Tempi vor dem Eissprung zu hoch ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 11:04 Uhr

Hi ihr Lieben


Am Anfang meines Zyklus befand ich mich bei 36,1 nach zwei Tage schnellte die Tempi hoch auch 36,8 dann wieder zwei Tage 36,1 in ca 2-3 Tagen soll mein Eisssprung stattfinden , ich bin irritiert da meine Tempi sich seit 2 Tagen bei 36,9 hält.

Ist das normal vor dem Eissprung und auch am Anfang des Zyklus solche hohen Temperaturschwankungen???

Ich würd mich freun wenn mir da jemand weiter helfen könnte , sonst mach ich mich noch bekloppt .

Lieben Dank schonmal

Angie

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 11:07 Uhr

Hier noch flott mein Zyklusblatt

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/953221/583625

Beitrag von annenorbert 29.04.11 - 11:15 Uhr

Mißt du auch immer vorm Aufstehen???

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 11:19 Uhr

Ja , hab das alles koreckt gemacht.

Gerade hab ich meinen Eisprung nochmal errechnet und kam genau auf heute, find ich jetzt auch etwas seltsam da es ja ca am 13-14 Tag soweit sein soll.

Ich bin echt völlig durcheinander im Moment.

Beitrag von majleen 29.04.11 - 11:27 Uhr

Du stehst aber spät auf. Man sollte schon immer in etwa zur gleichen Zeit kurz nach dem Aufwachen vor dem Aufstehen im Bett messen

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 11:31 Uhr

Ich komm ja leider auch nicht immer zur selben Zeit in Bettchen :)

Ich lasse mich einfach überraschen , da kann mir ja vllt auch nur der Frauenarzt wirklich Feedback geben.

Oder gibt es hier vllt bei urbia ein Expertenforum oder sonstiges .

Mich irritiert die hohe Tempi wirklich sie sollte ja im Normalfall sinken vor dem ES .

Trotzdem lieben Dank :)

Beitrag von majleen 29.04.11 - 11:34 Uhr

Vor dem ES muss sie nicht sinken, denn nach der Mens ist sie ja meistens schon gesunken. Also kurz vor dem ES kann es auf gleichem Niveau bleiben oder absinken. Hoch gehts selten. Meistens ist der ES vor der ersten Tempierhöhung.

Beitrag von majleen 29.04.11 - 11:32 Uhr

Kannst auch gern 10 meiner Kurven bei meinen Fotos ansehen.

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 11:38 Uhr

Das nenn ich mal Professionelle Tempikurve :P

Man muss sich das echt ganz genau anschaun.

Aber du scheinst was die Temperatur anbelangt auch hoch zu beginnen.

Find ich echt toll das man das hier so untereinander teilen kann :)

Das was mich kirre macht ist der drastische fall usw der Tempi.

Ich hab Ende März eine Stichelung der Eierstöcke machen lassen, jetzt frag ich mich natürlich ob das nun Auswirkungen hat oder nicht , daher vllt auch meine Nervosität

Beitrag von majleen 29.04.11 - 11:41 Uhr

Meine Tempi fällt erst mit der Mens, das war schon immer so, aber sie geht nicht wieder hoch und sie ist vor dem ES nicht höher, als nach dem ES.

Ich denke nicht, daß die Stichelung der Eierstöcke Ende März sich auf die Tempi auswirkt

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 11:47 Uhr

Okay


Ich denke mal jede Frau scheint da doch anders zu sein .

Wenn man sich so ein VorbildBlatt mal anschaut, dann fällt hält die extreme Abweichung auf.

Ist bei mir nicht so einfach bloß ein Eileiter frei und zusätzlich waren die Eierstöcke bzw die Schale zu hart.

Naja drücken wir uns mal die Daumen :)

Sag mal kann es sein das das Ei am 10 ZT bedeuten soll das eine Befruchtung jetzt möglich wäre und der tatsächliche Eisprung dann am 14 erfolgt?

ist mein erstes Zyklusblatt bei Urbia ich blick da noch nich ganz durch :)

Und danke das du mir ein bisschen Zeit von dir schenkst

Beitrag von majleen 29.04.11 - 11:53 Uhr

Das Ei am 10ZT hast du ja selbst eingetragen, das hat mit der Urbiaberechnung nichts zu tun.

Die Balken kommen immer erst nach dem ES. Wann der ES genau war, kann man nicht immer genau sehen. Normalerweise ist eben der ES an dem Tag vor der Tempierhöhung.

Fruchtbar ist man ca. 3 Tage vor dem ES, am Tag des ES und 1 Tag danach.

Bei mir ist auch nur ein Eileiter richtig frei, das wirkt sich aber nicht auf die Tempi aus.

Ich kann eh nur durch ne künstliche Befruchtung schwanger werden und so ist die Tempi für mich eigentlich nicht wichtig, aber interessant.

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 12:06 Uhr

Oh je

Wir versuchen das jetzt über ein Jahr ........ Das mit dem verschlossenen Eileiter weiß ich halt erst seit Ende März.

Darf ich fragen warum bei dir nur eine künstliche Befruchtung in Frage kommt ?

Das hat mein FA auch schon angesprochen aber leisten könnten wir uns das leider nicht.

Beitrag von majleen 29.04.11 - 12:15 Uhr

Die Hauptgründe sind Endometriose und ein schlechtes Spermiogramm (also es wurde schon 7x untersucht)

Wir versuchen seit Januar 2009 schwanger zu werden.

Ja, es geht ins Geld. Ich hatte bereits 1 IUI im Spontanzyklus (das ist noch das günstigste) und 3 ICSIs im Spontanzyklus. Jetzt kommt eine normale ICSI mit Stimulation.

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 12:19 Uhr

:) ich drück euch ganz dolle die Daumen !!!

Mein FA hat mir was von 3000 Flocken erzählt , in einem Gespräch darüber mit meiner Schwester , war ich dann auch der Suche nach dem was sie mir erzählte.

Den Samen spritzen lassen was ja nichts kosten würde. So hat sie das ausgedrückt. Hab aber absolut nichts finden können bisher.

Hast du schonmal davon gehört?

Beitrag von majleen 29.04.11 - 12:22 Uhr

Samen einspritzen ist eine IUI (Insemination)und die kostet schon was. Je nachdem, ob man stimuliert oder nicht und ob man verheiratet ist, oder nicht kann der Preis da zwischen 40 und 500€ pro Zyklus liegen.

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 12:45 Uhr

Okay ...... Naja das ist ja immerhin schonmal günstiger als 3000 Euro :)

Kannst mir vllt auch sagen wo man so etwas machen lassen kann ?

Das war jetzt die letzte nervige Frage , hast mir echt schon verdammt weit geholfen :)

Beitrag von majleen 29.04.11 - 12:47 Uhr

Das machen nicht alles Frauenärzte, aber alle KiWuPraxen. #klee

Beitrag von majleen 29.04.11 - 12:49 Uhr

Denn vor der Insemination werden die Spermien gewaschen und aufbereitet.

Beitrag von 4ngie 29.04.11 - 13:11 Uhr

hehe lustige Vorstellung das die Spermien gewaschen werden :)
Irgendwie süß.

Ich habe endlich was gefunden und gerade direkt angerufen.

Ich würde für eine IUI 150 Euro bezahlen Medis ausgenommen.

Also wenns jetzt die nächsten Zyklen so nichts wird dann werden wir das mal in Angriff nehmen :)

Ich wollt dir und deinem Schatz nochmal ganz ganz viel Glück wünschen #klee

Wünsch dir noch einen schönen Tag ;)