TIPP 300

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rudi1005 29.04.11 - 10:50 Uhr

Hier einige rechtliche Hiweise zur Masche der Firma SWV ein Service von TIPP 300. Ich habe mich von einem Anwalt vertreten lassen. Die Kosten trägt die Rechtsschutzversicherung nicht. Ich habe die Rechnung nach erfolgreichem Widerspruch beim Anwalt selbst beglichen. Sie belief sich auf knapp 50 €. Dafür hat die Firma meinem Anwalt schriftlich mitgeteilt, dass sie keine rechtlichen und finanziellen Forderungen an mich stellt. Bei dieser Aktion verlangt ein Anwalt festgesetzte Gebühren, die sich nach einer Gebührensatzung richten, wobei der Streitwert, zu Grunde gelegt wird. Eine Strafanzeige ist zu dem gegenwärtigen Zeitpunkt zwar möglich, jedoch wird sie von der Staatsanwaltschaft nur verfolgt, wenn ein öffentliches Interesse bejat werden kann. Dies ist zu diesem Zeitpunkt nicht der Fall. Ich will jetzt mal abklopfen, ob ich von der Tonaufzeichnung ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren einleiten kann. Sollte dieses Gutachten zu der Überzeigung kommen, dass die Datei gefälscht worden ist, liegt ein Straftatsbestand vor, und die Staatsanwaltschaft muss das öffentliche Interesse bejaen und ermitteln.
rudi1005

Beitrag von kathi.net 29.04.11 - 10:55 Uhr

???

Für sowas einen Anwalt bemühen?

Beitrag von havanna0804 29.04.11 - 10:59 Uhr

Ich versteh nur Bahnhof#kratz.

Hast Du keinen Frisör:-p?

LG

Beitrag von sonne.hannover 29.04.11 - 11:04 Uhr

das kannst Du auch getrost lassen, das wird nichts bringen. Davon abgesehen, gelten Tonbandaufnahmen nicht als Beweismittel.

Beitrag von rudi1005 29.04.11 - 11:24 Uhr

Leider nicht richtig. Ich habe ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren, welches die Manipulation der Tonaufnahme bescheinigt. Damit ermittelt die Staatsanwaltschaft, weil der Verstoß gegen § 268 ein Straftatsbestand ist, und das öffentliche Interesse bejat wird

Beitrag von sonne.hannover 29.04.11 - 11:27 Uhr

na dann

Beitrag von sissy1981 29.04.11 - 11:39 Uhr

und der ganze Aufwand wegen genau was? #gruebel

Beitrag von rudi1005 29.04.11 - 11:44 Uhr

Derzeitig nicht abzusehen´, da die Tondatei rechtswidrig gespeichert wurde und eine unautorisierte Weitergabe nicht garantiert wird. Die aufgezeichnete Tondatei enthält alle Angaben, die in dem Gespräch widerrechtlich mitgeschnitten wurden. Bei einer ungesetzlichen Weitergabe des Passwortes kann sie auch durch andere Firmen verwendet werden, und es kann dann nur sehr schwer weiterer Schaden abgewendet werden, da es nahezu unmöglich ist, die Quelle dann noch zu ermitteln.

Beitrag von sissy1981 29.04.11 - 11:51 Uhr

ich meinte warum man seine (gegebenenfalls kostbare) Zeit mit so einem fubbes gegen eine österreichische Firma verschwendet. Auch wenn vollkommen unstrittig ist, dass dies mit Sicherheit keine seriöse Firma ist

Die haben meiner Oma mal ein Abo aufgequatscht (in einem gespräch mit Tonbandaufzeichnung in dem sie wenns hochkommt zum "Ja und Amen"-Sagen kam) daraufhin machte sie den Widerspruch fristgerecht und die Sache ist gegessen^^

Was ist passiert? Hast du Ihnen dein Vermögen in dem Gespräch verpfändet?

Beitrag von geprellte-strukkis 25.06.11 - 17:28 Uhr

leider können wir Dir auch nicht direkt helfen, aber wir "versammeln" uns bei den geprellten Strukkis (mein Forum und mein Vater ist auch Geschädigter des TIPP300).
Http://www.geprellte-strukkis.de

Wenn ich ein paar Geschädigte zusammen habe, dann gehe ich zur Polizei und zum Anwalt.
Denen MUß das Handwerk gelegt werden! Die zocken immer wieder Senioren ab und die deutsche / österreichische Justiz schauen nur zu!
So kann das nicht witer gehen! Einer (ich) muß den Anfang machen!
Wir sehen uns bei den geprellten Strukkis,
Michael Schubert
Team geprellte Strukkis