du angebliche Volksvertreter nennen, denen ihr Amtseid völlig egal ist und die nur an die eignen Vorteile und die ihrer Unterstützer denken ?

Ich wollte sogar erst noch Verbrecher-Regime schreiben, habs mir aber dann verkniffen.

Beitrag von nijinsky 30.04.11 - 11:49 Uhr

Nun, wenn du tatsächlich in Deutschland lebst und hier eventuell sogar noch Steuern zahlst, bist du ja selbst eine Stütze des "Regimes" ...
Warum unternimmst du nichts gegen die skandalösen Zustände?

Beitrag von musterli70 02.05.11 - 07:19 Uhr

Mache ich doch, aber jeden Abend zu beten das die Amis uns endlich befreien hat bisher nichts gebracht und Gaddafi braucht seine Millionen gerade selbst kann mir also nix leihen damit ich ne Söldnertruppe finanzieren könnte.



Beitrag von seelenspiegel 30.04.11 - 12:25 Uhr

Das Gefasel muss man aber nun nicht verstehen?

Im übrigen müssen auch die Fragen zur Konfession beantwortet werden....keine Ausnahme möglich !

Zudem kannst Du mit Deinen Gichtfingern wackeln so wenig Du willst, solange die Befragung direkt erfolgt, musst Du nur antworten und nicht selbst schreiben.

Und unter Kiefer, Nacken und Gehirngicht leidest Du ja nicht....oder?



Regime......au backe. Bub.....wenn Du jemals ein Regime miterlebt hättest, würdest Du so einen Käse nicht schreiben.


Im übrigen kann man so eine Befragung definitiv auch als prima Gelegenheit sehen, Kritik und Unzufriedenheit zu äussern, mit der Gewissheit, dass es definitiv in der Statistik mit erfasst wird. Wo gibt es so etwas sonst noch?

Gerade in Deinem Fall würdest Du dann eine einmalige Möglichkeit vertun, wenn du derart lächerlich rumbockst wie ein Kleines Kind das an der Supermarktkasse den Lolli nicht bekommen hat.

Beitrag von musterli70 30.04.11 - 17:59 Uhr

Lern doch bitte erstmal Lesen ;)

Und nein, Du mußt weder zur Religion, noch zur Weltanschauung antworten, ein Blick auf so manche offizielle Seite zu diesem Thema würde vielleicht auch Dir helfen.


"Im übrigen kann man so eine Befragung definitiv auch als prima Gelegenheit sehen, Kritik und Unzufriedenheit zu äussern, mit der Gewissheit, dass es definitiv in der Statistik mit erfasst wird. Wo gibt es so etwas sonst noch?

Gerade in Deinem Fall würdest Du dann eine einmalige Möglichkeit vertun, wenn du derart lächerlich rumbockst wie ein Kleines Kind das an der Supermarktkasse den Lolli nicht bekommen hat. "

Erstens juckt die Trottel da oben eh nicht was man da angibt, zumindest nicht in Richtung Kritik und zweitens hab ich was besseres zu tun, als mich mit nen staatlichen Schergen in meiner Freizeit zu unterhalten.

Das einzige was dieser Staat von mir umsonst bekommt ist der freie Blick auf meinen Stinkefinger, alles andere kostet.



Beitrag von seelenspiegel 02.05.11 - 09:08 Uhr

Na dann träum mal weiter. Mit komplett realitätsresistenten Menschen wie Du zu sein scheinst kann man nicht diskutieren, und wenn ich ehrlich bin, ist mir da auch meine Zeit zu schade.

Beitrag von musterli70 02.05.11 - 10:12 Uhr

Genau, ich wollte auch nicht mit Dir diskutieren, allerdings sitzt das realitätsfremde Wesen bei Dir zuhause vorm Rechner und nicht bei mir.
Aber träume Du schön weiter von einer Welt in rosa, von dieser Vorstellung ist Deutschland allerdings weiter weg als Du glaubst.

Fängt schon damit an, dass ein System laufend sein eignes Recht bricht, hat irgendwas von China finde ich, aber Frau Merkel hat ja an der richtigen Stelle gelernt, die wirds schon wissen.

Beitrag von seelenspiegel 02.05.11 - 11:38 Uhr

Wenn bei mir zu Hause um diese Zeit jemand vor dem Rechner säße, müsste ich wohl einen Einbruch melden.

Verfolge mal weiter Deine Wahnvorstellungen...........

Erschreckend dass Leute wie Du nicht mit diesen "Hab mich selbst lieb Jäckchen" rumlaufen müssen und einen PC benutzen dürfen.

Beitrag von musterli70 02.05.11 - 13:20 Uhr

Tja, es gibt Leute die können es sich leisten und andere eben nicht, lese ich da etwa Neid heraus ?

Beitrag von seelenspiegel 02.05.11 - 14:01 Uhr

Der war gut :-)

Beitrag von sarahg0709 29.04.11 - 16:40 Uhr

Hallo,

auch wir sind ausgewählt worden. Allerdings dürfen wir unseren Fragebogen alleine ausfüllen, da kommt niemand zu uns.

Werden wir auch machen, ich sehe da nun kein Problem.

Meine Eltern haben an der letzten großen Volkszählung mitgemacht, in den 70 er Jahren, da wurden noch ganz andere Sachen gefragt, als jetzt.


LG

Beitrag von katrinredrose 29.04.11 - 22:01 Uhr

ich weiss nicht wo das problem ist??
die daten werden nicht weitergegeben.

zu uns kommt auch einer und da beantworte ich lieber ein paar fragen , anstatt ich nacher ein saftiges bußgeld bezahlen muss.

er steht ja auch drin das man auskunfspflichtig ist !!
und es ist ja auch alles sehr seriös!

die befragung hat nix mit der persönlichkeit zu tun.

es geht darum, wo noch handlungsbedarf besteht für schulen,kiga, soziale einrichtungen etc..
und das finde ich eine sehr gute sache.

im letzten jahr wurden doch schon die ganzen fahrzeuge gezählt aus dem grund, wo engpasse sind, wo noch strassen fehlen.

das machen die alles für uns bürger und nicht weil die uns ausquetschen wollen !!!

ich weiss nicht warum manche sich so negativ äußern, es ist alles für nen guten zweck für uns bürger !

Beitrag von seelenspiegel 30.04.11 - 12:10 Uhr

Keine Sorge.....Deine Privatsphäre bleibt unangetastet :-)

Schau mal hier:

http://www.experto.de/b2c/finanzen/private-finanzen/verbrauchertipps/zensus-2011-haushaltsbefragung.html


Den Termin "verweigern" (also durch schlichte "abwesenheit" glänzen) ist also durchaus möglich, solange Du dann den hinterlassenen Fragebogen korrekt ausfüllst. Ansonsten kann das richtig teuer werden !

Soweit ich weiss kannst Du den Fragebogen auch anfordern, da bin ich mir aber nicht 100% sicher.

Beitrag von nisivogel2604 30.04.11 - 13:07 Uhr

Entweder du schreibst völlig unleserlich oder du gibts dumme Antworten. Oder du sabberst ganz doll und nuschelst wenn der bei dir vor der Tür steht.

Ich würde da auch nicht mitmachen. Das das geheim bleibt, glauben nur die, die auch glauben, das Mutti Macht Merkel eine sympathische und ehrliche Poltikerin ist

lg

Beitrag von manavgat 30.04.11 - 21:15 Uhr

Wenn die bei mir klingeln, dann sag ich:

Familie xy isse nix zu Hause, alle Urrrrlaub. Komme erste Juni wieder.

Hab ich bei der letzten Volkszählung auch so gemacht.

Gruß

Manavgat

Beitrag von paddelboot-neu 04.05.11 - 22:34 Uhr

#rofl#pro

Beitrag von ttr 10.05.11 - 00:16 Uhr

also ich find das ja durchaus amüsant hier......
da haben wir sie wieder....die barbies und kens, bei denen eigenständiges denken nie gefordert und gefördert wurde...die schön streng angepasst leben und jede form der autorität anerkennen und alles glauben, was man ihnen erzählt.
brav mitmachen ist angesagt....weil ja saftige geldstrafen drohen....
denkt diese klientel mal weiter, als bis zu ihrem eigenen gartenzaun?
fragt ihr euch eigentlich mal, wieso damals die leute wegen der volkszählung auf die straße gingen? oder interessiert es euch eigentlich nicht, weil ihr es gar nicht wisst und lieber die mundgerecht aufbereitete staatsmeinung nachbetet, anstatt mal euer hirn zu nutzen?
alles, was damals den zorn der massen erregte, steht im grundgesetz.

Inhalt
1 Schutz der Menschenwürde
2 Freie Entfaltung der Persönlichkeit, Freiheit der Person, Recht auf Leben, Recht auf körperliche Unversehrtheit
1, 2 Allgemeines Persönlichkeitsrecht, Recht auf informationelle Selbstbestimmung (Datenschutz), Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme
3 Gleichheitssatz, Gleichberechtigung
4 Glaubens- und Gewissensfreiheit
5 Meinungsfreiheit, Informationsfreiheit, Pressefreiheit, sowie die Freiheit der Kunst und der Wissenschaft
6 Schutz von Ehe und Familie
7 Recht auf Schulwahl, auf Erteilung und Teilnahme am Religionsunterricht, zur Errichtung von Privatschulen

8 Versammlungsfreiheit
9 Vereinigungsfreiheit
10 Brief- und Postgeheimnis
11 Freizügigkeit im Bundesgebiet
12 Freiheit der Berufswahl, Verbot der Zwangsarbeit
13 Unverletzlichkeit der Wohnung
14 Eigentumsrechte
15 Vergesellschaftung, Gemeineigentum
16 Verbot von Ausbürgerung und Auslieferung
16a Asylrecht
17 Petitionsrecht
19 Abs. 4 Justizgewährleistung, Rechtsweggarantie
20 Abs. 4 Widerstandsrecht
33 Staatsbürgerliche Rechte und Pflichten, gleicher Zugang zu öffentlichen Ämtern
38 Wahlrecht
101 Abs. 1 Satz 1: Verbot von Ausnahmegerichten (sog. Justizgrundrecht)
Abs.1 Satz 2: Recht auf einen gesetzlichen Richter (sog. Justizgrundrecht)
103 Abs. 1: Anspruch auf rechtliches Gehör (sog. Justizgrundrecht)
Abs. 2 (lat. nulla poena sine lege): Gesetzlichkeitsprinzip, Bestimmtheitsgrundsatz, Rückwirkungsverbot (sog. Justizgrundrechte)
Abs. 3: Verbot der Doppelbestrafung (lat. ne bis in idem) (sog. Justizgrundrecht)
NN : Selbstbelastungsverbot (lat. nemo tenetur se ipsum accusare) – Niemand darf gezwungen werden, sich selbst anzuklagen, sich selbst aktiv zu belasten (Derivat aus dem Achtungsgebot der Menschenwürde – sogenanntes Justizgrundrecht)

104 Rechtsgarantien bei Freiheitsentzug; siehe auch Habeas-Corpus-Akte (sog. Justizgrundrecht)


Meines erachtens verstößt der staat massiv gegen folgende säulen, die im grundgesetz verankert sind:

Freiheit der Person: ich darf nicht selbst entscheiden, ob ich den scheiss wahrheitsgemäß ausfülle oder überhaupt ausfülle....ich bin darin nicht frei, weil mit strafe gedroht wird...vor welchem hintergrund? ist gefahr im verzug? begeht dadurch irgendjemand eine strftat? wer definiert das?

Allgemeines Persönlichkeitsrecht, Recht auf informationelle Selbstbestimmung (Datenschutz), Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme
ich habe kein recht auf meine persönlichen daten? meine daten sind vertraulich....wer garantiert mir, dass sie das bleiben?
ich habe das recht auf schutz meiner persönlichkeit. dieses nimmt mir der staat grad massiv mit dieser befragung und gleichzeitiger strafandrohung bei nichtbefolgung.

Unverletzlichkeit der Wohnung: wenn so ein scherge meine wohnung betreten will, kann er sich das gleich abschminken.

Widerstandsrecht: von diesem werde ich gebrauch machen

Niemand darf gezwungen werden, sich selbst anzuklagen, sich selbst aktiv zu belasten (Derivat aus dem Achtungsgebot der Menschenwürde – sogenanntes Justizgrundrecht)
nun dies käme bei dem einen oder anderen bei der beantwortung gewisser fragen des fragebogens wohl auch in betracht.


alles in allem beginnt der staat daten zu sammeln...unter fadenscheinigen gründen...hatten wir im osten deutschlands auch schon mal... und irgendwie wollte das system dann keiner mehr haben....und es hat sich jetzt einfach auf ganz deutschland ausgeweitet.
je mehr der staat über seine bürger weiß, desto einfacher ist es, diese unter kontrolle zu halten.
bankgeheimnis gibts nicht mehr...der staat hat bereits einblicke in alles, wenn er es will...sie kennen deine konten, wissen beim finanzamt deine einkünfte, überprüfen diese bei der bank, wissen, ob du häuser wohnungen ect. besitzt...dafür zahlst du ja grundsteuer und abgaben. auf deiner lohnsteuerkarte steht, wieviele kinder du hast...anhand der geburtsurkunden ist nachvollziehbar, wer von wem abstammt und wie alt die jeweiligen personen sind....alles bereits bekannt....
aber genau unter diesem deckmantel will der staat mehr wissen...viel mehr...
und genau darauf hat er nicht den geringsten anspruch.
selbst, wenn er noch so hohe strafen bei nichtbeantwortung ausspricht und säbel rasselt...er handelt gegen sein eigenes grundgesetz...und sägt an den säulen, die ihn stützen....nur um zu verhindern, dass irgendwann die menschen auf die straße gehen und gegen verschlechterungen und einschnitte in die persönlichkeit und im einkommen zu demonstrieren.
daten werden immer akribisch gesammelt.
aber in zeiten von facebook, wo jeder seine kleinsten neigungen und werdegänge mit freundeskreis niederlegt...das ist für jeden staatsschutz wie weihnachten.
einkommen sinken...lebensstandards verschlechtern sich, bildung wird zurückgefahren...das ist erst der anfang...es funktioniert,weil keiner mehr kämpft...und wer nicht kämpft und sich nicht solidarisiert, der wird unterdrückt.
wir sind ein schönes land der selbstherrlichen egoisten, die schön reden, um ihre feigheit nicht zu zeigen.
füllt doch den wisch aus und glaubt alles, was medien euch weiß machen wollen.
aber vielleicht denken ja mal 2 leute hier über diese zeilen nach...würd mir schon reichen...denn für den rest ists wohl eh zu abstrakt und zu hoch.
ich füll den wisch nicht aus. hab sowas auch schon bekommen und kratzt mich nicht die bohne

Beitrag von zeitblom 10.05.11 - 11:08 Uhr

"Freiheit der Person: ich darf nicht selbst entscheiden, ob ich den scheiss wahrheitsgemäß ausfülle oder überhaupt ausfülle...."

Ich war vorher bereits versucht, nicht mehr weiterzulesen...doch hier langte es tatsaechlich: Deine Interpretation ist doch allzu eigenwillig...

Immerhin: es steht Dir frei, eine Verfassungsklage anzustrengen...

  • 1
  • 2