brennender Schmerz nach Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vikawilli 29.04.11 - 10:30 Uhr

Hallo,

ich hatte vor einer Woche per Kaiserschnitt entbunden und habe seit dem links an der Kaiserschnittsnarbe einen brennenden Schmerz beim Laufen und stehen. Dies war mein zweiter Kaiserschnitt und das Brennen hatte ich bei meinem ersten Kaiserschnitt nicht.

Meine Frage ist, wer auch so einen brennenden Schmerz nach einem Kaiserschnitt hatte und wie lange dauert es bis es endlich verheilt bzw. nicht mehr weh tut.

Über Eure Erfahrungen und Antworten würde ich mich sehr freuen.

Beitrag von krischi-1508 29.04.11 - 10:43 Uhr

Hallo,

genau so ein Brennen hatte ich nach meinem Kaiserschnitt auch. Ich hatte es einseitig rechts bei Bewegungen. Es war teilweise so schlimm, dass ich ernsthaft dachte, die Ärzte haben ein Skalpell vergessen...#schwitz

Es hat ziemlich lange angedauert und wurde nur schrittweise weniger. Insgesamt hat es bestimmt gute 10 wochen gedauert. Am Ende war es aber erträglich geworden.

Ich hatte eine subcutane Naht, die wurde links zusammengezogen. Es hängt angeblich damit zusammen. Das Gewebe an der anderen Seite, bei mir eben rechts, ist deswegen stark beansprucht und schmerzt, weil es "langgezogen" wird.

Ich wünsch dir gute Besserung, wenn es sehr weh tut, nimm ruhig ausreichend Paracetamol oder Ibuprofen, geht auch beim Stillen. Du musst nix aushalten!

Alles Liebe #blume

Beitrag von vikawilli 29.04.11 - 12:46 Uhr

oh nein, so lange??? :-(

naja mit schmertabletten ist es einigermaßen erträglich...

muss ich eben da jetzt durch...

vielen Dank für die Antwort

LG

Beitrag von krischi-1508 29.04.11 - 12:58 Uhr

Keine Angst, es muss ja bei dir nicht so lange gehen. Außerdem war es die letzten Wochen erträglich geworden und irgendwann hatte sich das Skalpell aufgelöst ;-)

Alles Gute

Beitrag von celia791 29.04.11 - 12:49 Uhr

Hallo,

geh mal zum Arzt und lass es nachgucken. Meistens sind das nur die Wundschmerzen. Allerdings hatte ich nach 6 Wochen auch nochmal so ein Brennen und bei mir war das ein Serom (so hiess das glaube ich), eine Wassereinlagerung.

Lg Celia.

Beitrag von connie36 29.04.11 - 13:30 Uhr

hi
kann mich dem nur anschliessen. beim ersten ks null probleme hinterher. beim zweiten hatte ich noch wochen bei bestimmten bewegungen, oder sitzpositionen ein stechen, so dass ich dachte, da liegt noch eine klinge in mir drin.
dauerte bestimmt 2-3 monate bis es endlcih ganz weg war. nach dem 3. ks war wieder alles prima, ohne schmerzen hinterher.
lg conny mit zwerg, 13 wochen alt

Beitrag von eurasia 29.04.11 - 16:09 Uhr

Hallo Du,

hatte das nach meinem KS Anfang Februar auch. Wenn ich mich falsch hingesetzt habe, hätte ich am liebsten geheult...

Nach 3 Wochen war der ganze Spuk vorbei.

Lieben Gruß,
eurasia