Brauche mal dringend Hilfe-weiß jetzt nicht ob das ok ist...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hellokitty82 28.04.11 - 23:15 Uhr

...und zwar...
mein Sohnemann ist 18Monate alt.
Er fühlte sich gestern ziemlich heiß an-hatte aber gegen 17.30 nur eine Temperatur von 37,1°...
Um 19.00 (gestern) hatte ich dann nachgemessen und da hatte eine Temperatur von 39,3°- da habe ich ihm dann ein Zäpfchen Paracetamol 125mg gegeben (wie sie im Krankenhaus sagte zu wenig -.-)... um 22 Uhr hatte er dann 40,2°-da bin ich dann ab zum Krankenhaus!!!!
Er hat eine Mandelentzündung und hat dann 250mg Zäpchen und Antiobiotikum bekommen-was ich dann gestern Nacht noch direkt angefangen hatte...
heute morgen hatte er dann wieder eine Temperatur von 39,8°- dann habe ich ihm nochmals ein Zäpfchen gegeben-und dab zum Ki Arzt!!!
Er meinte abwarten...
Nach dem Mittagsschlaf (13.30) hatte er wieder 40,1°!!!!
Hab ihn dann nochmals ein Zäpchen gegeben und Wadenwickel gemacht-und wieder ab zum Ki Arzt....
Dann habe ich dort Nurofen Fiebersaft bekommen und ich solle das Fieber runterbekommen-und Paracetamol und auch Nurofen abwechselnd im 3std. Rhytmus geben....
Soweit so gut....
Um 17.00 habe ich nochmals Fieber gemessen und er war wieder bei 39,3°!!! Da habe ich ihn dann das erstemal Nurofen Saft gegeben.... und nochmal Wadenwickel gemacht...
Jetzt grad 22:40 habe ich nochmal nachgemesen und er hat 36,2°????
Ist das nu nicht unterkühlt????
Soll ich da nu sofort wieder zum Krankenhaus???
Oder wie sind die Erfahrungen mit Fiebernden Kindern..... er war noch nie groß krank---außer mit 6Wochen den Norovirus -.-

Sorry dass ich das so hier poste-aber ich weiß jetzt nu nicht so ganz was ich machen soll....

Vielen Dank schonmal

Beitrag von 98honolulu 28.04.11 - 23:20 Uhr

Ähem... Dein Sohn hat Fieber, ja, aber wieso rennt man direkt ins KH und 2x zum Kia? Du hast Medis, dann gib sie ihm und Fieber ist bis zu einer bestimmten Grenze sogar wichtig für den Körper. Wie sollen sonst Viren und Bakterien abgetötet werden?
Lass das mit den Wadenwickeln mal sein, die soll man nur machen, wenn das Fieber sehr hoch ist, die Extremitäten heiß und auch dann nur mit einer Temperatunr von mind. 37-38Grad.

Lass ihn doch ein bisschen fiebern, beobachte ihn und zieh ihn nicht zu warm an.

Gute Besserung!

Beitrag von hellokitty82 28.04.11 - 23:25 Uhr

Danke.
Ich will halt nix falsch machen-und lauf dann lieber 2mal zum Arzt...
Aber ich hate nu auch vor ihn halt bis morgen früh einfach schlafen zu lassen...
hatte nu nur Angst, dass er unterkühlt ist...
Aber dann brauch ich mir ja nu keine Sorgen machen.

Danke

Beitrag von 98honolulu 28.04.11 - 23:30 Uhr

Lass ihn ruhig mal fiebern und beobachte das Ganze. Solange er munter ist und das Fieber nicht allzu hoch, brauchst du gar nichts geben.

250mg Paracetamol finde ich übrigens zu stark. Ich würde eher Nurofen geben und wenn das nicht wirkt, nach 3-4h die 125mg Paracetamol zusätzlich.

Beitrag von shiningsun 28.04.11 - 23:26 Uhr

Nein, du musst deshalb nicht mit ihm ins KH fahren.

Der Fiebersaft wirkt bei meinen Mädels auch sehr schnell und das Fieber sinkt sehr rasch. Bin aber schon erprobt und gebe ihn deshalb (wenn unbedingt nötig) nur mehr in "kleinen Dosen".
Es kann sein, dass das Antibiotikum in der Zwischenzeit auch schon angeschlagen hat und er deshalb (und natürlich auch wegen dem Fiebersaft) so schnell abgefiebert hat.

LG Viola

Beitrag von hellokitty82 28.04.11 - 23:29 Uhr

Danke.
Dann bin ich jetzt erst recht beruhigt-und darf dann gleich auch beruhigt ins Bett gehen.

Danke