HABE EINIGE FRAGE

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jana0111 29.04.11 - 12:43 Uhr

Guten morgen Mädels, also da ich in der Gastronomie tätig bin und 8-10 stunden stehen und laufen muss, hat meine Ärztin die stunden auf 6 reduziert, bin in der 24ssw meine frage ist: bekomme ich weiter meine kompletes gehalt? die 2. frage ist: laut meine erste Arzt (hab jezt eine andere) gehe ich in mutterschuzt an 13.07.11 und meine jezige Ärztin hat es so gelassen, aber laut meine berechnung soll ich schon mitte Juni in mutterschuzt gehen und nicht mitte Juli ?? zeit 27.04 bin ich anfang 6monat an 27.05 werde ich anfang 7monat und mitte Juni 7und hab monat oder rechne ich das falsch???
auf eure antwort wurde ich mich sehr freuen.
schönen tag wünsche ich euch alle
LG jana

Beitrag von sasa1406 29.04.11 - 12:48 Uhr

du gehst 6 Wochen vor dem ET in Mutterschutz, und hast 8 Wochen nach Geburt weiter Mutterschutz.

Die Frage ist halt, ob dir noch Urlaub zusteht, den würde ich dann auf jeden Fall noch vor den Mutterschutz hängen

Beitrag von ozelis 29.04.11 - 12:49 Uhr

hallo,
was dein gehalt angeht kann ich dir nicht weiter helfen aber was den mutterschutz angeht so kann ich dir sagen dass dieser 6 wochen vor dem errechnetem entbindungstermin anfängt und bis 8 wochen nach der geburt dauert.

lg

Beitrag von dani.1978 29.04.11 - 12:50 Uhr

Der Mutterschutz beginnt bei 34+0, das ist der erste freie Tag. Mitte Juli kann bei Dir hinkommen.
Ich bin heute 26+2 SSW und mein Mutterschutz beginnt am 22.06.

Deinen vollen Lohn bekommst Du weiterhin, auch wenn Du nur noch 6 Stunden arbeitest.

LG
Dani

Beitrag von juliz85 29.04.11 - 13:12 Uhr

wenn du ein teilweises beschäftigungsverbot hast, bekommst du trotzdem dein normales gehalt, genauso als wenn du ein komplettes bv hättest.