dringend expertenrat gesucht!!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von mizz-montez 28.04.11 - 23:15 Uhr

hallo...

ich habe eine frage ich werde ab montag eine ausbildung anfangen im internat (reha ausbildung) da ich voll finanziert werde vom arbeitsamt werde ich kein ausbildungsgeld sondern nur eine art (taschengeld) bekommen die meisten dort sind im durchschnitt nicht älter als 20 jahre alt . ich bin 27 jahre alt und während die meisten anderen zu ihren eltern oder familien können während der ferien und über die wochenenden habe ich seit jahren meine eigene wohnung mit einem mitbewohner bisher zur untermiete. mein mitbewohner geht mitte mai ins ausland arbeitstechnisch. von den 150€ Taschengeld werde ich aber die miete nicht mal ansatzweise tragen können geschweigedenn lebenserhaltungskosten. beim amt habe ich heute gefragt welche möglichkeiten es gibt die wohnung weiterhin zu finanzieren ich habe eine mehr oder weniger verwirrende antwort bekommen oder besser gesagt 2 verschiedene antworten. es gibt doch sowas wie bab bafög oder wohngeld laut bearbeiterin bekommt man die dokumente nicht beim amt die müssen mir zugeschickt werden aber das dauert alles auf der HP vom amt stand dass man diese dort bekommt was stimmt denn nun? also welche ausbildungs hilfen kann ich beantragen BAB fällt weg das hab ich schon mal bekommen aber kann ich dann nicht wohngeld oder bafög beantragen? zu meinen eltern kann ich nicht und auch mein bruder und meine oma haben keine mögklichkeiten wie kann ich meine wohnung weiterhin finanziert bekommen bitte schnell um hilfe!!!!!!!

Beitrag von windsbraut69 29.04.11 - 08:43 Uhr

Wohngeld ist ja nicht dazu gedacht, die kompletten Kosten für eine Wohnung zu decken...

Kannst Du am WE/Ferien nicht in dem Internat bleiben? Das wäre doch sie sinnvollste und günstigste Lösung.

Ansonsten nimmst Du Dir dann eher ein möbliertes günstiges Zimmer für diese Zeiten. Das würde ich aber auch nur dann tun, wenn Du währen der freien Zeiten nicht im Internat bleiben darfst.

Gruß,

W

Beitrag von fuxx 29.04.11 - 10:13 Uhr

Hast Du vorab schon eine andere Ausbildung absolviert?
Erkundige Dich mal nach dem Meisterbafög.