Was braucht man wirklich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vronisl 29.04.11 - 13:23 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bekomme in ein paar Wochen mein 1. Baby und frage mich, was brauche ich wirklich??
Man bekommt ja überall ganz tolle Tipps und kann sich in etlichen Zeitschriften etc. belesen.
Es gibt da ja die unterschiedlichsten Aussagen... Was habt ihr denn so für eine Meinung dazu?

Was braucht man wirklich? Ist vielleicht sogar "unersetzlich" geworden...
Was ist vollkommen nutzlos oder überteuert?
Wie komme ich billiger an dieses oder jenes ran?
Was oder wer hat mir geholfen? usw. usw.

Freue mich über viele Antworten und gute Tipps!! Danke schon mal im Voraus!!!
Seid lieb gegrüßt.

Beitrag von rieke1982 29.04.11 - 13:30 Uhr

guck doch mal da:

http://www.babycenter.de/pregnancy/familiewerden/erstausstattung/

ist ja nur ne empfehlung - aber denn vergisst man nix ;o)
bekomme auch das erste und da überfordert einen die flut von möglichkeiten ;-)

LG

Beitrag von 111kerstin123 29.04.11 - 14:08 Uhr

babybett/matratze
Bettlaken ca 3
laufgitter oder stubenwagen
wickelkommode mit auflage oder badewannenaufsatz zum wickeln
badewanne find ich quark(nbade es in der grossen wanne)
autositz
kiwa kombi(regenschutz,moskitoschutz)
erstausstattung kleidung von 56 bis 62 grösse
spucktücher ca 10stck

Beitrag von henzelinos 29.04.11 - 13:31 Uhr

Also ... ich habe damals also ich 2005 Elias bekam einen Tipp vermisst, heute inzwischen hört man öfter davon. Ich denke eine gewisse Grundausstattung fürs Baby werdet ihr haben. Was nutzlos erscheint stellt sich erst später raus und empfindet jeder anders.

Was wichtig ist ... gerade für die erste Zeit zu Hause ..... ein voller Kühlschrank, denn nichts ist schlimmer als mit einem paar Tage altem Baby einen Großeinkauf zu veranstalten. Ansonsten viel Zeit und Ruhe um euch kennenzulernen .....

Beitrag von christianshummel 29.04.11 - 13:41 Uhr

DANKE....da hatte ich noch ne dran gedacht

Beitrag von oliivi 29.04.11 - 13:34 Uhr

Hallo!
Ich persönlich fand diese am wichtigsten:
Babybett
Kinderwagen
Autoschale
Windeln
Feuchte Tücher
Kleidung
Mulltücher (meine Babies haben viel gespuckt)
Babywanne

Nützlich war ein Tragetuch aber ohne hätte ich auch überlebt :)

Ich brauche diese überhaupt nicht:
Flaschen
Schnuller
Babyphone
Wickeltisch

lg, oliivi

Beitrag von dani.1978 29.04.11 - 13:39 Uhr

Himmel, so viele Fragen auf einmal :-D

Also wir haben beim ersten Kind Klamotten fast ausschließlich gebraucht gekauft und mit Größe 56 angefangen, da wir wussten, dass es ein großes Kind sein wird. Grundsätzlich hatte ich ziemlich viel zum Anziehen, aber so musste ich nicht alle 3 Tage waschen.

Autositz hatten wir den Maxi Cosi Cabriofix wegen der Sicherheit und den auch neu. Kinderwagen einen günstigeren, der nach 2 Jahren platt war, was uns aber nicht gestört hat.

Flaschen von Avent - sehr zu empfehlen, insbesondere für Stillkinder.

Stillkissen fand ich unheimlich hilfreich. Babyphone genauso. Auch ein Laufgitter werden wir wieder benutzen.

Absolut genial sind die Betteinlagen von Liegelind. Reine Baumwolle, daher kein Schwitzen und trotzdem absolut dicht. Die halten sämtliche Flüssigkeiten von der Matratze fern. Haben wir immer noch in Gebrauch.

Eher unnötig und daher werden wir es beim zweiten Kind weglassen war der Dampfsterilisator (ein Topf mit heißem Wasser oder ein Dampfgarer tuts auch) und der Stubenwagen (da passte unser Junior schon mit 2 Monaten nicht mehr rein, deshalb haben wir jetzt eine XL-Wiege gekauft). Auch ein Reinfall war das Reisebett. Am Anfang passen die Zwerge in die Tragetasche vom Kiwa, später mit ins Bett.

Ich hoffe, Ich konnte Dir bissel weiterhelfen und wünsche viel Spaß beim Shoppen.

LG
Dani 27. SSW

Beitrag von qrupa 29.04.11 - 13:48 Uhr

Hallo

also ich bin der meinung wirklich wichtig sind nur serh wenige Dinge, alles andere ist Luxus, der es einem etwas angenehmer macht aber nciht wirklich nötig ist.

einzig für uns wirklich wichtiges:

Kleidung
Tragetuch
Autositz

alles andere ist Luxus:
schlafen tut unser Baby im Familienbett
ich stille, brauch also keinerlei Flaschen und Co, Schnuller wollen wir nicht geben
unser Baby ist die meiste Zeit windelfrei, Windeln gibt es nur außer Haus mal und gewickelt wird so gut wie nie auf dem Wickeltisch
KiWa haben wir nicht, weil wir unser Baby ausschließlich im Tuch tragen
Pflegeprodukte sind eigentlich überflüssig, ein bißchen Mumi oder ein einfaches Olivenöl reicht die ersten Monate für alles
statt Feuchttüchern nehm ich nen Waschlappen und klares Wasser, gebadet wir ddie allererste Zeit im Waschbecken, so seit sie 2 Monaten alt ist, kommt sie mit in die Dusche

Du siehst also, man kann, wenn man will mit sehr wneig auskommen. Das meiste liegt an der eigenen bequemlichkeit, den eigenen Möglichkeiten und dem was man selber wichtig findet. ich persönlich würde immer raten erstmal nur das nötigste Anzuschaffen und dann nach und nach zu sehen was man selbst für wichtig und nötig hält

LG
qrupa


Beitrag von nordstern80 29.04.11 - 13:59 Uhr

Im Großen und ganzen stimme ich grupa zu.

Nur beim Thema duschen bzw. baden - würde ich z. b. abwägen.

Bei uns in der Wohnung war das Bad immer sehr kühl - so haben wir unseren Sohn immer in seinem Zimmer (dank Heizlüfter innerhalb 5 min auf 30 °C geheizt) gebadet bzw. gewaschen.

Jetzt im Haus ist unser Bad immer angenehm warm bei 25°C - so das unser nächstes Kind im Bad gewaschen und dann vielleicht auch gleich mit geduscht wird.

Reisebett und Stubenwagen war ne völlige Fehlanschaffung - konnte unser Sohn nicht leiden - lieber im Elternbett schlafen.

Grüße

nordstern80

Beitrag von coconut1991 29.04.11 - 14:15 Uhr

Hey... ich stand vor ein paar wochen vor der selben frage und da ich nicht im übermäßigen geld schwimme aber irgendwie meinem Baby nicht das schlechteste bieten will habe ich eine Babyparty veranstaltet... du glaubst garnicht was da alles zusammen kommt.

Kleidung habe ich alles geschenkt oder gebraucht gekauft... am besten mal bei Ebay vorbei schnuppern ...

Kinderbett wickeltisch und kleiderschrank habe ich ebenfalls bei ebay für 30 euro ergattert... allerdings sagt man das ein kinderbett nichtnotwenig ist für die erste zeit viel eher eine wiege oder auch das bett vom KIWA reicht aus da man es in der nähe des bett stellen kann daher auch praktischer...

das einzige was ich wirklich neu gekauft habe war Matraze,KIWA und Autoschale aber dasist halt jedem selbst überlassen...

Ich habe auch meine Hebamme um ihre meinung gefragt und sie hat mir den tipp gegeben das man nichts weiter für die pflege braucht als Wachlappen, Wasser ;-) , Ohrenstäpchen und ihr persönlicher Tipp war Mandelöl (etwa 5 euro in Apotheken) und der bequemlichkeit halber findet sie Feuchttücher und natürlich Windeln hilfreich...

Ich hatte auch eigentlich nicht vor als mehr wie nötig zu kaufen aber anscheit ist beimirder nestbautrieb losgegangen und ich habe noch etlichen schnickschnack dazu geholt (mein mann war übrigens auch imechtet kaufrausch) naja aber es ist jedem selbst überlassen was man haben möchte und auf was man verzichten kann... glg Coconut1991 ET-2

Beitrag von terryboot 29.04.11 - 14:16 Uhr

also das empfindet jeder wirklich anders. ich fand am anfang wichtig:

stillkissen
wiege
milchpumpe mit flaschen
schnuller
spucktücher
pampers und öltücher
wanne und die 2geteilte waschwanne
waschlappen
viele klamotten (damit man nicht ständig waschen muß)
maxi cosi
kinderwagen
vaporisator
wickeltisch
fiebertermometer
später dann noch ne thermoskanne für heißwasser

ja ich glaube das waren für mich so die wichtigsten sachen, dann gabs noch dinge die pracktisch waren aber man nicht so dringend braucht:

heitzstrahler
bauchtrage
wickeltasche (da geht auch ne normale tasche)
flaschenwärmer

dinge die man gar nicht braucht:

nervenden besuch
spielzeug (können die babys eh nix mit anfangen)

ja ich glaub das war so das wichtigste was mir einfällt. jetzt beim 2. kind werde ich nicht stillen und ich denke das ein cool twister auch sehr hilfreich sein kann. unser erstes kind hat sehr viel geschriehen und wollte immer eingepuckt werden, dieses mal kaufe ich mir gleich ein swaddle me ;-)

lg jessy mit noah (2jahre) und ben inside (36.ssw)

Beitrag von germany 29.04.11 - 14:22 Uhr

Babys Schlaf
Stubenwagen, Wiege oder Babybett

Matratze (vielleicht beim Bettenkauf gleich dabei)

2 wasserdichte (Molton-)Unterlagen für den Schlafplatz

2 bis 3 Spannbettlaken (in der entsprechenden Größe)

2 Schlafsäcke (Jahreszeit beachten)

1 Nestchen (Kopfschutz fürs Gitterbett und gegen Zugluft)

KEIN Kopfkissen, dafür lieber Moltontücher

1 Mobile bzw. 1 Spieluhr

1 kuschelige Woll- oder Baumwolldecke (vielfach verwendbar)



Babys Pflege
1 Wickelkommode oder Wickelaufsatz für die Badewanne

1 Wickelauflage

1 Windeleimer (natürlich mit Deckel)

ggf. 1 Wärmelampe für den Wickelplatz


1 Paket Wegwerfwindeln,

6 bis 8 Waschlappen (Mull)

Feuchttücher bzw. -waschlappen (für unterwegs oder auch mal so)

1 Baby-Badewanne bzw. Badeeimer (mit/ohne Ständer) - gibt es auch als Bade/Wickelkombination

1 Badethermometer

2 Kapuzenbadetücher

1 Baby-Haarbürste/-kamm & -Nagelschere (zunächst vermutlich nicht erforderlich)

1 Baby-Fieberthermometer

1 Wickeltasche bzw. -rucksack (für unterwegs)

Babys Kleidung

8-10 Bodys (Gr. 50/56) (mehr ist besser)

8 bis 10 Strampler mit oder ohne Arm, mit oder ohne Fuß (Gr. 50/56)
und/oder

8 bis 10Shirts, Hemdchen oder kleine Pullover

2 bis 6 Paar Erstlingssöckchen (Baumwolle und/oder Wolle)

2 Baumwollmützchen (kleinste Größe)

2 leichte Jäckchen (Dicke je nach Jahreszeit)

3-4 Schlafanzüge



Mit dem Baby unterwegs
1 Kinderwagen (evtl. als Kombi)

Zubehör: Sonnenschirmchen bzw. Regenschutz, Einkaufsnetz

1 wasserdichte (Molton)unterlage/Spucktuch

1 Fußsack (z.B. für die kältere Jahreszeit, evtl. auch 1 Lammfell)

1 Oberbett (80 x 80 cm)

1 Bettwäsche-Garnitur (80 x 80 cm)


1 Tragetuch, -sack oder ähnliches (Bei Bedarf)

WICHTIG: 1 Babyschale fürs Auto (Gr. 0)

ggf. Sonnenschutz fürs Auto


Babys Mahlzeiten
Grundsätzlich geht man davon aus, dass die frisch gebackene Mutter ihr Baby stillen wird. Praktischerweise steht dann die Milch dem Kind ohne viel Aufhebens stets zur Verfügung. Anschaffen sollte man sich jedoch:

ausreichend Spucktücher (Mullwindeln sind da sehr praktisch!)

1 Lagerungs- bzw. Stillkissen (bereits für Schwangere angenehm zum Schlafen)

2 bis 3 Still-BHs (vermutlich zwei Nummern größer als gewöhnlich)

ggf. 1 Milchpumpe mit Zubehör (kann auch später bei Bedarf noch angeschafft werden)


Doch nicht alle Mütter können oder wollen ihrem Baby die Brust geben. Dann sind folgende Anschaffungen nötig:

ausreichend Spucktücher (Mullwindeln sind da sehr praktisch!)

1 Lagerungs- bzw. Stillkissen (bereits für Schwangere angenehm zum Schlafen)

4 bis 6 Milchfläschchen

2 Teefläschchen

1 Flaschenbürste

3 bis 4 Sauger (Gr. 1)

2 Beruhigungssauger (Gr. 1) bzw. 2 Schnuller (Gr. 1)

1 Dampf-Sterilisiergerät für Fläschchen und Sauger


ggf. 1 Flaschenständer

1 Thermosflasche (für abgekochtes Wasser, um nachts das Fläschchen vorzubereiten)

Außerdem natürlich mindestens 1 Paket Säuglingsnahrung (diverse Hersteller)



So, hab das ganze mal abgeändert. Kleidung in 56/62 ist in der Regel viel zu groß. Selbst in 56 versinken die Zwerge meist noch.


Ich fand es sehr wichtig viiiiiiiiiiiiiiiiiele Bodys bzw. Wechselkleidung zu haben. Unterwegs und zuhause war das echt praktisch. Vor allem mag man ja auch nicht rund um die Uhr waschen.

Unersetzlich waren Spucktücher. Die sind auch beim essen lernen echt super! Kein Lätzchen kann da mithalten;-)




lG germany