junge mamis

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von laureen01 29.04.11 - 12:41 Uhr

Ich wollte mal direkt die jungen mamis hier ansprechen. Also die, die ihre Babys mit 16/17 !8 oder evt früher bekommen haben.
Wie war es bei euch als euch die ss bekannt wurde. Wie hat das Umfeld reagiert,die Eltern und ganz wichtig der Kindsvater. Seid ihr mit dem immer noch zusammen?

Interessiert mich,da es für mich momentan sehr brisant ist da ich ja selber mit 17 -also ganz frisch:) entbunden habe.


Meine Ellis haben echt gechillt reagiert.Sicher waren sie zuerst geschockt aber ich bekam/bekomme von allen Seiten unterstützung und wohne seit kurz vor der Geburt von Dominik mit meinem Freund(dem Kindsvater in unserer eigenen Wohnung.Ich habe aber auch einige neider oder welche die mich schon in der schwangerschaft fertig machen wollten.(aus meiner Schule)
Aber im großen und ganzen bekam und bekomme ich positives mit.

LG Laureen

Beitrag von lilalaus2000 29.04.11 - 12:48 Uhr

Hallo Laureen.

Ich wurde mit 30 erst Mama, ich wünschte es hätte früher geklappt (aber war schwer krank)


Jedenfalls hat meine Freundin mit 15 eine süße Tochter bekommen und jetzt mit 20 noch eine kleine Maus!
Der Kindsvater hat sich aus dem Staub gemacht, zahlt aber weil das Jugendamt da wohl dahinter ist.
Sehen will er siene Tochter nicht, ausser mal auf der Straße ein kurzes "hallo"

Der Vater des zweiten Babys ist für sie wie ein Papa, also das ging gut.


Meine Freundin ging in ein Mutter-Kind-Heim, sie brachte Schule und Ausbildung zu Ende und alle standen hinter ihr. Die Freunde passten auf das Baby auf und sie konnte lernen.

Ihre Eltern wohnten sehr weit weg (sind umgezogen) und sie wollte nicht mit, wollte sich nicht entwurzeln lassen.


Sie hat es geschafft!!


Es ist schön, wenn alles gut läuft (wie bei dir) doch viele sind in dem Alter noch zu sehr Kind und können das nicjt verstehen, daher haben dich eineige fertig gemacht. Aber mach dir nichts draus - du hast es geschafft mit einer tollen Familie, halte sie fest! Die werden vielleicht später erst soweit sein.


LG#winke

Beitrag von laureen01 29.04.11 - 12:54 Uhr

danke für deine liebe Antwort#liebdrueck Schön das es aber bei dir doch geklappt hat mit dem Baby#schrei

Beitrag von bs171175 29.04.11 - 12:52 Uhr

Hallo Lauren #winke
Antworte mal obwohl meine junge Mutterschaft schon genau 18 Jahre her ist#zitter ,habe jetzt mit 34 nochmal eine Prinzessin #verliebtbekommen und bin somit ganz junge und ältere Mama in einem;-) .

Ich muss sagen obwohl ich wirklich versucht habe meinen Weg gut zu meistern bin ich immer wieder auf vorurteile gestossen zum Beispiel Kinderarzt und der gleichen ,das ist mir jetzt bei der Kleinen noch nieeeeee passiert .
Meine Eltern haben auch sehr geschockt reagiert haben mich dann aber bei allem unterstützt ,der Kindsvater hat zwar immer zu mir gehalten aber doch schnell in seinen jungen Jahren gemerkt das es schöneres gibt und somit sind wir genau auf den Tag am zweiten Geburtstag meines Sohnes getrennte Wege gegangen .Aber alles in allem war alles so wie es war richtig #huepf!!!
Mein grosser ist jetzt 18 macht sein Abbi und sagt mir ganz oft das er stolz auf seine soooooo junge Mama ist #freu.

LG BS die nichts bereut !!!!

Beitrag von laureen01 29.04.11 - 12:56 Uhr

oh das ist schöön!!!!! Ich sage das meiner Mami auch immer wieder das ich sie liebe usw#liebdrueckMeine Mami halt :)

Beitrag von daisy90 29.04.11 - 12:56 Uhr

Hallo,

Ich gehöre zu denen die ganz jung mutter geworden sind

Mein großer kam im Juli 2005 da war ich noch 14 (bin erst im Sep. 15 geworden)

Meine Eltern waren damals natürlich geschockt aber sie haben mich unterstütz wo es nur ging!

Nach der Geburt ging ich weiterhin zur Schule(Abendschule)
habe meinen Realschulabschluss gemacht und dann eine Ausbildung gemacht

Mit dem Vater habe ich nichts mehr am Hut

Im Sommer 2009 hab geheiratet und letztes Jahr im Juli mein 2ten Sohn bekommen


Lg

Beitrag von sweetelchen 29.04.11 - 13:19 Uhr

Ich bin vor 1 Monat Mama geworden und das mit 19 :-) das ist aber auch noch recht Jung! Ich bin seit 8 Monaten verheiratet (waren aber paar jährchen schon zusammen ) und war in der Ausbildung zur Med. Fachangestellten, mein Chef hatte Verständnis für mich und hat mich die Prüfung leztztes Jahr machen lassen statt dieses. Ich habe mit einer 2 bestanden und habe einen unbefristeten Vertrag bekommen :-) Mein Mann ist ebenfalls seit Januar mit der Ausbildung fertig und arbeitet vollzeit und unbefristet. Da ist man doch schon froh das man nicht immer aufs Geld achten muss :-D Meine Eltern wollen die kleine so sehr öfter haben, weil sie die Maus einfach lieben aber ich bin doch gerne Mama und habe sie bisher nur einmal für 30min. abgegeben :-) Ich liebe meine Tochter über alles genauso wie der Rest meiner Familie und die meines Mannes. Alle waren am Anfang überrascht (nicht geschockt) und haben sich mit uns gefreut :-)

Beitrag von maxi4188 29.04.11 - 13:36 Uhr

ich selber habe meinen sohn mit 20 und meine tochter mit 22 bekomme habe geheiratet als ich 19 war und bin mit meinem mann in eine eigene wohnung gezogen als ich 16 war

aber meine mama hat meinen ältesten bruder mit 17 bekommen sie hatte war schon schule und ausbildung fertig (damals hat man mit 14 die ausbildung bekonnen) aber sie sagte sie würde es nie wieder machen auch wenn sie uns alle geliebt hat es lag eher daran damals musste sie den vater des kindes heiraten auf den hochzeitsfotos sieht man schon das sie nicht glücklich war und in der hochzeitsnacht hat sie auch ihre erste tracht prügel von dem bekommen

naja andere geschichte aber es kann auch sch... laufen

trotzdem hat sie unterstützung bekommen von meinen großeltern und so und ich denke mal auch das es da viele vorurteile gab das ist es halt die leute verurteilen zu schnell auch wenn sie die leute und hintergründe gar nicht kennen

mit unterstüzung wirst du es schon schaffen drück dir ganz feste die daumen

und ich weiß sollte einer meiner kinder früh ein kind bekommen ich würde auch immer ihnen helfen so gut es geht


lg maxi mit maurice 2,5J. + kira 11M.