Tag 37 und immer noch nichts

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lotte1111 29.04.11 - 07:27 Uhr

Hallo Mädels,
hab mich hier grade mal neu angemeldet weil ich ein Problem habe....ich mein Mann versuche und schon sehr lange ein zweites Kind zubekommen.Jetzt habe ich grade meinen Hormontest hinter mir und werde Medikamente bekommen. So jetzt zum eigentlichen Problem ich bin mittlerweile beim Zyklustag37 angelangt ohne das meine Mens sich mal blicken lässt sonst schwankt sie immer zwischen 27-30Tage. Mir ist übel und ab und an habe ich mal leichte Kreislauf beschwerden...bin grade echt verwirrt....und stress oder so ist bei mir im moment einfach auch nicht da.....


Vielen dank im vorraus für eure Geduld.

Lotte1111

Beitrag von biene.co 29.04.11 - 07:32 Uhr

Hallo Lotte,

du bist 7 Tage drüber.
Warum testest du nicht einfach?

Dann hast du Gewissheit egal wie.

LG
Melli

Beitrag von lotte1111 29.04.11 - 07:34 Uhr

Naja denke immer das ich ja eh das problem mit den Hormonen habe und es nicht geklappt haben kann....ich weiß doof aber irgendwie habe ich angst wieder nen "NEGATIVEN" test in der Hand zu haben.

LG Lotte

Beitrag von biene.co 29.04.11 - 07:57 Uhr

Kann dich schon verstehen.

Ich durfte 1,5 Jahre auf einen positiven Test warten und jetzt is meine Kleine schon fast 3 Jahre alt.

Die negativen Tests gingen mir auch immer an die Substanz.
Aber sie haben mir auch geholfen einfach von dem vergangenen Zyklus "Abschied" zu nehmen.
Ich hab dann nicht mehr gehibbelt, war zwar traurig, wusste aber auch das es ja schon in ein paar Wochen klappen könnte.

Mit der Temperaturmesserei bin ich dann schwanger geworden. Und das obwohl ich nicht jeden Zyklus einen ES habe bzw. ich mehrere Anläufe auf einen ES brauche bis es dann springt.
Dazu kommt das meine 2. Zyklushälfte zu kurz ist. Und das jeden Zyklus.

Ich bin trotzdem auf natürliche Weise schwanger geworden.

Hoffe ich kann dich damit ein wenig beruhigen und Mut machen.

LG
Melli

Beitrag von shorty23 29.04.11 - 07:38 Uhr

Hallo Lotte,

also es kann gut sein, dass dir einfach so schlecht ist, vielleicht hast du einen kleinen Infekt, wer weiß, aber es könnte auch sein, dass du schwanger bist, auch wenn die Chance eher gering ist, laut Arzt, es werden doch städnig Leute schwanger, die auch sehr schlechte Prognosen haben!

Also: Mach einen Test, es ist das einzige, was dir Gewissheit bringt. Und wenn er negativ ist, dann würde ich am Montag beim FA anrufen (wenn Mens nicht da). Führst du ein ZB oder weißt sonst irgendwie wann dein ES war?

LG

Beitrag von lotte1111 29.04.11 - 07:42 Uhr

Hallo nein habe mich heute erst angemeldet führe kein ZB....aber mein Eisprung ist oft unterschiedlich so n´genau festlegen kann man den nicht aber ich habe aufjedenfall einen.....Werde nachher mal los ziehen und einen Test machen....

Beitrag von shorty23 29.04.11 - 07:52 Uhr

Also es könnte natürlich sein, dass sich dein ES verschoben hat, auch wenn du sonst nie so einen langen Zyklus hast, ist bei mir auch schon mal vorgekommen. Aber mach einen Test, dann weißt du mehr!

Alles Gute