Was können eure 4jährigen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von deschnegge 28.04.11 - 20:55 Uhr

Hallo!

wollt mal so rumfragen, was eure 4jährigen so können.

Ich meine jetzt nicht motorisch (Weiß gar nicht, was die da können müssen #kratz)

Ich mein so geistig. Also zählen usw.

Stella (4J 7M) kann fast ganz bis 20 zählen(2-3 Zahlen spricht sie noch falsch aus) und jetzt lernen wir die Wochentage und morgen, übermorgen etc. (das verwechselt sie noch gern ; z.B. vorhin grad "bis heute früh" statt "morgen früh" :-p)

Buchstaben und schreiben interessiert sie nicht besonders.

Schleife binden lernen wir auch grad. Wobei das bei Klettschuhen schwer ist #rofl

Dann "lernen" wir immer so nebenbei das erzählen.

Ansonsten ist sie ja noch total beim Sprechenlernen.

So und jetzt ihr!

LG
Melli+Stella+Klara #winke

Beitrag von juni78 28.04.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

Niklas ist gerade noch so 4 Jahre alt, aber ich schreibe trotzdem mal.

Zählen klappt so bis 30 aber er "vergisst" manchmal noch die 25.....

Wochentage und Zeiteinteilung (morgen, gestern) usw. klappt auch fast fehlerfrei.

Schleife binden habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

Buchstaben schreiben, mal mehr mal weniger. Er hat auch nie besonders viel und gerne gemalt. Inzwischen erkennt man aber wenigstens schonmal ein Auto oder einen Menschen.

Niklas kann wirklich gut Sachen erzählen, die teilweise schon 1 Jahr zurückliegen, ist aber eh ne Quatschtasche.
(Von wem er das wohl hat #schwitz)

Ich denke jedes Kind hat seine Stärken und Schwächen die sich aber meistens bis zum Grundschulalter angleichen.

Gruß
Tanja mit Niklas (*15.05.2006)

Beitrag von mausmadam 28.04.11 - 21:28 Uhr

Unsere Große ist knapp 4 1/2 Jahre alt.

Sie zählt auf deutsch bis 20,
auf englisch bis 30
auf französisch bis 4, fragt aber jeden Tag nach der nächsten Zahl...

Sie kann alles in Druckschrift lesen - wird jeden Tag flüssiger - und schreibt auch alles,
schreibt aber so, wie sie es ausspricht und alles in Großbuchstaben.
"Main Gebustag" oder "Libe Mama" oder "Pämpas" etc

Sie rechnet bis 10, + und -

Schleife binden kann sie nicht, aber ihre Jacken mit Reissverschluss zumachen.

Vom sprechen her ist sie schon relativ weit (bestätigen Kinderarzt und Erzieherinnen auch), spricht grammatikalisch fast alles schon richtig.
Sie benutzt Du und Sie beim sprechen.

Was mich da manchmal stört, dass sie mit den Verwandtschaftsgrad so ausführlich ist. Sie sagt z.B. nicht "Da war ich schon einmal mit Oma einkaufen" sondern "Da war ich mit Papas Mutter einkaufen" oder "Hier haben wir deinen Vater getroffen"

Rechts und links klappt auch schon sehr gut.


Momentan will sie immer alles auf englisch wissen und wir lernen ab und an ein paar Wörter/ Sätze auf englisch.

Ausserdem ist sie sehr interessiert in allem, was Tiere betrifft. Vor kurzem haben wir z.B. zusammen gelernt, was nachtaktiv bedeutet und welche Tiere nachtaktiv sind - da war sie richtig interessiert dabei.
Bei meiner S-Mutter hat sie vor kurzem einen Hammerhai gemalt, nachdem wir ein paar Tage zuvor eine Doku darüber bei Arte gesehen haben - S-Mutters Blick war gut :-p

Aber ihre bockige Seite ist nicht ohne. Sie wird schnell sauer, dann fliegen auch mal die Legosteine durchs Kinderzimmer #schwitz

Und sie frustriert auch sehr schnell, wenn sie etwas machen möchte, was sie nicht sofort schafft, da ist sie sehr ungeduldig.

Beitrag von deschnegge 28.04.11 - 21:48 Uhr

Wart ihr schon mal bei einem IQ-Test?
Das hört sich ja "erschreckend" an (nicht bös gemeint)
Aber für 4J ist das doch nciht normal #kratz

Bin kein Arzt, aber für mich hört sich das ganz stark nach hochbegabt an oder ihr seid ne Familie (wie meine Nachbarn; und die machen es echt heftig)), die ihr Kind überfo(ö)rdern. (hoff ich mal nicht)

Seid ihr mehrsprachig?

Alles nicht bös gemeint. Will hier niemanden an den Pranger stellen. Und jeder soll es machen, wie er meint,m es sei richtig.

Beitrag von mausmadam 28.04.11 - 22:05 Uhr

Naja, sie ist ein kluges Mädchen#verliebt.
Die Buchstaben hat sie sich mehr oder weniger selbst beigebracht. Wir haben es anfangs noch gebremst, weil sie schon mit 3 anfing, aber die Erzieherinnen sagten mir, man dürfe das nicht bremsen. Wenn sie es möchten, soll man es unterstützen.
Wir haben sie in keinster Weise zu irgendetwas gedrängt.
Jetzt, wo ich noch zwei weitere Kinder habe und das verlgleiche, denke ich auch, dass sie mit allem etwas früher war #gruebel
Ja, wir sind zweisprachig, russisch und deutsch, aber russisch spricht sie nur wenige Worte und versteht auch nicht sehr viel :-p
Testen werden wir sie erst einmal nicht, weil wir nicht an eine Hochbegabung glauben. Wir warten jetzt mal den Sommer ab und schauen im Herbst, wie es aussieht, da wir ganz evtl. überlegen, sie nächstes Jahr einzuschulen, aber wir überlegen hin und her,......

Beitrag von cherry19.. 28.04.11 - 21:30 Uhr

Meiner ist am Donnerstag Vier geworden.

Er kann bis 20 Zählen.
Er kann die Wohentage.

Morgen und Übermorgen usw. Da kann er nichts mit anfangen.

Erzählen kann er ganz goldig. Er nimmt auch immer ein Buch und "liest" mir ne Geschichte vor. :-)

Er spricht super gut. Da steckt er manchen Erwachsenen in die Tasche.

Lesen und Schreiben interessiert ihn auch nicht wirklich. Zahlen dafür etwas mehr. Er kann schon 1+1 und 1+2 verständlich rechnen. Und er "übt" gerade für sich selber die Zahlen. Wir haben solche Spielmatten und er fragt mich dann immer, was welche Zahl ist. Die 3 hat er schon gut drauf. Die 4 auch. Alle anderen noch nicht so. Muss er ja auch nicht :-)

Beitrag von tweetie274 28.04.11 - 22:50 Uhr

Hallo!

Theresa wird im August vier, aber ich schreibe dir trotzdem mal.

Sie kann bis 19 zählen (zwanzig ist oft noch zehnzehn), Zahlen bis zehn kann sie lesen/erkennen (bei 11 und 12 bin ich mir grad nicht sicher.

Die ersten zwei Buchstaben ihres Namens malt sie selbst, manchmal auch noch das E, den Rest soll dann einer von uns schreiben. Sie kann auch schon viele Druckbuchstaben erkennen (E,R,T,U,I,O,P,A,F,H,L,B,N,M) und macht schon seit ca. einem halben Jahr liebend gerne Anlautspielchen (Ich möchte, das was mit "K" anfängt, auf dem Brot.)

Sprachlich ist sie sehr weit und steckt manch Fünf- oder Sechs-Jährigen in die Tasche (ich habe ausreichend Vergleiche, bin Erzieherin).

Malen tut sie zwar, aber nur abstrakt (sprich: Gekritzel).

Sie kann sich komplett an- und ausziehen (hat aber oft keine Lust), mit Schleife binden hat sie noch gar nichts am Hut und besteht daher auch auf Klettverschlüsse.

Heute und gestern kann sie korrekt anwenden, und kann auch teilweise die Namen der Wochentage schon einordnen (Freitag: letzter Kindergartentag in der Woche / morgen könnt ihr zuhause bleiben; Samstag/Sonntag: Wochenende, ihr könnt zuhause bleiben; Montag: das ist der erste Tag in der Kindergartenwoche)

LG, Ulla

Beitrag von shakira0619 28.04.11 - 23:34 Uhr

Hallo!

Ich finde es schwierig, alles aufzuzählen. Die Kinder können ja so viel, wobei manche Sachen einem so selbstverständlich vorkommen.

Deshalb ist es so schwierig, nichts zu vergessen oder etwas "selbstverständliches" extra zu erwähnen.

Mein Sohn kann:

Fahrrad fahren
Rolltreppe und Treppe sehr sicher laufen
Balancieren ohne Festhalten
Einige Wörter schreiben und in Freundebücher möchte er schon selbst schreiben, wenn ich ihm die Worte auf einem anderen Zetteln vorschreibe
Bis 40 zählen, ohne eine Zahl zu vergessen
Bis 100 zählen, wenn ich ihm helfe (41, 50, 60, usw.)
Kleine Rechenaufgaben (wenn ich 3 Bonbons habe und einen esse, habe ich nur noch 2 Bonbons.)
Monate, Wochentage und sowas kann er auch (allerdings sagte er heute: "Was haben wir denn übergestern gemacht?").
Er kann sehr viele Lieder auswendig singen und Hörspiele oder andere Texte (z.B. Bücher, Gebete) mitsprechen.
Sich alleine ausziehen und anziehen
Alleine Zähneputzen
Rechts und Links unterscheiden
Er hat viel Interesse an Englisch (ich kann das Buch "Die Kindergartenbande: Froschalarm im blauen Haus" empfehlen - ist inklusive Hörspiel)
Er kann sehr gut malen und hat von Anfang an keine Kopffüßler gemalt (die Erzieherin meinte, daß das selten bei Kindern ist)
Zahlenrätsel verbinden
Puzzle mit 60 Teilen
Po abwischen

Was er noch nicht kann:

Sich die Nase putzen
Schleife
Brote schmieren (jedenfalls nicht gut *lach*)
und sicherlich noch einiges mehr.
Laut Kindergarten ist sein Sozialverhalten noch nicht so gut. Er kann schlecht teilen, sich schlecht an Regeln halten und kann sich schlecht unterordnen.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von alinashayenne 29.04.11 - 14:14 Uhr

Hallo!

Also ich glaube auch, dass jedes Kind anders ist. Die einen können dies sehr früh, die anderen jenes...

Mein Sohn (4) zählt ebenfalls bis 20 (allerdings macht er das schon seit er eineinhalb Jahre alt ist...irgendwie hab ich ihm dann wohl nicht mehr beigebracht #hicks) Lesen kann er die Zahlen bis 12 und sehr leichte Additionen (Mengenlehre)-Aufgaben macht er auch. Er liebt es Fehlersuchbilder oder diese Zahlen-Verbinde-Blöcke zu machen.

Seinen Namen und leichtere Wörter, wie MAMA, OMA, OPA, PAPA usw. schreibt er auch schon seit ca. einem Jahr. Er interessiert sich sehr für Buchstaben, kann fast alle benennen und "abmalen" aber noch nicht lesen ;-)

Schleife bindne kann er noch nicht, wobei er ebenfalls dauernd Klettverschlüsse an den Schuhen hat und diese Sache somit ein bisserl in Vergessenheit geraten ist (find ich aber auch noch nicht aus der Zeit)

Er fängt grad an, die Uhr zu "lernen", wobei im MOment "nur" die halben und vollen Stunden sitzen. Also noch nichts mit einzelnen Minuten.

Er beschäftigt sich gern und viel mit dem Tierreich und ist auch geografisch sehr fit. Sitzt ewig vor seiner Landkarte oder dem Globus und kennt sich da ländermäßig sehr gut aus.

Was sonst? Mein Sohn hat ein nahezu fotografisches Gedächtnis #zitter und merkt sich so ziemlich alles was man ihm erzählt. Momentan stehen Dinosaurier und das Weltall ganz oben und somit "liest" er ganze Bücher auswendig vor (Und es ist nicht so, dass wir grad wenige hätten :-p)

Er will eigentlich immer alles wissen und begnügt sich selten bis nie mit oberflächlichem Wissen. Ihn interessieren die Hintergründe und Zusammenhänge von Dingen, mit denen sich manchmal nicht einmal Erwachsene so genau beschäftigen...ABer so ist er nun mal #verliebt.

Er "kann" zwar auch die normalen sportlichen Dinge, die Kinder in dem Alter eben so machen, - ist aber auf dem Gebiet doch irgendwie ein wenig schusseliger als manch andere.

Feinmotorisch hat er - meiner Meinung nach - kleinere Defizite. Er bastelt und zeichnet zwar gerne und auch gut, hält Schere und Stift trotzdem manchmal "falsch" oder eben auf seine Weise..

Liebe Grüße
Nina