Schade dass sie ihm nicht den Führerschein genommen haben...Teil 2 !!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ...melle... 28.04.11 - 22:15 Uhr

Huhu

ich hatte damals diesen Beitrag eröffnet

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=3052237&pid=19319599&bid=11

naja mittlerweile kam der Strafzettel und der Bescheid für das Aufbauseminar...

2 Wochen später kam der nächste Strafzettel, in einer anderen 30iger Zone ist er mit 15 km/h zu schnell geblitzt worden..

naja er lernt es wohl nicht...

aber heute hat er ja echt den Vogel abgeschossen..

er fährt bei meiner Mutter auf den Parkplatz und verwechselt "angeblich" die Bremse mit dem Gaspedal und fährt volle Kanne gegen die Betonpfosten vorne..

Ende vom Lied:

1 Betonpfosten umgefahren, Auto ein wirtschaftlicher Totalschaden..

ca. 20cm kürzer (also das Auto), Rahmen verzogen, Motorhaube zusammengeschoben, Stoßstange hängt nur noch zur Hälfte dran, Scheinwerfer komplett hinüber, ob im Motorraum was ist, sehen wir erst morgen in der Werkstatt..

ich muss dazu sagen, meine Mutter ist in einem Punkt selber Schuld...sie sagt er bekommt das Auto nicht mehr und doch darf er täglich damit fahren #gruebel

aber muss sowas sein?

wieso kann er nicht aufhören eine Schei** nach der anderen zu bauen??

ich könnte ihn echt gegen die Wand klatschen...

habe grad mit ihm geredet und ich hatte zum ersten Mal die Hoffnung, dass es ihm wirklich Leid tut...ich habe gesagt er solle sich zumindest entschuldigen gehen, er meinte er überlegt es sich noch...

Grüssle Melle

Beitrag von tauchmaus01 28.04.11 - 22:21 Uhr

Oh man, irgendwann fährt er noch einen Menschen tot.
Ich frag mich echt ob Du nicht einfach mal bei der Polizei einen Hinweise geben könntest? Er ist ja eine Gefahr für die Allgemeinheit.

Mona

Beitrag von alpenbaby711 29.04.11 - 08:49 Uhr

Zeig das SChw..... doch endlich mal an. Der hat doch schon alle Freiheiten bei seiner Dummheit. Aber nun sollte es mal reichen.
Ela

Beitrag von altehippe 29.04.11 - 09:13 Uhr

Weswegen KANN sie in denn anzeigen, wenn du schon den Hinweis gibst?

Beitrag von alpenbaby711 29.04.11 - 10:53 Uhr

Womit man durchkommt kann ich dir auch nicht sagen schießlich bin ich kein Fachmann aber wenn jemand so fährt und offensichtlich einen an der Klatsche hat würde ich es tun. Und wenn ich mich mit der Polizei beraten müßte.
Ela

Beitrag von schnaddel1710 29.04.11 - 10:14 Uhr

Hallo #winke

Es gibt leider Leute die lernen es nicht... :-(

Ich hatte einen Kumpel der es auch nie gelernt hat.

- 5 Jahre Fahrerlaubnis (davon 1 Jahr ohne Führerschein und trotzdem gefahren)
- 3 eigene Autos und 1 fremdes Auto geschrottet
- 1 Unfall mit Personenschaden (zum Glück geht es dem betreffenden heute gut)
- unzählige Strafzettel wegen zu schnellem Fahren/ falsch Parken

...und 2002 war er mit seinem Arbeitskollegen auf dem Weg zur Arbeit und ist zu schnell in eine Kurve gefahren. Das Auto ist von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
Die beiden haben es nicht überlebt. Mein Kumpel war 23 und er Arbeitskollege 25 Jahre alt.

#kerze #kerze

Traurige Grüße

Beitrag von ...melle... 29.04.11 - 10:47 Uhr

Aktueller Stand:

Autoreparatur ohne Lackierung ca. 2000€

mein Bruder hat eine Gehirnerschütterung

der Betonpfosten ist komplett rausgerissen, Kosten ca. 300€

wenigstens tut es ihm diesmal verdammt Leid und er sagt die ganze Zeit, wenn ihm wenigstens viel mehr passiert wäre, wäre jetzt keiner sauer auf ihn....

oh man mal schauen wie das weiter geht...

Grüssle Melle

Beitrag von schullek 29.04.11 - 11:32 Uhr

seine aussage zeigt, wie unreif dein bruder ist. er scheint auf dem stand eines pubertierenden teenagers zu sein. vielleicht sollte sich danach die führerscheinvergabe richten.
viele würden wohl schnell erwachsen werden...

lg

Beitrag von eilynne 29.04.11 - 14:51 Uhr

...und er sagt die ganze Zeit, wenn ihm wenigstens viel mehr passiert wäre, wäre jetzt keiner sauer auf ihn....

Entschuldige, aber die Aussage ist echt der Brüller...
Er sieht ja noch nicht mal Ansatzweise ein das er Mist gemacht hat.
Und wundert sich das jemand sauer ist...

Kopfschüttelnde Grüße
Eilynne

P.S.: Er sollte seinen Lappen abgeben und laufen, ist für ihn und seine Umwelt wohl besser solange er sich so unreif benimmt

Beitrag von seikon 29.04.11 - 18:10 Uhr

"wenigstens tut es ihm diesmal verdammt Leid und er sagt die ganze Zeit, wenn ihm wenigstens viel mehr passiert wäre, wäre jetzt keiner sauer auf ihn...."

Klingt für mich nicht danach, dass es ihm Leid um seiner Tat willen tut, sondern eher dass er es bedauert, dass alle sauer auf ihn sind.

Beitrag von gh1954 29.04.11 - 23:39 Uhr

Genau so ist das.

Da ist weder Einsicht noch ehrliches Bedauern oder gar Reue zu erkennen.

Beitrag von vwpassat 29.04.11 - 13:28 Uhr

Ganz schöner Volldepp.

Wird man aber vorerst nichts machen können.

Den SChaden soll er natürlich selbst bezahlen, nur sorum kann es weh tun und zur Einsicht führen.

Beitrag von gussymaus 29.04.11 - 13:37 Uhr

oh mann... das sind ja geschichten...

ist beio uns ähnlich... meine schwester leistet sich auch einen schnitzer nach dem anderen, und meine eltern stehen dafür gerade. biegen es sogar immer noch irgendwie hin dass sie keine oder kaum strafe davon zu tragen hat...

wenn eltern nicht durchgreifen ist es für geschwister leider auch kaum möglich habe ich gelernt... da bleibt einem nur zu hoffen dass es für alle beteiligten ohne größee schäden abgeht...

bei meiner schwester war es schon ein auto das dran glauben musste, ok - ist nur geld... aber bei ihren männergschichten wpürde es mich nicht wundern wenn sie bald mit unehelichem kind und sorgerechtsklage vom feinsten da steht oder nem schlagenden vater für ihre inder oder sowas in der art... aber das ist bisher nicht passiert, ich hoffe es bleibt dabei... mehr kann ich dann für sie leider nicht tun - und meine guten ratschläge (die sie ja nur hören weill wenn sie grad mal wieder überfällig ist oder ihr freund sie betrogen hat oder so) nimmt sie scheinbar nicht an... ich habe nach fast 10 jahren aufgehört mir sorgen zu machen... bringt doch nichts...