Vorstellungsgespräch bei Alnatura

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von basteldidi 28.04.11 - 23:04 Uhr

Hallo,

kennt/arbeitet jemand (bei) Alnatura Bio Geschäfte?
Wie bezahlen die? Wie sind die Arbeitszeiten?
Wie ist das Betriebsklima usw.
Mir war bis jetzt nur die Bio-produktgruppe bei DM bekannt.

Ich habe mich über die Arge ohne Arbeitgeber angaben für den Job als Kassiererin dort beworben und erst durch den anruf der Personalfirma erfahren wer das ist.

Ich soll mir einen Laden anschauen (sind aber 2,5 Std. fahrt) oder im Internet möglist alles lesen.
Sind noch 4 Wochen bis zum Vorstellungsgespräch und bis der laden eröffnet wird noch 4 Monate Zeit.
Danke!

Beitrag von machtans 28.04.11 - 23:54 Uhr

Ne alnatura kenn ich nicht als Arbeitgeber, sondern nur, weil wir als dm drogeriemarkt die Produkte vertreiben.

Ich drück die Daumen das es klappt.

Beitrag von derhimmelmusswarten 29.04.11 - 06:39 Uhr

Habe mal über eine Bekannte was gehört. Ihre Schwägerin arbeitet dort und ist sehr zufrieden, was das Gehalt und die Arbeitsbedingungen angeht. Allerdings mussten die auch vor Eröffnung zu längeren Schulungen weiter weg und außerdem den kompletten Laden einräumen/aufbauen. Wie willst du das denn machen mit 2,5 Fahrtstunden? Würdest du dann umziehen?

Beitrag von basteldidi 29.04.11 - 09:34 Uhr

Hallo,
also Umziehen könnte ich nicht, da mein Mann selbständig ist.
Über Schulungen habe ich mir noch keine Gedanken gemacht wo die sind.
Laden einräumen/aufbauen finde ich nicht so schlimm habe ich schon mit gemacht.
Also die neue Filiale ist in nur 20Min. mit Öffis oder 30Min. mit Auto (ohne Parkplatzsuche) von mir aus zuerreichen.

Beitrag von ichbins04 29.04.11 - 08:43 Uhr

hallo,

wir haben hier 2 alnaturamärkte......

ich kann dir zum personal nur sagen, das da minimale wechsel drin sind.

ich kenne mittlerweile den einen oder anderen angestellten,

die sind alle zufrieden mit der arbeit und dem arbeitgeber.

hier bei uns haben die märkte von 8 bis 20 uhr geöffnet.

hier: http://www.alnatura.de/de/index

kannst du quasi alles nachlesen. über den gründer rehm die philosophie etc....
ich denke schon ,das es wichtig ist, einiges über das unternehmen bei dem man sich bewirbt zu wissen.

glg und viel glück

Beitrag von witch71 29.04.11 - 08:55 Uhr

Tegut hier in Bayern hat auch ein reichhaltiges Angebot von Alnatura. Zumindest der hier bei uns. :-)

Beitrag von kira2002 29.04.11 - 20:25 Uhr

Hallo!

Da hab ich auch mal gearbeitet für ein paar Wochen - musste dann leider aufhören weil es mit dem Baby nicht hingehauen hatte und es dort mitten in der Stadt keine Parkplätze gab (Knöllchen waren teurer als mein Verdienst :D ).

Mir hat es dort sehr gut gefallen, die Bezahlung war ok und die Kollegen waren auch durchweg nett, außerdem ein interessantes Warenangebot. Kann ich aus meinen Erfahrungen heraus nur empfehlen.

LG
Michaela