Rotarix Impfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anisa25 28.04.11 - 22:39 Uhr

Heute bekam ich einen Brief vom Gesundheitsamt das bei meiner kleinen Rotaviren endeckt wurden.Die Stuhlprobe wurde im Krankenhaus gemacht drei Tage nach der Impfung.Wir waren dort weil sie Fieber hatte und sie gerade mal 2monate alt ist.
Als ich dort anrief im Gesundheitsamt um mich zu informieren meinten sie ""ja es sind Rotaviren im Stuhl gewesen!!!!
Ich habe ihnen gesagt ja das sie am Donnerstag geimpft ist dagegen und sie meinte ja dann hatte sie vielleicht die Viren vor der Impfung gehabt.

Das komische ist das sie keinerlei Sympotome hatte weder Durchfall noch Erbrechen oder sonst was.Die Dame vom Amt meinte naja es ist ja dann alles ok wenn sie nichts hatte und es ihr gut geht zur zeit.
Ich habe bei der Firma angerufen und gefragt ob das sein kann das der Impfstoff irgendwas im Stuhl hinterlässt oder so, daraufhin meinte sie ganz frech ich bin kein Arzt sich soll es mit meinem Arzt besprechen!!!

Ich finde irgendwie alles seltsam??!!!Was meint ihr????

Beitrag von kappel 28.04.11 - 22:52 Uhr

#kratz#kratz
ich habe leider keine antwort auf deine frage
aber ich würde es so schnell wie möglich von einen arzt abklären lassen


lg und ganz viel glück für deinen engel

Beitrag von anisa25 28.04.11 - 22:56 Uhr

ich werde auch nicht schlau..............

Beitrag von elzstern 28.04.11 - 23:03 Uhr

Hallo,

ich hab mal was rausgesucht wo auf jeden Fall steht das in 38-60% der Impfvirus nach der Impfung im Stuhl nachweisbar ist.

http://www.g-f-v.org/inhalt_de.php?lmnop=1&modul=TEXTE&aktion=DETAILS&rubrik=23&id=419

"Sieben bis neun Tage nach der ersten Impfung mit dem attenuierten Impfstoff schieden 38-60% der geimpften Kinder das Impfvirus im Stuhl aus, nach der zweiten Dosis nur noch 0-13% (Vesikari et al 2004). Nach Gabe des tetravalenten Impfstoffs kam es vier bis sechs Tagen nach der ersten Dosis bei 12,7% aller geimpften Kinder zu einer Ausscheidung des Impfvirus, nach der zweiten und dritten Impfung konnte kein Impfvirus mehr im Stuhl nachgewiesen werden (Vesicari et al 2006)."


Vielleicht hilft dir das ja weiter.


LG Alexandra

Beitrag von elzstern 28.04.11 - 23:14 Uhr

Zur Erläuterung:


Also der attenuierte Impfstoff ist der Rotarix Impfstoff.