Himbeerblättertee

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dolli1209 29.04.11 - 10:38 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Trinke seit gestern diesen Himbeerblättertee.
OK, ist vielleicht etwas spät, aber vielleicht bringt´s ja doch was :-)

Meine Hebamme meinte, dass der die Beckenmuskulatur lockert und evtl. auch die Wehen sanft anstupsen KANN bzw. die Geburt erleichtert.

Was haltet ihr von dem Tee und bei wem hat er geholfen???

Eigentlich glaub ich ja nicht an sowas, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren :-)

LG, Melli mit Colin inside (ET - 9)

Beitrag von mira24 29.04.11 - 10:41 Uhr

Ich trinke den seit der 37 SSW regelmäßig- also zwei bis drei Tassen täglich- Ob es was bringt weiß ich noch nicht, aber manchmal habe ich so ein ziepen im Mumu wenn ich den Tee getrunken habe, wer weiß ob es wirklich mit dem Tee zusammen hängt.
Aber für´s Gewissen mag es was bringen;-) Will auch noch mit Heublumen anfangen, auch wenn ich schon so weit bin....

LG Nadine

Beitrag von -nati- 29.04.11 - 13:02 Uhr

was soll denn die Heublume bewirken ? Kenne das ganze überhaubt nicht. Den Tee trinke ich seit ein paar tagen. mal sehen ...?!

Lg Nati #klee

Beitrag von alfahe 29.04.11 - 10:42 Uhr

Hi,

also ich trinke den Tee jetzt schon länger und gestern meinte meine Habi bei der Untersuchung: alles schön weich.

Obs vom Tee kommt?

Ich weiß es nicht....

Lg Sandra 37SSW

Beitrag von puenktchens.mama 29.04.11 - 10:42 Uhr

Hallo,

ich weiß ja nicht, ob der Tee bei Dir jetzt noch was bewirkt, aber schaden wird er ja auch nicht.

Also in meiner ersten Schwangerschaft habe ich den Tee getrunken und bin unter der Geburt nur minimal gerissen und musste nicht genäht werden - und das bei einem Kopfumfang von immerhin 37,5 cm!

Jetzt werde ich den Tee ebenfalls trinken, versuche mich dann aber zusätzlich auch noch in der Dammmassage.

Alles Gute!

Beitrag von pegsi 29.04.11 - 11:01 Uhr

In der ersten Schwangerschaft habe ich ihn getrunken und hatte tatsächlich kaum Schmerzen in der Eröffnungsphase der Geburt. Durch letztendlich eine Saugglockengeburt, bin ich allerdings geschnitten worden.

In der zweiten Schwangerschaft habe ich es ständig vergessen. Hatte eine schöne spontane Geburt und bin nur minimal (2. Grades) gerissen.

Beitrag von kecke77 29.04.11 - 11:32 Uhr

Habe das Zeug 4 Wochen lang getrunken.

Ergebnis:
30 Stunden Wehen, davon 2 Stunden Presswehen und ein Notkaiserschnitt #aerger

Also bei mir hat's nix gebracht und geschmeckt hat er mir auch nicht...