Hochzeit so einfach wie möglich...

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von stellamarie99 29.04.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

nach 13 Jahren Beziehung ohne den Wunsch nach Heirat überlegen wir jetzt doch.

Allerdings sind wir uns einig, dass wir viel von dem Kitsch nicht brauchen.

Heißt:

* Nur wir beide standesamtlich. (Mir graut es vor dem Einheitsblabla des tägl. abgespielten Programm der Beamten)
Gibt es da vielleicht etwas erfrischenderes?

* Kleidung für beide sportlich elegant und auch danach noch in den Alltag integrierbar, ich klassischen Hosenanzug, er Jeans + Hemd

* Ringe sind wir uns einig

* Nach der Hochzeit essen gehen und wenn es zeitlich drin ist, ein paar Tage Urlaub an der Ostsee mit den Kindern. (Wäre unser erster überhaupt, da wir beruflich etwas eingespannt sind)

Was braucht es noch, hab ich was vergessen? Achja, die Namen, jeder behält seinen, keine Lust und Zeit für ewige Rennereien.

Hier geht es nicht um Kostenminimierung, wir mögen nur beide keine eingestaubten Zeremonien. Also, wenn jemand noch eine Idee hat, wie wir den Tag familienfreundlich füllen können, nur her damit.

Vielleicht auch Heirat im Urlaub ohne viel Trara.

Kennt jemand vielleicht ein kleines Standesamt in einem Dorf am Meer?

LG

Beitrag von catch-up 29.04.11 - 11:42 Uhr

Einheits-Blabla beim Standesamt?

In welchem Jahrhundert lebst du denn???? ;-) Das ist nicht mehr so wie vor 30 Jahren!

Unsere Standesbeamtin ist ne total geile Schnitte! Die ist locker, lustig und superlieb! Die wird n Renner! #pro

Macht doch, wie ihr möchtet! Alles eure Entscheidung! :-)

Beitrag von juju0980 29.04.11 - 11:55 Uhr

Also Einheitsblabla hatten wir auch - das lässt sich wohl nicht immer vermeiden. Die liest sogar seit 100 Jahren das gleiche Gedicht vor :-p

Aber vielleicht könnt ihr ja einfach mit denen reden?

Ein Name wäre für mich aber schon schön.

Bekannte von mir haben nur mit ihren Trauzeugen geheiratet, in Wanderklamotten, denn danach haben sie eine schöne Wanderung gemacht.

Nehmt ihr die Kinder nicht mit?

Meine Wahl wäre: Die Kinder und ihr - heiraten und dann direkt danach ab in den Urlaub und da dann schön essen gehen. Ich weiß ja nicht wie alt Eure Kinder sind?

Beitrag von douvi 29.04.11 - 12:01 Uhr

Ist zwar an der Nordsee, aber auch dort lässt sich schön Urlaub machen:
http://www.hochzeitsmuehle.de/

Beitrag von anyca 29.04.11 - 12:49 Uhr

Schönes Standesamt in einer Mühle nahe der Ostsee:

http://www.stadt-kappeln.de/index.phtml?mNavID=1760.17&sNavID=1760.46&La=1

Beitrag von rieke1982 29.04.11 - 13:07 Uhr

Hallo!
Unser Standesbeamte wollte gern ein paar persönliche Dinge wissen, damit es eben nicht so ein rein formelles ding wird. Erkundige dich doch sonst auch mal bzgl. Außentraustellen (Leuchtturm etc..) bieten ganz viele Standesämter an. Wir heiraten auch draußen am Hafen und nicht im Amt.

LG

Beitrag von lucccy 29.04.11 - 22:58 Uhr

Hallo,

och, Standesbeamte können recht erfrischend sein (wir haben jedenfalls bei der Trauung dort sher gelacht). Und dass ein paar Zeilen einfach für den korrekten Ablauf notwendig sind, ist nicht zu vermeiden.

Aber was am gemeinsamen Namen macht denn große Rennereien? Man bekommt im Standesamt einen Zettel, mit dem man halt nen neuen Ausweis beantragt. Alles andere ist gar nicht wild, das kann man nach und nach beim nächsten Kontakt (Banken, ...) erledigen.

Kurzer Hinweis: wenn ihr woanders als im Heimatort heiraten wollt, müsst Ihr Euch erst im Heimatort anmelden, bevor die Unterlagen an das Wunschstandesamt gehen. Das kostet dann auch zweimal Anmeldegebühr. Und macht natürlich auch Gerenne.

Gruß Lucccy

Beitrag von mirabelle75 30.04.11 - 10:56 Uhr

Hallo,

passend zu eurem Urlaubsziel kann man auch auf diversen Leuchttürmen heiraten: http://www.leuchttuerme.de/04/heiratenurlaub/0333cf9a7111f5701/
Da auch Kapitäne Trauungen durchführen dürfen, sind auch Trauungen auf Schiffen und Fisch- und Krabbenkuttern möglich: http://www.gerth-hansen.de/fahrten.htm
http://www.flensburg-online.de/blog/2009-03/hochzeits-insel-pellworm-heiraten-auf-dem-fischkutter-im-walfanger-haus-oder-im-watt-auf-der-seehundsbank.html

Google mal etwas im Internet - da wirst du sicherlich noch mehr Möglichkeiten entdecken....

Grüsse

Beitrag von la1973 30.04.11 - 20:09 Uhr

Ich arbeite auf dem Standesamt und wir fragen die Verlobten bei der Anmeldung IMMER ob sie spezielle Wünsche haben, was die Trauung angeht, bzw. fragen nach dem Kennenlernen, Hobbies, etc.
Es gibt aber durchaus Paare - hatte erst am Donnerstag ein Paar bei der Anmeldung - die wollen wirklich nur Standard, unterschreiben und fertig.

Wenn das Paar selber natürlich nicht mit der Sprache rausrückt, dann wird es schwierig eine indivicduelle Rede zu gestalten.

Redet doch mal mit dem Standesbeamten. Vielleicht habt Ihr Glück und er ist froh, wenn er Anhaltspunkte bekommt.

Bei uns hat sich gezeigt, dass Paare, die ohnehin kurz darauf groß und kirchlich feiern, wirklich nur eine kleine, schlichte Zeremonie wollen. Und die Paare, die "nur" standesamtlich heiraten, möchten es dann gerne individueller.

LG Jenny

Beitrag von ballroomy 01.05.11 - 11:20 Uhr

In Kiel kannst Du im Leuchtturm heiraten. Musst Du mal nach googeln.