Erfahrung mit Metformin und eingebildeten SsAnzeichen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sunny249 28.04.11 - 23:14 Uhr

Einen wunderschönen guten abend!!!!!
Na...noch jemand wach? :)
Ich bilde mir mal wieder SSAnzeichen ein :D
z.b. mega übelkeit, sodbrennen, unheimliche müdigkeit, cremigen zervix.
Kann ja auch alles andere bedeuten, das weiß ich. Aber als erstes fragt man sich obs vielleicht doch geklappt hat :)
Hab sonst immer zyklen von 35-45 Tagen. Letzten Zyklus bin ich bei der FÄ gewesen wg unregelmäßigen Zyklen. Die hat mir Mönchspfeffer und Metformin verschrieben und seitdem warte ich auf die Mens. und der jetzige Zyklus dauert schon geschlagene 59 Tage!!!! Ahhhhhh ;)
Wollts nur mal los werden. Hat jemand erfahrung mit metformin?

Ganz liebe Grüße