zurück vom Frauenarzt- :-( eig. kann ich mich ja freuen aber...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von meli10 28.04.11 - 19:30 Uhr

hallo, komme gerade vom frauenarzt #winke

habe den Arzt gewechselt weil mein alter meine ich soll doch erst wieder kommen wenn ein Jahr um ist (juli)..

....nun gut, war heute bei einer neuen und sie hat mich normal Untersucht...meinte es sei Organisch alles in Ordnung - schleimhuat ist aufgebaut (bin ES 4)

dann habe ich ihr meine Geschichte erzählt das ich im August einen Frühabort (windei 10ssw) hatte. da meinte sie nur, naja dass ist ein schockerlebnis für meinen Körper und ich müsse los lassen ...(hahahaha ich glaub die hat nicht alles Tassen im schrank) #nanana

die denkt wohl ich mach das aus spaß um nicht abschalten zu können!!!

dann hab ich sie gefragt ob ich alternativ was dazu machen könnte - da meinte sie das ist alles blödsinn und nur geldmacherei (nehme selbst kindleinkommtee) und weitere alternative, kommt für mich nicht in frage weil ich noch so jung bin (24). #schmoll

und dann zum schluß sagte sie, wer weiß warum es nocht nicht sein soll, keine ahnug warum sie dass sagte meint wohl ich sei zu jung :-( oder was weiß ich...
Ich soll im juli wieder kommen wenns bis dahin nocht nicht geklappt hat. (na super das halt mein alter FA auch gesgat)

habe mir wenigstens ein großes blutbild gewünscht mit schilddrüßenhormon anzuschauen....aaaaach mensch, das hätte ich mir eig. sparen könnnen- bin etwas sauer oder enttäuscht-
-obwohl ich mich ja eig. freuen könnte weil ja mit den Organen alles in Ordung ist....

#sorry fürs ganze #bla ...

lg meli mit #stern

Beitrag von sonea83 28.04.11 - 19:34 Uhr

Hey Meli,

geh doch mal zu deinem Hausarzt! Der macht dir auf Wunsch ein großes Blutbild und kann auch im Blut die Schilddrüsenwerte checken, wenn du das vorher angibst!!
Hab ich auch gemacht. Blutbild beim Hausarzt und Schildrüse hab ich beim Facharzt untersuchen lassen!

LG

Beitrag von meli10 28.04.11 - 19:37 Uhr

ahhh..danke für deine Auskunft, muss man das dann aber selber bezahlen oser- kostet abewr bestimmt auch nicht die welt

achja....hab auch total veressen ob ich einen ES hatte...aber wen sie nichts erwähnt hat, dann wird er schon gewesen sein.

Beitrag von sonea83 28.04.11 - 19:49 Uhr

Also, ich musste gar nichts selber zahlen!!

Beitrag von janina81 28.04.11 - 19:40 Uhr

hmm.. das macht mir ja keine große hoffnung... habe nächste woche auch en fa termin beim neuen fa (wechsel weil unzufrieden). aber wenn du schon keine wirkliche hilfe bekommen hast, habe ich ja auch so meine bedenken.... tut mir leid für dich, aber wie meine vorrednerin sagt: ein blutbild kann dir auch dein hausarzt machen :)

aber auch bei dir wirds klappen mit dem baby, mit 24 ist man doch eigentlich im richtigen alter dafür!!! (bin selbst mit 24 ss geworden ^^)

alles liebe #klee

Beitrag von meli10 28.04.11 - 19:45 Uhr

ich danke dir für deine antwort =)
aber hoffentlich hast du mehr Glück als ich... #klee

Ja wirklich, versteh nicht warum man aufgrund dem alter abgestempelt wird...finde das echt zum kotzen!!! bin auch der meinung bin im richtigen alter, in einer festen beziehung (heirate im sept) , fixes einkommen und eine wohnug...also warum dann gleich so abstempeln wenn sie nicht über mich weiß!!!

und Kinder sind wirklich das größte für mich, arbeite täglich mit Ihnen =)))
#schmoll

Beitrag von janina81 28.04.11 - 20:11 Uhr

danke, ich kann dir ja berichten, wie mein neuer fa ist, wen mein termin mittwoch rum is ^^

und dir drücke ich feste die daumen, das du bald ss wirst und ihr dann endlich zu dritt sein könnt :)

#klee #klee #klee

Beitrag von shira1978 28.04.11 - 19:42 Uhr

Hi Meli,

ich kann Deine Ungeduld verstehen. Hatte selbst auch mal ne FG in der 10.SSW und konnte es danach kaum erwarten, wieder schwanger zu werden. Tatsächlich hat es erst geklappt, als ich mich wirklich selber frei von dem Druck gemacht habe und es für mich auch noch andere Themen gab, als dieser Wunsch nach einem Kind. Ich weiß selber, dass das echt schwer ist, aber wir haben dann nen Tauchurlaub auf die Malediven gebucht und bis dahin wollte ich NICHT schwanger werden (waren etwa 4 Monate) damit ich tauchen konnte. Das tat echt gut, mal richtig loslassen zu können! Und siehe da, wir haben unseren kleinen Mika von den Malediven "mitgebracht" (das war 9 Monate nach der FG)

Warum lässt Du nicht von deinem Hausarzt Deine Schilddrüsen-Hormone checken? Das ist für die gar kein Problem.

LG Nora (die selbst beim "Basteln" am 2. Kind immernoch soooo ungeduldig ist:-p)

Beitrag von roxxalicious 28.04.11 - 19:46 Uhr

hallo du,

ich kann mir vorstellen, dass du enttäuscht bist. gerade, wenn du mit großen erwartungen zum termin gehst. aber dich schwängern kann die arme frau auch nicht (t´schuldigung #hicks ).
wenn deine schleimhaut sich normal aufbaut ist das schon mal ein gutes zeichen.
und zum rest:
also was meint sie mit organisch? meint sie deine gebärmutter? also wenn sie kein blut abgenommen hat, stimmt es ja schon, dass sie nicht alles berücksichtigt hat.
allerdings kommt es auch darauf an, wie lange ihr schon übt, ob dein zyklus regelmäßig ist etc.
mein arzt hat mich mal gefragt und meinte, nach 8 üz würde er schon mal untersuchen, weshalb da noch nichts passiert ist.
wenn du auf wunsch und ohne verdacht ein blutbild veranlassen willst, darfst du es privat zahlen, da ja keine notwendigkeit besteht.
wenn du allerdings schon seit monaten "übst" und es nicht geklappt hat, besteht allerdings ein verdacht...gelbkörperschwäche, hormonstörung, schilddrüse etc.
das hast du hier allerdings nicht geschrieben :-(
mein arzt hat bei mir sogar mal zyklen mit mir beobachtet, ob ich überhaupt einen eisprung habe, mit blutabnahme...das aber allerdings wieder mit dem verdacht, dass da was nicht in ordnung ist.
also wenn du jetzt tatsächlich lange übst, würde ich wirklich auf ein bluttest bestehen, wenn nicht, beruhige dich und warte bis juni/ juli.
ich drücke euch auf jeden fall die daumen!

Beitrag von meli10 28.04.11 - 19:52 Uhr

ja ich weiß was du meinst aber, HALLO??? sie hat nicht mal nach der länge des Zyklus gefragt geschweige ob sie regelmäßig sind... du hast wirklich glück mit deinem arzt...schwänger kann sie mich nicht aber bitte wir sind im 7 ÜZ nach der FG und sie hat nichts weiter gesgat als organisch ist es in ordnung...(meine schon das sie damit die gebärmutter, schleimhaut und eierstöcke meinte...alles was sie halt im US sieht)

Beitrag von roxxalicious 28.04.11 - 20:05 Uhr

das meinte ich ja, da stand nichts, wie oft ihr schon geübt hat.
also wenn das so ist und sie nicht mal ne ganz einfache frage wegen deines zyklus gefragt hat (gerade nach einer fg) ist das tatsächlich unseriös. ich wollte dich auch auf keinen fall angreifen, ich hatte halt zu wenig fakten und kann mir ja nur grob einen reim aus deiner aussage machen.
ich bin auch x bescheuerte ärzte durchgegangen und fahre jetzt auch extra weiter. blöd nur, dass du jedes mal 10,- euro zahlen musst. wieso hat denn dein alter arzt gemeint, komm in einem jahr wieder???
also wenn das so ist, würde ich mir doch noch eine andere meinung einholen.
und hau dann am besten gleich auf den tisch und sage so und so und ich will mal alles abklären. ist dein gutes recht

Beitrag von meli10 28.04.11 - 20:12 Uhr

sie meinen..wenn man jahr probiert hat schwanger zu werden ohne erfolg, dann machen sie erst weitere untersuchungen...

ach was, ich bn nicht so schnell eingeschnappt und nehme nicht persönlich..hast ja nur deine meinung geschriben :-)

Beitrag von roxxalicious 28.04.11 - 20:25 Uhr

neeee...also eigentlich schon früher. also wenn du hin gehst und sagst...hallo, mein zyklus ist regelmäßig und wir legen es jeden monat darauf an, wird schon mal einer schauen (müssen!)
es muss ja auch nichts sein. ich hatte auch schon 2 fg und gebe die hoffnung dennoch nicht auf. bei mir ist wirklich alles in ordnung und ich übe dennoch schon zehn monate.
manchmal ist das halt so-ohne pathologischen grund. meinen sohn habe ich übrigens bekommen, da habe ich überhaupt nicht dran gedacht, war ganz entspannt ;-)
es kann also leider niemand vorhersehen, warum, wieso usw.
sprich das ruhig mal an und vielleicht bist du nach einer "echten" untersuchung entspannter :-)
ich drück dir auf jeden fall die daumen!

Beitrag von meli10 28.04.11 - 19:58 Uhr

ach, danke das du mich so gut verstehen kannst..als ich die pille absetzte war ich total enspannt habe nicht wirklich an den Kinderwunsch gedacht, haben alles auf uns zu kommen lassen...als wir es dann erfuhren kamm dann ein paar wochen drau der schock #schock und nun bin ich so unentspannt...alles dreht sich um das eine...leider bin ich auch sehr viel alleine da mein freund viel mit der arbeit unterwegs ist...und ich aufgrund eines umzuges in ein anderes bundesland noch nicht wirklich anschlussgefunden habe... :-(

also alles nicht so einfach.... #schmoll

und ja abschalten haben wir versucht und sind über ostern nach italien gefahren (fruchtbarezeit) und hatten viel #sex ......abschalten konnten wir trotzdem nicht ganz...da mein freund jetzt auch immer und überall Kinder sieht...ach mensch was hab ich angerichtet :-( ich bin so ned blödkuh!!!!

bin heute ES 4 und geklappt hat es wahrscheinlich wieder nicht..sonst hätte sie gesgat es schaut gut aus...ach waaaas weiß ich...

viel Glück dir bein üben fürs zweite #baby ...viel #klee

Beitrag von shira1978 28.04.11 - 20:04 Uhr

Wie wärs wenn Du Dir vielleicht mal wirklich nen Zyklus ne Auszeit nimmst und Dir Dinge vornimmst, die Du vielleicht schwanger nimmer so machen kannst. Vielleicht mal wiede so richtig abfeiern gehen. Vielleicht findest dann auch bißle mehr Anschluß in Deinem neuen Bundesland!

Ich drück Dir die Daumen, dass Du dir selbst nimmer so viel Druck machst und es bald klappt.
Nichtsdestotrotz (schreibt man das so#kratz) würde ich auch wirklich alle Blutuntersuchungen machen die möglich und falls Dein hausarzt das Blutbild auch nicht machen möchte, kannste es immernoch selbst bezahlen.

LG Shira

Beitrag von dydnam 28.04.11 - 19:57 Uhr

Hey,

ich würde an deiner Stelle wieder wechseln, wenn du noch weitere Optionen hast. Ist zwar total doof, aber gerade wenn es um so ein sensibles Thema wie den Kinderwunsch geht, sollte man schon das Gefühl haben, dass dem/der Gyn wirklich auch an der Sache gelegen ist, und alle Hebel in Bewegung setzt, die nötig und möglich sind. Ich habe nach meiner letzten SS den Gyn gewechselt, weil der einfach nur furchtbar war, und ich immer das Gefühl hatte, ein total dummes Schulmädchen zu sein (war leider der einzige Gyn im Ort, und ich hatte damals noch nicht den Führerschein). Hab dann im nächsten Ort eine andere Gyn versucht, nach ein paar Terminen und einer abschließenden FG wusste ich, dass ich mich dort auch nicht auf Dauer wohlfühlen konnte. Es war einfach alles unglaublich hektisch und sehr unpersönlich. Also habe ich vor Kurzem wieder gewechselt. Und bin momentan sehr glücklich. Mein neuer Gyn hat sich in aller Ruhe meine Geschichte angehört, und macht jetzt doch noch ein paar weitere Untersuchungen (obwohl mir nach der letzten FG sowohl in der Klinik, als auch von der alten Gyn gesagte wurde, dass weitere Untersuchungen nicht nötig seien, weil ich schon Kinder hätte). Ich fühle mich sehr gut aufgehoben, und das ist für das positive Gefühl beim Schwangerwerden bestimmt wichtig.

Was übrigens das große Blutbild betrifft, so kannst du das wirklich beim normalen Hausarzt machen. Hab ich auch so gemacht.

Wünsch dir alles Gute!

Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

Beitrag von meli10 28.04.11 - 20:03 Uhr

da hast du vollkommen recht...kann ich dir nur zustimmen.... der wartesaal war bummvoll und sie hat sich meine ngeschichte nicht mal angehört, hätte ich sie ihr nicht aufgezwungen...sie wollte nicht mal wissen wie lang mein zyklus dauert

...und als sie mich fragte warum ich keine pille nehmen und bei mir kinder wunsch besteht..war sie irgendwie geshockt und hat nur doof geschaut. #sorry aber kam so rüber..nun interesse...werde eh wieder wechseln und weiter suchen...

Beitrag von kinderwunsch89 28.04.11 - 20:24 Uhr

Ich kenne das, ich wurde auch nie ernst genommen,da ich auch noch jung bin. Habe dann 5mal gewechselt und jetzt bin ich soweit zufrieden, hat schon viel heraus gefunden und die anderen ärzte meinten auch immer ich soll warten, bis zu ein jahr ist normal und wurde nie richtig untersucht.

Ich würde an deiner Stelle wieder wechseln