Wie Pornos löschen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von xtube 28.04.11 - 21:12 Uhr

Hallo,

ich schaue regelmäßig Pornos und habe den Verdacht, dass sich manche Clips (youp., usw) von selbst downloaden.
Jedenfalls habe ich kaum etwas auf dem PC und dennoch 0 Speicherplatz frei.
Laden die sich evtl selbst runter und wenn ja, wo kann ich sie finden???
Ich weiß nur, dass ich Windows Vista habe, habe aber keine Ahnung, wo ich meine Downloads finde.
Wer kann mir helfen?:-)

Beitrag von besserwisser 28.04.11 - 21:37 Uhr

Wenn du deinen Browserverlauf und die temporären (Internet-)Dateien nicht regelmäßig entfernst, ist klar, dass irgendwann kein Platz mehr ist.

Wenn du Windows-User bist, drücke mal die Windows- (die mit der Windows-Flagge drauf) und die R-Taste gleichzeitig... oder alternativ auf "Start" ----> "Ausführen" und dann gibste cleanmgr.exe ein und startest das.

Das ist die Datenträgerbereinigung... Die zeigt dir dann an, ob du viele temporäre Dateien etc. hast...

Beitrag von meandco 29.04.11 - 08:35 Uhr

wie schon erwähnt ... immer mal die speicher leeren ...

und zum anderen mal nen online-viren-scan drüber lassen ... meist nisten sich auch hübsche trojaner und co ein #schwitz

lg
me

Beitrag von bibiblox96 29.04.11 - 09:14 Uhr

Mach mal nen Viruscheck........ ;-)
(am besten von jemanden der sich mit Trojanern etc. richtig gut auskennt)

Beitrag von seelenspiegel 29.04.11 - 09:29 Uhr

Lade Dir doch mal kostenlos das Programm "CC-Cleaner" herunter. Das ist speziell für Leute die sich nicht so doll mit dem PC auskennen. (und für bequeme Leute wie mich, die gerne alles übersichtlich handhaben wollen #schein )

Es entfernt auf Wunsch den Müll der beim Surfen im Internet auf Deinem PC hängen bleibt, es defragmentiert die Festplatte, entfernt von eigentlich gelöschten Programmen auch noch den letzten Datenschrott der sich in den Registry Dateien versteckt, es deinstalliert auch Programme RESTLOS (Nicht wie Windows, dass immer was davon zurückbehält) und protokolliert auch auf Wunsch alles was gemacht wurde.

Als ich das Proggi das erste Mal gestartet hatte, war auf einen Schlag fast ein Gig mehr auf beiden Platten frei, obwohl ich über Windoof auch schon immer die Temporären Dateien rausgeworfen hatte.

Beitrag von dominiksmami 29.04.11 - 12:55 Uhr

ha...einer der sich damit auskennt *krall*


sag mal, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das ich mir etwas von der Festplatte haue das eigentlich drauf bleiben müßte?

Also das ich ( in meinem nicht mehr ganz so jugendlichen Leichtsinn) Dinge lösche die der PC eigentlich brauchen würde?


Ich trau mich nich *lach*

lg

Andrea

Beitrag von seelenspiegel 29.04.11 - 15:55 Uhr

Normalerweise sagt Dir Windoof schon, wenn Du etwas löschen willst, dass zum ausführen des Systems nötig ist.

Dennoch ist es grundsätzlich möglich wichtige Daten zu zerschiessen, wenn z.B. Warnmeldungen ignoriert werden und munter weiter bestätigt wird dass die Datei/Programm gelöscht werden soll etc.

Meistens sind wirkliche Abstürze aber Systembedingt weil etwas falsch installiert ist, oder sich der Rechner an etwas aufgehängt hat, und nach einem nötigen Kaltstart nicht mehr korrekt hochgefahren wird etc.

Einfache Regel: Finger weg vom Windowsordner und von den Systemdateien.

Programme und Spiele am besten auf eine extra eingerichtete Partition der Platte installieren, oder wenigstens in einen extra Ordner mit Unterordnern die man einzeln mit Schreibschutz versehen bzw. freischalten kann.

So minimiert man als Laie die Gefahr, aus Versehen wichtige Systemdateien zu beschädigen/löschen.

Beitrag von dominiksmami 29.04.11 - 16:15 Uhr

danke schön.

na dann werd ich mal aufräumen *g*