Nierenstau - Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von widowwadman 28.04.11 - 22:26 Uhr

Dem Ultraschall zufolge hat sich das ganze bei mir verschlimmert. Morgen muss ich zum Urologen um zu schauen wie's weiterbehandelt wird, ob ich nen Stent brauche oder nicht.

Zum Glueck ist es im Moment entzuendungsfrei, dank Dauer-Antibiose, aber ich hab immer noch 4 Wochen bis das Kind geholt wird.

Hatte hier das schon mal jemand, und wie ist das behandelt worden? Wie schnell wart ihr wieder fit?

Beitrag von pimiko88 28.04.11 - 22:44 Uhr

also ich kann dir sagen AUA ...

ich selbst hatte es auch aber nicht sehr schlimm.meine bett nachbarin im kh hatte es sehr schlimm und sie lag 4 wochen damit im kh, weil es wehen ausgelöst hat und dann würde ihr würmchen per ks geholt weil es nicht mehr ging und auch nicht weg ging :-)

lg tanja mit tizian 2 jahre und #baby-boy 31 ssw inside

Beitrag von widowwadman 28.04.11 - 22:50 Uhr

Das klingt ja gar nicht gut :-( Danke fuer die Antwort

Beitrag von niana 28.04.11 - 23:00 Uhr

Ich hatte damals auch einen Nierenstau und mein Sohn musste deshalb viel zu früh raus :-(.
Allerdings ging es bei mir wirklich von einem Tag auf den Anderen.
Nacht 0, 30 min starke Rückenschmerzen die sich aber beim umdrehen meines Sohnes von jetzt auf nachher aufgelöst hatten (deshalb hab ich mir nichts bei gedacht, dachte er hätte was eingeklemmt. War meine erste ssw und es hieß überall Rückenschmerzen wären normal).
1 Tag, Unwohlsein und etwas Fieber. Ging aber im laufe des Tages weg und abends war ich wieder Fit
Tag 2, dann Fieber bis 41 Grad, 2 Minuten Später runter gekühlt auf 34 Grad Körpertemperatur und wieder von vorne. Dann natürlich ins KH. Und am nächsten Tag um 9:35 war mein Kleiner da.

Im Krankenhaus war ich alles in allem … 16 Tage glaube ich. Also nach der Geburt.
Heute geht’s uns beiden gut aber meine Nieren haben einen kleinen Schuss weg, ich habe immer mal Eiweiß im Urin und lass das immer mal Kontrollieren aber ansonsten ist es ok.

Beitrag von widowwadman 28.04.11 - 23:06 Uhr

Danke fuer die Antwort. Klingt ja auch nicht so toll. Bei mir hat das vor einem Monat mit ner derben Entzuendung (inkl. Sepsis) angefangen, die wir zum Glueck schnell unter Kontrolle bekommen haben. Bei mir fing das auch sehr ploetzlich an.

Aber der Harnleiter schwillt bei mir wohl jetzt immer mehr. (Hab's nur auf der rechten Seite) Wenigstens bin ich im Moment entzuendungsfrei (nehm aber auch schon seit Wochen Antibiotika)

Beitrag von niana 28.04.11 - 23:17 Uhr

Hast du eine Schiene gelegt bekommen?
Das wollten sie damals bei mir noch versuchen, war aber schon zu spät also denke ich das dass der Nächste weg wäre.
Ich wünsche dir und deinem Baby auf alle Fälle alles gute

Beitrag von widowwadman 29.04.11 - 07:51 Uhr

Ich hab in 2 Stunden nen Termin mit dem Urologen - ich denk mal das wird der mir vorschlagen. Alles doof.

Danke nochmal