Keine Hoffnung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von niccy79 29.04.11 - 07:28 Uhr

Am 31.03.2011 hatten wir einen Termin beim FA und da der US niocht in Ordnung war bei einem Kind schickte er uns am nächsten Tag in Klinik zur Feindiagnostig.
Als wir dann am 01.04.2011 dort waren haben uns die Ärzte 3 mal Geschallt wir waren insgesammt 7 Stunden in der Klinik!
Einem meiner Kinder geht es nicht gut und wir haben erfahren das es nicht Lebensfähig ist, sobald es Geboren ist, wird es nach 30 - 60 secunden sterben.
Es hat keine Nieren und auch keine Blase.
Die Lungen sind verkümmert und es wird ersticken sobald es meinen Bauch verlässt.
Die Ärzte sagten uns noch, das wir damit rechnen müssen, das sein Herzchen jeden moment aufhören kann zu schlagen ....
Mit diesem Bewusstsein müssen wir jetzt noch 5 Monate leben ..... bis zur Geburt .... wenn alles " Gut " geht !!!!
Ich habe Angst vor jedem Tag und vor jeder Nacht ...
Noch lebt mein Kind ich kann es fühlen.....
Ich habe angst vor dem Tag , da ich es nicht mehr spüre ... Was dann???
Ich kann nicht mehr..... und doch muss ich stark sein . Stark für mein Baby, das noch in mir lebt und dem es gut geht.Stark sein für meine Kinder , meinen Mann!!!
Meine Verzweiflung ist grenzenlos und ich fühle mich so hilflos......
Und es ist im Momen auch kein Trost, das es Niclas gut geht und er sich sogar sehr gut entwickelt....
Was soll ich nur machen .... ??? WAS ???
So, am 06.04.2011 hatten wir einen Termin beim Fa.
Unser Sorgenkind ist genau eine Woche gewachsen ...
Fa hat uns zu einem Spezialisten überwiesen am 21.04.2011 haben wir dort einen Termin bekommen.
WIR GEBEN DIE HOFFNUNG NICHT AUF !!!!
Am 20.04.2011 waren wir zur Beratung in der Humangebetik.
Der Arzt meinte, das es leider ein dummer Zufall sei und nichts mit Vererbung zu tun hat ( unser Sohn Jan kahm auch mit nur einer Niere vor 2,5 Jahren zur Welt ) . Es kommt bei 1 von 10.000 Schwangerschaften vor !! ( Bei uns dann gleich 2 mal )
Am 21.04.2011 hatten wir einen Termin beim Spezialisten, und es gibt leider keine Hoffnung mehr für unsere Prinzessin!!!
Sie wird von Tag zu Tag schwächer und der Doc meinte das er gar nicht weiss, was er uns wünschen soll, das unsere Kleine vorher stirbt oder sie noch bis zur Geburt durchhält !!
Ich wache jetzt jeden Morgen mit der Angst auf, das meine kleine Julia nicht mehr Lebt.
Ich gehe jeden Abend mit dem Gedanken ins Bett, das ich sie niemals weinen hören werde!!
Es tut so weh, ich kann nicht mehr .......

Beitrag von dia111 29.04.11 - 07:52 Uhr

Mir tut es so Leid, ich weiß gar nicht was ich sagen soll.
Mir kullern die Tränen.

Ich hatte eine stille Geburt in der 22SSW, ich weiß wie furchtbar es ist, ein Kind zu verlieren. Sie war krank und hat sich entschieden zu gehen.

Ich wünsch euch alle Kraft der Welt

Lg
Diana

Beitrag von malou81 29.04.11 - 08:58 Uhr

Hallo niccy79,

es tut mir so sehr leid. Man spürt regelrecht beim Lesen, welche Schmerzen du hast. Wie können wir dich bloß trösten, Liebes?

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Ich wünsche dir ganz viel Kraft, das alles zu überstehen und eine starke Schulter zum Ausweinen und in den Arm nehmen an deiner Seite.

Es ist wirklich ganz schrecklich, was dir passiert.

Gib nicht auf für dein anderes Kind, denn das wird leben.

Alles Gute und Kraft und Hoffnung von Malou

Beitrag von anuschka-67 29.04.11 - 09:12 Uhr

Liebe niccy,
ich habe deine zeilen gelesen und mir kamen die Tränen. Es tut mir so unendlich leid. Warum passiert so etwas schreckliches. Warum?
Ich habe meinen Sohn in der 23 SSW still geboren. Kein Herzschlag mehr. Ich werde darüber nie hinwegkommen,es tut so weh.
Ich will dich mal ganz toll #liebdrueck und wünsche dir viel Kraft das alles zu überstehen.
Hast du wenigstens jemanden mit dem du reden kannst,dein mann evtl.

lg und #liebdrueck

Beitrag von sterretjie 29.04.11 - 09:17 Uhr

Mir fehlen auch die Wörte und es tut mir soooo leid für euch.

Ich schicke dir viele viele #liebdrueck

Lg Shani

Beitrag von dacaro2003 29.04.11 - 09:21 Uhr

Liebe niccy,

es tut mir so unendlich leid für Dich, ich bin sprachlos und ich weiß, das es keine tröstenden Worte für dich gibt.:-(
Ich fühle mit Dir und ich schicke Dir eine ganz liebe Umarmung #liebdrueck

Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit!!!

Liebe Grüße
dacaro

Beitrag von tina981 29.04.11 - 10:42 Uhr

Diesen Schmerz soll eine Mutter eigentlich nie erleben müssen....

Mir fehlen die Worte,ich weiss nicht,was ich tröstendes schreiben soll,aber ich lese soviel Liebe und Wärme aus deinen Worten...

Deine Maus wird glücklich sein so viel Liebe spüren zu dürfen und mit so viel Liebe den Zeitpunkt ihrer Reise zu den Sternen selbst bestimmen zu dürfen.

Sie wird glücklich und in einer geborgenden Umgebung und deinem Herzschlag ziehen dürfen und Euch trotzdem soviel geben.

Es wird eine schwere Zeit und dafür wünsche ich Euch ganz viel Kraft und Zuversicht.


Traurige Grüsse

Beitrag von bens-mama 29.04.11 - 11:15 Uhr

hallo fühl dich erstmal ganz doll#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
ich weis nicht was ich dir schreiben kann damit es dir besser geht. Es gibt nichts!!!!!! Ich mußte nie ein kind still gebären aber ich habe mein sternchen in der 12ssw verloren. Ich möchte dir unendlich viel kraft wünschen.
Ach für dein anderes kindel .......

LG
bens-mama 4 kiddys fest an der hand und ein#stern tief und fest im #herzlich

Beitrag von -babygirl- 29.04.11 - 11:25 Uhr

Hallo niccy

Erstmals mein tiefstes Beileid!

Ich glaube wenn ich in deiner Situation wäre, wäre es mir lieber das Kleine würde sich vor der Geburt verabschieden, mir persönlich würde es das Herz brechen, den ersten Schrei zu hören und dann zu sehen wie sie leidet und hilflos um ihr Leben bangt, aber sie sowieso keine Chance hat zu gewinnen!
Manchmal ist Loslassen besonders schwer, aber wenn keine Hoffnung besteht, wird es wohl das Beste sein, den Leidensweg der kleinen Julia zu verkürzen und sie wie ein Engelchen in den Himmel gleiten zu lassen!
So wie Ihr sie nie vergessen werdet wird auch sie euch nie vergessen und über euch wachen.
Ich wünsche dir viel kraft für dein gesundes Baby, das bestimmt auch fühlt, dass mit seiner Schwester etwas nicht in Ordnung ist!

Beitrag von niccy79 29.04.11 - 20:33 Uhr

Hallo,

wir werden sie nie schreien hören, sie hat keine Lunge ... sie atmet im momen durch mich ....
und noch bevor sie versuchen wird zu atmen wird sie in ein Kunstliches Koma gelegt ..... damit sie nicht´s spürt ....
wir werden sie noch not Taufen lassen und ich möchte, das sie mit in unser Stammbuch eingetragen wird , ich will das sie exestiert hat ... ich habe meinen Sohn letztes Jahr in der 18 SSW still geboren ... ihn gab es überhaupt nicht .... ( Laut Gesetz ) und doch gibt es ihn für uns immer .... auch ohne das er irgendwo schriftlich aufgeführt wird ....

Beitrag von viki24 29.04.11 - 11:43 Uhr

Das is echt hammer was ihr da durchmachen müsst. Und ich finde es toll das ihr das so schafft. Aber nun mal eine ganz blöde frage. Wenn deine kleine maus es ausserhalb deines bauches nicht schafft warum lasst ihr die ss nicht abbrechen? Ich weis das hört sich jetzt bestimmt total pervers an. Aber zu wissen das es die kleine nicht schaffen wird warum sich das denn so antun? Wird es denn nicht noch schlimmer? Ich kann mich in eure lage nicht reinversetzen und die ganze sache die ihr durchmachen müsst is echt horror. Es tut mir so unendlich leid und wünsche euch starke nerven.

Beitrag von co.co21 29.04.11 - 14:32 Uhr

Es tut mir sehr sehr leid, was ihr durchmachen müsst.
Ich habe unser erstes Kind in der 15. SSW still zur Welt gebracht und es war der blanke Horror...

#herzlich

@Viki: Mal abgesehen davon, dass ich persönlich nie was von einem vorzeitigen Abbruch der SS, also einer Abtreibung, halte, für mich ist es schlicht und einfach Mord (man bringt ja auch nicht so einen Menschen um, nur weil er schwer krank ist), geht es hier um eine Zwillingsschwangerschaft! Ein Abbruch könnte also auch gleichzeitig das zweite, gesunde Kind töten... :-(

Beitrag von viki24 29.04.11 - 15:41 Uhr

Oh sorry wusste nicht das es sich um zwillis handelt. Oh man das is mir jetzt sowas von peinlich. Tut mir leid :-(..............
Hoffe du kannst mir das irgendwie verzeihen?

LG Marlen