Beistellbettchen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von puenktchen.07 29.04.11 - 11:00 Uhr

Wie macht ihr das? Habt Ihr ein Beistellbettchen oder eine Wiege, die neben dem Bett steht.
Ist unser 2. Kind und beim ersten hatte ich den Eindruck, dass ihm die Wiege nicht gefiel. Er hat nachts sehr viel geweint und ich bin oft mit ihm auf unsere große Couch gewandert (Mein Mann konnte nicht schlafen, wenn er in der Mitte lag und ich auch nicht so richtig).

Wie macht ihr das so? #kratz

Liebe Grüße
Bianca

Beitrag von seinelady 29.04.11 - 11:03 Uhr

huhu
die ersten paar wochen schläft sie in einer wiege bei uns, aber auch nicht lange.
und dann bezieht sie ihr eigenes zimmer.

lieben gruß tiny und im bauch merle elea

Beitrag von isi1709 29.04.11 - 11:04 Uhr

Hi,

ich hab mir vorgenommen es erstmal ohne Beistellbett zu versuchen. Wollten direkt mit dem Babybettchen im Kinderzimmer starten. Bin mal gespannt, ob ich das auch so durchziehe. Stelle mir aber sicherheitshalber ein normales Bett ins Kinderzimmer, dass ich dahin auswandern kann, wenn mich das aufstehen zu sehr nervt.

LG

Isabel

Beitrag von curry89 29.04.11 - 11:07 Uhr

hallo

ich habe mir ein ganz normales babybett gekauft. Habe darauf geachtet das man das lattenrost an den seiten festschrauben muss und einfach eine seite der stangen weggelassen.

also im grunde steht neben meinem bett ein normales babybett wo eine seite der stangen fehlt und ich hab es mit kabelbindern an meinem bett befestigt das es nicht wegrutschen kann.

ich wollte geld sparen und kann danach das bett einfach weiter benutzen.

lg
curry89 + Püppi 23+6

Beitrag von sarisarah 29.04.11 - 11:14 Uhr


Wir haben uns ehrlich gesagt noch nicht so viele Gedanken gemacht, aber meine Schwiegereltern haben noch die Wiege in der mein Mann schon gelegen hat und die werden wir wohl nehmen. Habe sie aber noch nicht gesehen. Hm. Denke wir werden das Babybett dann nach Bedarf anschaffen. Man muss ja eh erstmal abwarten wie alles so wird und dann spontan entscheiden. :-)

Beitrag von rieke1982 29.04.11 - 11:17 Uhr

Hallo Bianca!

Wir haben ein normales Bettchen (70x140) fürs Kinderzimmer gekauft.
Für die allererste Zeit hab ich praktischer weise (auch ein wenig aus Platzgründen - unser Bett ist nur 140 breit, deshalb würd's mit Zwerg zu eng werden) ein kleines Beistellbett, was ich fest am Elternbett montieren kann, damit nix rutscht.

Will aber auch versuchen, den Zwerg so schnell wie (mir) möglich, in seinem Zimmer & Bett zumindest einschlafen zu lassen, damit er das gleich 'normal' findet. Mal gucken wie das denn funzt. ;-)

LG
Rieke

Beitrag von magiccat30 29.04.11 - 11:38 Uhr

Wir haben uns ein Bettchen von Osann gekauft, das kann man als beistellbettchen mit verlängerung, als Stubenwagen oder als Wiege mit Kufen benutzen. Liegt leider noch kein Baby drin,a ber wir werden es als Beistellbett benutzen.

Beitrag von thalia.81 29.04.11 - 11:54 Uhr

Ich bin ein absoluter Fan von Beistellbetten. Mein Kind wollte so nah wie möglich bei Mama sein und ehrlich? Ich möchte das auch #verliebt

Beitrag von sasa1406 29.04.11 - 12:54 Uhr

Ich hole mir einen Stubenwagen, aber so einen, der aussieht wie ein kleines Babybettchen, da kann ich den Wurm dann auch sehen, die die komplett zu sind mag ich nicht

Beitrag von goldengirl2009 29.04.11 - 13:30 Uhr

Hallo,

wir haben so eines:

http://www.kidtini.com/Wohnen/Komplettbettsets-und-Komplettwiegensets/Room-Bed-60-x-120-cm-Schnuffel-beige::1366.html?referer=preisroboter

Allerdings haben wir den Himmel & das Nestchen nicht angebracht.
Das Bett steht eingehakt an meiner Seite und so kann Madame jederzeit zu mir rüber rutschen (was sie auch fleißig macht).

Ich finde es immer "schlimm",wenn die kleinen Zwerge ganz alleine in ihrem Zimmer schlafen müssen.

Gruß

Beitrag von suena1978 29.04.11 - 13:40 Uhr



Hallo Bianca



Wir haben die Bauanleitung zum Stillbett von Billi Bolli im Internet gefunden und das Bettchen dann aus Holz zuschneiden lassen. Falls du dies machen möchtest würde ich auf beiden Seiten gut 10-15cm mehr dazu geben, ebenfalls vielleicht den Rand noch etwas höher machen....

Falls du das Bettchen dann nicht mehr brauchst, könntest du die Umrandung entfernen und hättest ein kleines Tischchen für deine Kleinen, wo sie malen könnten oder so...

Es stand auf meiner Seite und ich konnte zum Stillen den Kleinen zu mir rübernehmen. Manchmal blieb er auch dann den Rest der Nacht bei mir, wir dösten tw. beide wieder weg. Dies war für mich die optimale Lösung bis er gut 6 Monate alt war, danach hat er sich angefangen im Schlaf auf den Bauch zu drehen und herum zu robben. Da haben wir umgestellt auf "normales" Babybett mit auf einer Seite kein Gitter.

Als Matratze hat uns unsere Hebamme gesagt, es genüge eine Wolldecke zusammengefaltet, jedenfalls für die Anfangszeit.

Grüsse dich herzlich und wünsche dir eine gute restliche Schwangerschaft!

Suena #winke

Beitrag von solymar 29.04.11 - 18:09 Uhr

Hallo Bianca

Bei meiner Tochter hatten wir am Anfang einen Stubenwagen den sie allerdings nicht mochte und so letztendlich bei uns im Bett geschlafen hat. Diesesmal haben wir ein Beistellbettchen gekauft weil ich das gerade bei naechtlichem Stillen praktisch finde. Ausserdem finde ich es schoen unseren Kleinen so nah bei mir zu haben.

LG

Silvia