Da habt ihr aber Glück gehabt/Thema Geschlecht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von naddel09 29.04.11 - 13:37 Uhr

Hallo ihr lieben!
Wir haben bereits 3 suesse Kinder,2 Jungs und 1 Mädchen und erwarten jetzt unser letztes wunschkind,auch ein Mädchen.mich beeindruckt immer wieder die erstaunten gesichter der Leute dass wir nun 2 Jungs und dann 2 Mädchen bekommen..#kratz das wäre ja totaal ungewöhnlich #rofl was hätten sie denn gesagt wenn's wieder ein Junge geworden wäre?wie ist denn bei euch Mamas so die geschlechterverteilung?und die reaktionen?lg naddel#winke

Beitrag von haruka80 29.04.11 - 13:40 Uhr

Kriegen den 2. Jungen und da heißts dann eher: Na hauptsache gesund, ist doch alles gut bei dem 2. oder? N Mädchen wäre für dich ja sicher schön gewesen, aber sei froh, dass es gesund ist.

So in der Art, weil meine Freunde und Bekannte alle wissen, dass ich mir mein Leben lang schon n Mädchen gewünscht habe.

Beitrag von sweetheart83 29.04.11 - 13:46 Uhr

Ging mir genauso als ich mit meinem zweiten Sohn schwanger war, mein Traum war schon seit ich denken kann eine Tochter zu bekommen, allerdings war mein Umfeld eher "verletzend", weil es "nur" wieder ein Junge ist. Naja, jetzt sind alle vernarrt in ihn, ich finde zwei Jungs toll.

VLG
Nadine

Beitrag von haruka80 29.04.11 - 13:56 Uhr

Ich kanns mir allgemein mit 2 Kindern noch nicht vorstellen, aber ich glaube, es wird schön laut und einfach toll werden mit 2 Jungs.
Das Leben ist ja kein Wunschkonzert, wir haben uns jetzt als Ersatz noch n weibliches Kaninchen geholt- so hab ich wenigstens da VErstärkung#rofl

Beitrag von sweetheart83 29.04.11 - 15:19 Uhr

Ooooh ja, schön laut ist es und auch anstrengend, weil sie doch meinen um die Aufmerksamkeit kämpfen zu müssen und immer besser zu sein als der andere, meine sind aber auch nur 16 Monate auseinander, das verstärkt dieses Verhalten noch, aber es ist sehr schön. Ich habe seit einem Monat weibliche Verstärkung bekommen, obwohl ich garnicht mehr damit gerechnet habe, vielleicht kommt das bei dir auch noch ;-)

Beitrag von enjoythesilence 29.04.11 - 13:42 Uhr

habe ein mädchen und bekomme nun einen jungen, die reaktionen sind positiv, ...es sei ja toll ein pärchen zu haben... :-)

Beitrag von blossom2 29.04.11 - 13:43 Uhr

Hallo du,:-D

bei uns ist es genau umgedreht. Haben 2 Mädels und 1 Jungen. Nun kommt der 2 Junge #huepf und auch wir kennen diese Reaktionen. "Oh dann ist ja der Ausgleich da!" hören wir am meisten. Na ja haben uns so langsam daran gewöhnt.

Lg blossom 36 ssw#winke

Beitrag von sephora 29.04.11 - 13:44 Uhr

Ganz ehrlich: WArum wird man immer nur für Jungs bemitleidet?? ich höre immer nur von Frauen die von Jungsoutings enttäuscht sind oder von Mitleid, weil jemand nen Jungen bekommt.

Sind Jungs schlechter als Mädchen? Was soll denn das?

Beitrag von pummelchen7182 29.04.11 - 13:53 Uhr

ich würde mich freuen zu erfahren dass unser 3. kind ein Junge wird, oh man da wäre ich glücklich #verliebt

z.Z. haben wir 1 Jungen und 1 Mädchen :-)

Beitrag von sarisarah 29.04.11 - 13:55 Uhr


Also ich habe mich SEHR gefreut! #verliebt - Über ein Mädchen hätte ich mich wahrscheinlich auch so gefreut, es war mir einfach egal!

Aber ich verstehe was du meinst, ich beobachte es auch immer wieder. Wobei die Freunde meines Mannes am liebsten ne Party gefeiert hätten als sie hörten dass es ein Junge wird. ;-)

Beitrag von belala 29.04.11 - 14:11 Uhr

Hallo sephora,

nein natürlich sind Jungs nicht schlechter als Mädchen.

Ich kannte bis zur Geburt meines Sohnes nur Jungs und Männer in meiner Familie die ängstlich (mein jüngster Bruder), depressiv (mein jüngerer Bruder), dümmlich (mein Cousin), Alkoholiker (Stiefvater, Onkel), cholerisch und aggressiv (Vater) sind.
In meinem Unterbewußtsein hatte sich eingebrannt, dass sich mein Sohn automatisch mit einreihen wird.
Mein Verstand sagt da natürlich etwas anderes und zwar, dass wir Eltern unsere Gene und unsere Erziehung unserem Sohn mitgeben.

Übrigens werden die Jungs in unserer Familie "höher gehandelt".
Mädchen heißen Mädchen und Jungs heißen Söhne.



LG,belala

Beitrag von sephora 29.04.11 - 14:15 Uhr

Ich teile diese Meinung auch nicht!
Aber es kommt hier dennoch so rüber! Wenn man jemand unzufrieder oder enttäuscht mit nem Outing ist, dann sind es wirklich zu 99% Jungsoutings!

Und die menschen reagieren auch meist etwas geknickt wenn man einen Jungen erwartet. Warum ist das so?
Also wir damals verkündeten dass es ein Mädel wird, waren auch alle so froh! Da hab ich dann immer gesagt, und mit nem Jungen hättet ihr keine Freude gehabt? Mich nervt das alles total.

Wir erwaten unser 2. Kind und es wird nun wahrscheinlich ein Junge. Da kommen jetzt auch so Sprüche: Ach ja, das ist doch auch ganz ok! Oder: Dann könnt ihr wenigstens die Planung abschliessen! Eine Bekannte hat mich bemitleidet, weil 2 mal gleiches Geschlecht wäre ja viel besser, denn die kinder könnten besser spielen.

Mich regt das alles so sehr auf, dass ich jetzt schon garnicht mehr sage was es wird. Ist doch völlig egal, oder? Ich bin wirklich fest der meinung: Hauptsache gesund und glücklich!

Beitrag von belala 29.04.11 - 13:46 Uhr

Hallo Naddel,

ja seltsam sind diese Bemerkungen.

mein 1.Kind hatte den mutmaßlichen ET an meinem Geburtstag.
Na sowas.
Einige waren auch der Meinung, dass wir es gut geplant hätten#kratz.

Ich habe zwei Mädchen und einen Jungen.
Bei unseren Mädchen ließen wir uns damals überraschen, unser Sohn war dann kein "Ü-Ei" mehr.
Die meisten sagten auch "na, da freut ihr euch" oder "endlich ein Junge" etc.pp.
Ich war auf ein Mädchen eingestellt und hatte Schwierigkeiten mich auf einen Jungen zu freuen.
Das sind übrigens Gedanken die ich gar nicht mehr nachvollziehen kann.

Wenn es nach mir ginge, hätte ich gern noch einen Bruder für meinen kleinen Sohn#verliebt

LG,belala

Beitrag von stefanie034 29.04.11 - 13:48 Uhr

ich habe mädchen junge mädchen.und was jetzt kommt weiss ich noch nict.ein junge wäre ja der ausgleich und alle sagen auch ;so jetzt muss es ein junge sein; aber ein mädchen wäre praktischer,weil unsere kleinste 13 monate alt ist wenn das baby kommt.so könnte man alles weitergeben und ein schönes gemeinsames prinzessin zimmer machen#schein.aber abgesehen von praktischen ist es uns egal,hauptsache ein #baby.#rofl#rofl

Beitrag von biggi02 29.04.11 - 13:57 Uhr

Huhu,

wir bekommen Sohnemann Nr. 3#verliebt.
Ich finde es aber schon lustig....3mal hintereinander das gleiche Geschlecht.
:-p

Ich liebe meine Räuberbande#verliebt

LG, Biggi mit Tobias 4 3/4 Jahre,Julian fast 2 Jahre und Robin im Bauch 30. SSW

Beitrag von gruene-hexe 29.04.11 - 14:04 Uhr

Wir bekommen nach einem Mädchen nun einen Jungen. Es freuen sich natürlich alle :-) Aber es gibt so eine Geschichte, die mich nervt. Und zwar kommt dann meist "na dann habt ihr ja ein Pärchen und könnt eure Familienplanung abschließen!" Und dann dieser Satz "lässt du einen geplanten Kaiserschnitt machen? Mach das, dann kannst du dir gleich die Eileiter abknipsen lassen, dann musst du nicht später die Kosten dafür extra tragen!" #schock#schock#schock

Irgendwie finden die Leute immer was, um blöde Sprüche/Tipps vom Stapel lassen zu können.

Lieben Gruß
Michaela, die weder KS machen noch sich was abknipsen lässt!

Beitrag von emeliza 29.04.11 - 14:07 Uhr

Ja, das ist wirklich lustig.

Wir haben ein Mädchen und einen Jungen. Jetzt wissen wir noch nicht, was es ist und ständig fragen mich alle Leute, ob wir es schon ein Outing haben.

Ich finde es komisch, dass mich immer alle fragen, was ich mir denn wünsche, noch einen Jungen oder noch ein Mädchen. Mir ist es komplett egal. Deshalb ist jetzt meine Standart-Antwort: Wenn Emeliza gerada zickig ist, dann noch einen Jungen und wenn Felix gerade wieder so wüst spielt ohne Rücksicht auf Verluste, dann ein Mädchen. Wahrscheinlich wird es diesmal entweder ein zickiger Junge oder ein wüstes Mädchen :-p

LG Sandra

Beitrag von co.co21 29.04.11 - 14:47 Uhr

Hallo,

also wir haben schon eine Tochter, und bekommen nun einen Jungen.
Bei unserer Tochter waren alle überglücklich, da es das erste Baby weit und breit war, da wars wurscht, was es wird ;-) Waren nur teilweise etwas überrascht, weil es in der Familie meines Mannes eher so üblich ist, dass zuerst ein Junge kommt #kratz

Naja, jetzt als klar war, dass es ein Junge wird, kommen dauernd doofe Sprüche...aber eher gegen unsere Tochter. Meine Oma ist stolz wie Oskar und meinte auch, endlich ein Junge (sie hat nur Urenkelinnen bisher), und dass sich mein Papa ja besonders freuen wird nach den ganzen Mädels :-[ (ich hab "nur" ne Schwester, es gibt halt eine Enkelin und zwei Stief-Enkelinnen...mein Papa liebt uns alle ;-) )
Und meine andere Oma auch, endlich ein Junge...sie selbst hat nur Mädels bekommen, dann ihre Mädels auch nur Mädels, und ich dann auch noch eins, das war wohl zuviel des guten :-(
Meine Tochter tut mir jetzt schon total leid...zuerst überall die Prinzessin und jetzt fragen schon bestimmte Leute garnimmer nach ihr, dabei ist der Kleine noch nicht mal da... #schmoll

LG Simone

Beitrag von leana-alissa 29.04.11 - 15:35 Uhr

Huhu Naddel,
wir bekommen wahrscheinlich unser drittes Mädchen. Unser Papa "kann" evtl. nur Mädchen, lach :-). Wir freuen uns aufs Baby - egal, ob noch etwas zwischen den Beinchen wächst oder nicht :-). In 2 Wochen sind wir schlauer :-)

LG, Silvia

Beitrag von suessenike 29.04.11 - 16:09 Uhr

Hallo

also ich bin mit Nr.4 schwanger, weiß aber noch nicht was es wird.
Bisher habe ich 3 mädels...