Trennungsjahr verkürzen?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von cumberland20 29.04.11 - 10:34 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe ein bisschen im Internet gesucht, und auch einiges gefunden, aber leider nichts, was mir eine klare Aussage gibt.

Ich weiß das man das Trennungsjahr verkürzen kann. Im Internet wird dabei von Härtefällen gesprochen. Was versteht man unter "besondere Härtefälle"? Dazu habe ich noch keine Aussage gefunden.

Kann mir einer von euch sagen, was man darunter versteht?


LG Cumbi

Beitrag von lunacy 29.04.11 - 11:38 Uhr

http://www.treffpunkteltern.de/familienrecht/Scheidung/haertefallregelung-bei-einer-scheidung_712.php

Ich finds da eigentlich sehr gut erklärt.

Vor allem ist zu beachten, dass die Gründe wirklich in der Person des (Noch)Ehegatten liegen müssen und nicht darin, dass irgendwer schon von irgendwem anders schwanger ist ;-)

Beitrag von cumberland20 29.04.11 - 15:47 Uhr

Danke für den Link :-D

Da steht genau das drinnen was ich wissen will ;-)

LG Cumbi