Gastgeschenke ??

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von bohlaet 28.04.11 - 20:15 Uhr

Macht Ihr Gastgeschenke und wenn ja was ?? Als Französin dachte ich an Hochzeitsmandeln bin mir aber irgendwie unsicher ob das in Deutschland überhaupt so gang und gebe ist mit den Gastgeschenken ??
LG Bohlaet

Beitrag von hro-tina 28.04.11 - 20:33 Uhr

Also wir haben auch Hochzeitsmandeln gemacht mit einem schönen spruch in der Verpackung

Beitrag von stephka 28.04.11 - 22:16 Uhr

Hallo,

Hochzeitsmandeln kann man hier durchaus auch machen.
Wir nehmen jetzt personalisierte M und Ms http://www.mymms.de/.

lg

Beitrag von fidelia81 28.04.11 - 23:45 Uhr

Die M&Ms hatten wir im letzten Jahr auch. Die waren Suuuuuper (in weiss, rosa und pink) und kamen ganz toll bei den Gästen an. Ich hatte sie in kleine herzförmige Pappschächtelchen mit Satinband auf die Plätze gestellt.
Während einer Musikperformance haben dann plötzlich alle mitgerasselt mit ihren Schachteln!
Sorry fürs Blabla, aber es war sooooo toll!!!

Beitrag von doz301 28.04.11 - 22:51 Uhr

Hallo,

ich finde Gastgeschenke bloed und total ueberfluessig- das sage ich als Hochzeitsgast.

Ich finde es besser, wenn das Brautpaper das Geld dafuer spart oder anderweitig fuer die Feier/ Flitterwochen/ ... ausgibt.

Gastgeschenke isst man entweder auf oder schmeisst sie weg- sie sind nichts von Dauer wie z.B. die Erinnerung an eine schoene Hochzeit!

Alles Gute und eine schoene Hochzeit wuenscht
doz

Beitrag von lilalaus2000 28.04.11 - 23:30 Uhr

Nicht wirklich, die Tischkarten darf man mitnehmen, die sind schon ein WOW - dann ist noch eine Scherztombola, die Gewinne werden natürlich auch mitgenommen :-)

Bei mir ist nur die enge Familie da, (50 Leute immerhin) und die Paten natürlich.

Gastgeschenke sind unnötig - in dem Sinne wie du es meinst.


Aber wenn ihr Traditionen habt, dann könnt ihr die natürlich wahren.

Beitrag von sunny-1984 29.04.11 - 07:51 Uhr

Hallo,

wir fanden Gastgeschenke auch unnötig und hatten deshalb keine.

Haben dafür ein schönes Danksagunsgeschenk gemacht. Zur Karte haben wir noch eine DVD beigelegt - Hochzeitspräsentation inkl Hintergrundmusik. Das ganze ist bei den Gästen super angekommen. Auf der CD war ein seperater Ordner wo man sich die Bilder auch ausdrucken konnte falls gewünscht.

Lg Sunny

Beitrag von foxglove 29.04.11 - 10:51 Uhr

Wir hatten im letzten Jahr anstelle von Platzkarten Stoffservietten mit den Namen bedruckt quasi als Platzdeckchen unter jedem Kaffeegedeck. Diese durften sich die Gäste anschließend mit nach Hause nehmen und ich bin ganz begeistert, wie viele Leute sie heute noch nutzen, sei es als Deckchen unter Kerze oder Blume, auf dem Tisch oder als Serviette.

Beitrag von ichheirate 29.04.11 - 13:58 Uhr

Klar sind Gastgeschenke üblich!

Hier gibt es tolle Anregungen:

https://www.lovelystuff.de/lstart/gastgeschenke.html

#huepf#huepf#huepf

Beitrag von lena84 29.04.11 - 15:09 Uhr

Hallo,

die meisten machen Hochzeitsmandeln. Aber wir haben selbstgeblasene Reagenzgläser mit hellgrünen Schokodragees befüllt. Dazwischen ein paar silberne Zuckerperlen. Ein schönes Band mit nem netten Spruch dran, fertig!

LG
Lena

Beitrag von valentina.wien 29.04.11 - 18:39 Uhr

Nur meine persönliche Meinung:

1. Muss man nicht alles was angeblich "Tradition" ist mitmachen. Manche verkaufen Hochzeitsspiele und Hochzeitsstreiche ja auch als Tradition und manches was traditionell ist (Brautstehlen etc.) ist einfach nur eine Zumutung.

2. In vielen Fällen in weniger wirklich mehr. Vor allem wenn einem nichts besseres als Hochzeitsmandeln oder Zuckerperlen einfällt. Diese Varianten sind einfallslos, schmecken wirklich niemanden und werden (wenn nicht absichtlich vergessen) zuhause entsorgt.

Also: wenn man wirklich eine gute Idee hat und seinen Gästen wirklich gerne eine kleine Freude machen möchte, dann finde ich es total nett.
Wenn man aber nur einer Pseudoerwartung entsprechen möchte und der Einfachheit halber ein paar Mandeln eintütet, dann sollte man es einfach lassen.

Beitrag von mausezahn82 01.05.11 - 19:43 Uhr

Wir hatten Wunderkerzen in Herzform, die gleichzeitig als Tischkarten gedient haben. ( und unserem Hochzeitsdatum +Namen) Es hat uns super gefallen und die Gäste fandes es auch toll, vor allem mal was anderes, denn diese Mandeln gibts fast immer. Daher kam es für uns auch nicht in Frage.